nmz - news

Rolf Zuckowski wird 75: Mit Musik Kindern Lebensmut geben

nmz - aktuell -

Hamburg - Mit fröhlichen Liedern wie «Wenn der Sommer kommt» und «In der Weihnachtsbäckerei» sind Generationen von Kindern aufgewachsen. Deren Schöpfer Rolf Zuckowski fühlt sich angesichts der Weltlage gerade weniger unbeschwert. Das verrät er der dpa im Gespräch zu seinem 75.

«Immer wieder kommt ein neuer Frühling», «Und ganz doll mich», «Die Jahresuhr» oder auch «In der Weihnachtsbäckerei» - Lieder, die seit Jahrzehnten im Familienkreis und bei Kindergeburtstagen, in Kitas und Schulen begeistert von Klein und Groß gesungen werden. Nicht zu vergessen der Mut machende, inzwischen bei Youtube und TikTok zig millionenfach angeklickte Evergreen «Ich schaff' das schon!». Schöpfer der eingängigen Melodien und aufbauenden Texte ist Rolf Zuckowski.

Weiterlesen

Christian Johannes Bonath wird neuer Domkapellmeister in Dresden

nmz - aktuell -

Dresden - Der Kirchenmusiker Christian Johannes Bonath wird neuer Domkapellmeister und Leiter der Dresdner Kapellknaben. Der 42-Jährige tritt die Nachfolge von Matthias Liebich (63) zum 1. September 2022 an, teilte das Bistum Dresden-Meissen am Dienstag mit. Der gebürtige Wormser war zuletzt als künstlerischer Leiter des Knabenchores «capella vocalis» in Reutlingen tätig.

Liebich geht nach mehr als 25 Jahren im kirchlichen Dienst Ende August in Ruhestand. Bischof Heinrich Timmerevers dankte ihm für sein langjähriges Wirken im Dienst der Sakralmusik an der Dresdner Kathedrale.

Weiterlesen

Füllt die Stille mit Musik

nmz - aktuell -

Ein Gespräch mit Ulrich Rademacher, Bundesvorsitzender des VdM

Zwei runde Geburtstage stehen an: Der VdM feiert 2022 seinen 70. Geburtstag. Ebenso „jung“ wird Ulrich Rademacher, langjähriger Bundesvorsitzender, der auf der Hauptarbeitstagung des VdM in Regensburg den Staffelstab übergeben wird. Sein Engagement im Präsidium des Deutschen Musikrats, in das er gerade mit den meisten Stimmen für alle männlichen Kandidaten wiedergewählt wurde, und als Vorsitzender des Projektbeirats „Jugend musiziert“ werden dafür sorgen, dass er dem Verband auch zukünftig eng verbunden bleibt. Matthias Pannes, VdM-Bundesgeschäftsführer, und Barbara Haack für die nmz sprachen mit Ulrich Rademacher über Vergangenes und Zukünftiges.

Weiterlesen

Gypsy-Klassiker und Manouche-Feeling im Regensburger Leeren Beutel

JazzZeitung - aktuell -

Gelegentlich erlebe er es heute noch, erzählt Pianist Jermaine Landsberger nach seinem Konzert im Jazzclub Leerer Beutel, dass Besucher begeistert klatschen, ihn außerhalb des Clubs aber keines Blickes mehr würdigen. Der in der Oberpfalz aufgewachsene Musiker ist ein Sinto und hat als Schulkind einiges an Diskriminierung und Herabwürdigung bis hin zu Schlägen erleben müssen. Die Entschuldigung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gegenüber den Sinti und Roma für die anhaltende Stigmatisierung im Nachkriegsdeutschland hat bei Landsberger eine Fülle von Erinnerungen ausgelöst. Zuvörderst die an seine Groß- und Urgroßeltern, die mit einem großen Teil der Familien in Konzentrationslagern der Nationalsozialisten ermordet worden sind. Einem Großvater gelang zweimal die Flucht aus einem Todeslager. Ihm verdankt er sein Dasein als untypischer Musiker. Untypisch deshalb, weil sich Landsberger im Unterschied zu vielen Kollegen und Musikerinnen wie Dotschy Reinhardt immer mit dem Modernjazz identifiziert und keine Gypsy- oder Swingmusik gemacht hat. Dennoch hat er auch die Verbindung zu anderen Sintimusikern wie den Gitarristen Bireli Lagrene gesucht, mit dem „ich 1995 oder `96 einen meiner ersten Auftritte hier beim Jazzclub gespielt habe“, erzählt Landsberger mit spürbarer Begeisterung. Bereits damals war der Münchner Schlagzeuger …

Der Beitrag Gypsy-Klassiker und Manouche-Feeling im Regensburger Leeren Beutel erschien zuerst auf JazzZeitung.

Glücksfall für Kontrabassspieler

nmz - aktuell -

Seit 20 Jahren fördert das „Forum Kontrabass“ auf vielen Ebenen die Musikbegeisterung

Von einem „Glücksfall“ spricht Kirill Petrenko, Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, wenn er die Arbeit des „Forums Kontrabass“ beschreibt. Andreas Ehelebe, Solobassist der Staatskapelle Dresden, berichtet gar, dass sein Leben dadurch „in die entscheidende Richtung gelenkt wurde, wofür ich unendlich dankbar bin“. Seit nunmehr 20 Jahren gelingt es einem eigenartigen Verein, der ursprünglich den langweiligen Namen „Pädagogische Arbeitsgemeinschaft Kontrabass Baden-Würt­temberg“, kurz pak-bw, trug, Menschen zu begeistern.

Weiterlesen

Für ein friedliches Miteinander

nmz - aktuell -

Musikschulen engagieren sich für die Ukraine

Zahlreiche Musikschulen engagieren sich auf unterschiedliche Weise für die Menschen in der Ukraine oder für diejenigen, die nach Deutschland geflüchtet sind. Hier eine kleine Auswahl – Fortsetzung folgt:

Weiterlesen

Ein Angriff auf die Menschenrechte

nmz - aktuell -

Musikschulen unterstützen Geflüchtete aus der Ukraine

Der Verband deutscher Musikschulen (VdM) hat seine Mitgliedsschulen aufgerufen, geflüchtete Menschen aus der Ukraine zu unterstützen. „Putins Krieg ist ein Angriff auf die Grundprinzipien von Menschenrechten, Demokratie und Freiheit – nicht nur in der Ukraine, sondern auf der ganzen Welt.

Weiterlesen

Botschaft der Menschlichkeit dem Krieg entgegensetzen

nmz - aktuell -

Appell anlässlich des Überfalls Russlands auf die Ukraine

Die Jeunesses Musicales wurde als internationale Jugendorganisation nach dem 2. Weltkrieg gegründet, um die Jugend der Welt zu friedlicher Begegnung und Verständigung im Zeichen der Musik einzuladen, damit es „nie wieder Krieg“ geben sollte. Der pazifis­tische und weltbürgerliche Grundzug der Jeunesses Musicales hat bis heute und angesichts des unfassbaren Kriegsgeschehens in der Ukraine – leider – an Aktualität nicht verloren.

Weiterlesen

Kurse

nmz - aktuell -

in der Musikakademie Schloss Weikersheim

mu:v-Camp
Musik verbindet
29. Juli – 2. August 2022

Kammermusikkurs für junge Instrumen-talisten*innen
Erlebnis Kammermusik!
3. – 14. August 2022

Notos Chamber Music Academy
13. – 21. August 2022

exzellenz labor oper
19. – 29. August 2022

67th International Chamber Music Campus
mit dem Vogler Quartett
7. – 18. September 2022

Weiterlesen

Intendant Vogler: Klassik-Branche muss sich nach Pandemie erneuern

nmz - aktuell -

Dresden - Musiker Jan Vogler hat in der Corona-Pandemie Konzerte im Internet organisiert und eine Streaming-Plattform gegründet. Mit Blick auf die Zukunft hält er «neue Töne» im Konzertbetrieb für ratsam.

Die Klassik-Szene muss sich nach Ansicht des Cellisten und Festspielintendanten Jan Vogler nach der Corona-Pandemie erneuern. «Die Konzertbesucher wählen jetzt stark aus und haben eine genaue Vorstellung davon, was sie hören wollen. Sie haben in der Pandemie gelernt, notfalls auch ohne Live-Musik auszukommen», sagte der 58-Jährige im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur.

Weiterlesen

Bühnenverein empfiehlt mehr Mindestgage für künstlerisches Personal

nmz - aktuell -

Köln - Die Mindestgage für die bundesweit mehr als 10 000 künstlerisch Beschäftigten in Theatern und Orchestern soll nach einer Empfehlung des Deutschen Bühnenvereins um 25 Prozent auf 2500 Euro im Monat angehoben werden. Das gab der Arbeitgeberverband am Montagabend bekannt.

Nachdem die Verhandlungen schon einmal vertagt worden seien, sei ein weiterer Aufschub aufgrund fortgeschrittener Haushaltsplanung in den Mitgliedshäusern nicht möglich, erklärte der Bühnenverein. Deshalb erfolge die Empfehlung, künstlerisch Beschäftigten ab der kommenden Spielzeit, die im September beginnt, mindestens 2500 Euro Gage im Monat zu zahlen. Der Bühnenverein beruft sich dabei auf seine Satzung und geht davon aus, dass die Mitglieder dieser Empfehlung folgen werden. Die Gespräche mit den Gewerkschaften würden am 1. Juni fortgesetzt.

Weiterlesen

Sächsische Kulturstiftung vereinfacht Förderung für Gastspiele

nmz - aktuell -

Dresden - Kulturschaffende können künftig leichter eine Förderung für Gastspiele innerhalb und außerhalb Sachsens beantragen. Die Anträge können künftig per Online-Formular gestellt werden und sind laufend möglich, wie die Kulturstiftung des Freistaats am Dienstag mitteilte.

Die Stiftung fördert unter anderem Gastspiele von Tanz-, Theater- und Figurenproduktionen, Videopräsentationen und Ausstellungen. Ziel des Programms ist es, dass aufwendig erarbeitete Produktionen über die Premiere oder Vernissage hinaus an möglichst vielen Orten zu sehen sind. Dafür können sowohl sächsische Künstlerinnen und Künstler eine Förderung für Gastspiele in Europa beantragen. Umgekehrt fördert die Stiftung auch Kulturschaffende, die für ein Gastspiel in den Freistaat reisen.

Weiterlesen

Die Menschen ein Alp-Traum! – Die Oper Halle mit Aribert Reimanns „Ein Traumspiel“

nmz - aktuell -

Eine gewisse tollkühne Zuversicht in die Neugier seines Publikums kann man dem neuen Intendanten der Oper in Halle Walter Sutcliffe nicht absprechen. Mit Benjamin Brittens „Mittsommernachtstraum“ in die Spielzeit zu starten und dann als letzte Premiere vor den Händelfestspielen (zu denen auch der Beitrag der Opern in der Geburtsstadt des Barockmeisters bislang jedenfalls schon immer ein Selbstläufer waren) mit Aribert Reimanns „Ein Traumspiel“ das coronagenervte Publikum ins Theater zurückzulocken, ist schon recht optimistisch.

Hauptbild: 

Weiterlesen

Musik-Legende Bob Dylan mit eigenem Museum geehrt

nmz - aktuell -

Tulsa - Musik-Ikone Bob Dylan (80) wird nun mit einem eigenen Museum geehrt. Rund 100 000 Ausstellungsstücke aus dem Archiv des Literatur-Nobelpreisträgers präsentiert künftig das Bob Dylan Center in Tulsa im US-Bundesstaat Oklahoma.

Neben einer Dauerausstellung zu Leben und Werk des Musikers soll es auch Wechselausstellungen geben. Zuvor hatten am Wochenende Stars wie Elvis Costello, Patti Smith und Mavis Staples mit Konzerten die für Dienstag geplante Eröffnung gefeiert. Dylan selbst hat das Museum zwar abgesegnet, war aber laut den Betreibern persönlich nur wenig involviert.

Weiterlesen

Dresdner Musikfestspiele wollen «zaubern» - Tickets vorhanden

nmz - aktuell -

Dresden - Die Dresdner Musikfestspiele wollen bei ihrer 45. Ausgabe ab Mittwoch unter dem Motto «Zauber» ein Zeichen der Hoffnung setzen. Zwei Jahre lang war das international bekannte Klassik-Festival wegen der Corona-Pandemie zum Improvisieren gezwungen, nun kann es wieder aus dem Vollen schöpfen.

Dabei können Musikliebhaber sogar noch Karten für Konzerte erwerben, die eigentlich schon ausverkauft waren. Grund: Als der Verkauf der Tickets im Februar begann, durften wegen der Corona-Beschränkungen die Plätze in den Sälen nicht voll ausgelastet werden. Inzwischen ist das aber möglich, womit ein zusätzliches Kartenangebot zur Verfügung steht.

Weiterlesen

Neun Tage Kemptener Jazzfrühling 2022

JazzZeitung - aktuell -

Konzerte des als Streaming-Festival veranstalteten 36. Jazzfrühling 2021, z. B. von Bill Frisell, LBT, Kinga Glyk und Camille Bertault lassen sich noch auf YouTube finden. Der 37. Kemptener Jazzfrühling konnte nun an neun Tagen fast im normalen Rahmen und vor allem wieder vor echtem Publikum stattfinden. Das war allerdings noch etwas zurückhaltend, sodass ausgerechnet Theo Croker, einer der Stars des aktuellen schwarzen Jazz aus den USA, das Stadttheater mit seinem ambitionierten Programm „BLK2LIFE – A Future Past“, bei weitem nicht füllen konnte. Hoffentlich nahmen die Weggebliebenen nicht das provokante Rap-Manifest Crokers „Jazz is dead“ vorweg. Ein jazzmusikalischer Glanzpunkt wurde sein einfallsreiches, breit gefächertes Programm zwischen Bebop, Sun Ra und Rap trotzdem. Explizit politisch setzte sich der Modernist darin mit dem Schwarzsein in den USA in Vergangenheit und Zukunft auseinander. Als Trompeter, Sänger und Rapper eher zurückhaltend, gab er während des zweistündigen Konzerts ohne Pause seinen Mitmusikern an Piano, Electronics, Bass und Schlagzeug viel Raum zur kraftvollen Ausgestaltung seiner dynamischen Musik. Passend zur teilweise etwas versponnenen anmutenden, psychodelisch angehauchten Philosophie des lässigen, coolen 36-jährigen Enkels des Trompeters Doc Cheatham begleitete Visual Art- und Sound-Designer D’Leau die …

Der Beitrag Neun Tage Kemptener Jazzfrühling 2022 erschien zuerst auf JazzZeitung.

Seiten

Subscribe to ConBrio – Musikbücher & mehr Aggregator – nmz - news