nmz - news

Vom Sieg großer Kunst – Eine Münchner Fassung von „Hoffmanns Erzählungen“ im Gärtnerplatztheater

nmz - aktuell -

So viel Szenenapplaus war in den letzten Jahren in beiden Münchner Opernhäusern nie. Denn Anthony Bramall (Dirigat), Stefano Poda (Regie, Choreographie, Bühne, Kostüme, Licht, unter Mitarbeit von Paolo Cei), Pietro Numico (Chor) und Michael Rinz (Dramaturgie) haben aus der – seit rund 140 Jahren - schwierigen Notenlage eine in sich konsequente Münchner Fassung erarbeitet und fesselnd realisiert.

Hauptbild: 

Weiterlesen

Leonard Bernstein Award für schottischen Gitarristen Sean Shibe

nmz - aktuell -

Lübeck - Der mit 10 000 Euro dotierte Leonard Bernstein Award des Schleswig-Holstein Musik Festivals geht in diesem Jahr an den schottischen Gitarristen Sean Shibe. «Als junger Gitarrist verbindet Sean Shibe unterschiedliche Stile und Genres. Dabei besticht er durch herausragendes musikalisches Können, eine reiche Fantasie und den Mut, neue Wege zu beschreiten», sagte Festivalintendant und Jurymitglied Christian Kuhnt laut Mitteilung.

Der 29-Jährige hat bereits vier Alben mit einem breiten musikalischen Spektrum veröffentlicht - von der Renaissance bis zu zeitgenössischen Auftragskompositionen, wie es weiter hieß. Dabei setze er nicht nur auf die klassische Gitarre, «sondern experimentiert auch mit verschiedenen Lauteninstrumenten und E-Gitarre, um seine klanglichen Horizonte zu erweitern».

Weiterlesen

Ehemaliger Thomaskantor Georg Christoph Biller gestorben

nmz - aktuell -

Leipzig - Der langjährige Leiter des weltberühmten Leipziger Thomanerchors, Georg Christoph Biller, ist tot. Der 66-Jährige sei am Donnerstag nach langer Krankheit gestorben, teilte die Stadt Leipzig am Freitag mit. Biller hatte den traditionsreichen Knabenchor seit 1992 als 16. Nachfolger von Johann Sebastian Bach geleitet und an die Weltspitze geführt. Anfang 2015 hatte er das Amt aus gesundheitlichen Gründen aufgegeben.

In seiner Amtszeit als Thomaskantor habe Biller viele Thomanergenerationen geprägt und sei wichtige Bezugsperson für zahlreiche Sänger und Musiker gewesen, hieß es weiter. Sein Tod sei ein großer Verlust für die Musikstadt Leipzig und die Bachfamilie in aller Welt.

 

Pressemeldung der Stadt Leipzig:

Leipzig trauert um Alt-Thomaskantor Prof. Georg Christoph Biller

Weiterlesen

Beat Fehlmann bleibt Intendant der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

nmz - aktuell -

Ludwigshafen/Mainz - Beat Fehlmann bleibt weitere fünf Jahre Intendant der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Sein Vertrag beim größten Sinfonieorchester des Landes mit Sitz in Ludwigshafen sei am Donnerstag bis Ende August 2028 verlängert worden, teilte Kulturministerin Katharina Binz (Grüne) in Mainz mit.

«Die von Fehlmann gesetzten Impulse zur strukturellen und künstlerischen Entwicklung des Orchesters haben sehr schnell Erfolge gezeigt», sagte Binz. «Dass er diesen Weg nun weiterverfolgen wird ist für die Deutsche Staatsphilharmonie ein wahrer Glücksfall.»

Weiterlesen

Uraufführung von „Once To Be Realized“ nach Fragmenten von Jani Christou in Berlin

nmz - aktuell -

Die Münchener Biennale – Festival für Neues Musiktheater und die Deutsche Oper Berlin hatten schon weitere Kooperationsprojekte in der Mache, als am 23. Januar 2022 endlich „Once To Te Realized“ als Teil des ‘Überhang-Zyklus’ der Biennale 2020 zur verspäteten Uraufführung gelangte. Mit Übertragung der Produktion von der Kantine, den Funktionsräumens und der Tischlerei der DOB ins Utopia München und in das Onassis Culture Centre Athen wird sich „Once To Be Realized“ in ein ganz anderes, weil von den Räumen mehr als durch Musik modelliertes Perfomance-Artefakt verwandeln.

Hauptbild: 

Weiterlesen

+++ Jazzahead!-Festival Bremen +++ Anmeldestart Jazz-Campus Mainz +++ Neue Single von Karoline Weidt +++

JazzZeitung - aktuell -

+++ Jazzahead!-Festival 2022: „Together again“ +++ Am 14. April startet das diesjährige jazzahead!-Festival in der Hansestadt Bremen – erstmals als hybride Veranstaltung, die sowohl live als auch online zu erleben sein wird. In diesem Jahr steht bekanntlich Kanada erneut auf dem Programm: Nach dem pandemiebedingten Ausfall 2020 und der digitalen Version 2021 wird unter dem Motto „Together again“ die Hybridveranstaltung in der MESSE BREMEN zuversichtlich geplant. Parallel zum Messebetrieb werden vom 28. bis 30. April 40 Konzerte in vier Kategorien veranstaltet. Nachdem die Künstlerinnen vom Eröffnungs- und Galakonzert (Erin Costelo, Lailia Biali/Malika Tirolien) bereits bekannt gegeben wurden, stehen jetzt auch die Showcase-Acts fest. Mit jeweils acht Beiträgen wurden die Konzertabende ausgestattet: Bei der „Canadian Night“, beim „European Jazz Meeting“ und bei der „Oversea’s Night“ treten unter anderem das kanadische „Francois Bourassa Quartet“, die spanische „Alba Careta Group“ und die brasilianische Formation „Caixa Cubo“ auf. „Es sind viele Musiker und vor allem Musikerinnen dabei, die noch nie einen Auftritt bei Jazzahead hatten, was uns besonders freut“, sagt Peter Schulze, gemeinsam mit Ulrich Beckerhoff künstlerischer Leiter des Festivals. Weitere Informationen unter: https://jazzahead.de/festival/ +++ Anmeldungsstart Jazz Campus Mainz …

Der Beitrag +++ Jazzahead!-Festival Bremen +++ Anmeldestart Jazz-Campus Mainz +++ Neue Single von Karoline Weidt +++ erschien zuerst auf JazzZeitung.

Würzburger Mozartfest blickt auf Gegenwartsmusik

nmz - aktuell -

Würzburg - Das Würzburger Mozartfest möchte heuer einen Bogen zwischen Klassik und Gegenwartsmusik spannen. Das am Donnerstag vorgestellte Programm enthält 84 Veranstaltungen mit Werken verschiedenster Komponistinnen und Komponisten. Das Festival wird vom 20. Mai bis 19. Juni unter dem Motto «Alles in einem: Freigeist Mozart» stattfinden. Es ist die 101. Ausgabe des Mozartfestes.

Die Veranstalter betonen, dass Klassik nicht museal sei, sondern das Hier und Jetzt beleben solle. «Wir brauchen Musikgeschichten, um die Gegenwart zu verstehen, in ihrer Komplexität und Vielfalt», sagt die Komponistin und Hauptkünstlerin des diesjährigen Mozartfestes, Isabel Mundry. Zu den Künstlerinnen und Künstlern zählen daher auch drei Orchester mit Schwerpunkt in der Neuen und experimentellen Musik.

Weiterlesen

Per-Otto Johansson wird neuer Generalmusikdirektor in Detmold

nmz - aktuell -

Der Schwede Per-Otto Johansson wird ab der kommenden Spielzeit neuer Generalmusikdirektor am Landestheater Detmold. Sein Vertrag läuft über vier Jahre. Intendant Georg Heckel: „Ich freue mich, mit Per-Otto Johansson einen ausgewiesenermaßen hervorragenden Musiker für das Landestheater Detmold gewonnen zu haben, der mit seiner integrativen Persönlichkeit seinen Beitrag zur weiteren Entwicklung des Landestheaters beitragen wird.“

Auch der Aufsichtsratsvorsitzende der Landestheater Detmold GmbH, Landrat Dr. Axel Lehmann teilt die Freude über den erfolgreichen Abschluss des seit längerem laufenden Auswahlverfahrens.

Weiterlesen

27.1.22: Aktuelle Corona-Meldungen aus der Kulturszene

nmz - aktuell -

Hamburger Behörde: Kultur und Sport «nicht gegeneinander ausspielen» +++ Bereits die Hälfte der Mittel des MV-Schutzfonds Kultur ausgezahlt +++ Ende der Corona-Pause: Theater Erfurt nimmt Spielbetrieb wieder auf +++ Linke: Öffnungsperspektiven für die Kultur in Mecklenburg-Vorpommern waren überfällig

Hamburger Behörde: Kultur und Sport «nicht gegeneinander ausspielen»

Hamburg - Die Hamburger Behörde für Kultur und Medien wehrt sich gegen die Schelte aus dem Sport wegen unterschiedlicher Regelungen bei der Zulassung von Zuschauern. Als Zielscheibe für Ungleichbehandlung ist in jüngster Zeit bundesweit die Elbphilharmonie genannt worden, wo 2000 Besucher zugelassen sind, diese Zahl freiwillig aber nicht ausgeschöpft wird.

Weiterlesen

Test bestanden – Ulrich Rasche erklimmt in Genf mit „Elektra“ die Höhen der Opernregie

nmz - aktuell -

Es war ein Opernregiedebüt mit Anlauf. In dem Falle müsste man eher sagen: mit Anmarsch. Im versswingenden Dauergleichschritt auf Laufbändern oder Drehscheiben. Denn die sind das Markenzeichen von Ulrich Rasche. Als Teil gewaltiger Apparaturen, die für jeden kalkulierenden Planer der blanke Horror sein müssen, hat er sich mit exzessivem Choreinsatz als der legitime Nachfolger im Bühnengeiste von Einar Schleef etabliert.

Hauptbild: 

Weiterlesen

Auf dem aktuellen Stand des Materials, immer

nmz - aktuell -

50 Jahre SWR Experimentalstudio Freiburg · Von Stefan Jena

Als Karlheinz Stockhausen vor 70 Jahren begann, im Studio des WDR in Köln mit elektronischen Klangerzeugern zu arbeiten, war das utopische Potenzial dieser neuen Musik groß. Nicht weniger als die vollständige Kontrolle über die Welt der Klangfarben und die Er­oberung des Raumes wollte man gewinnen. Aber erst als die Elektronik sich mit den Instrumenten verbündete, als die technischen Voraussetzungen für die Live-Elektronik sich zu entwickeln begannen, nahm diese Utopie Gestalt an. Gerade zur rechten Zeit mithin, in einer Phase des Aufbruchs, wurde 1971 das Experimentalstudio gegründet. Dass der Elan der Gründerjahre bis heute lebendig ist, kennzeichnet den einzigartigen Rang dieser Institution.

Weiterlesen

Zwei, die sich inspirieren: Siyou’n’Hell

JazzZeitung - aktuell -

Zwischen funky Grooves, afrikanischen Traditionals und Songs von existentieller Tragweite bewegte sich das Duo Siyou’n’Hell kürzlich im Jazzclub Leer Beutel in Regensburg.  Kein Konzert, welches aktuell stattfindet, geht ohne wenigstens einen kleinen seelischen Striptease über die Bühne des Leeren Beutels. „Nach so vielen Wochen, Monaten der Abstinenz ist es etwas ganz Besonderes“, wandte sich Sängerin Siyou Isabelle Ngnoubamdjum ans Publikum, „hier zu sein.“ Es sei für sie ungewohnt und gleichzeitig sehr vertraut – letzteres hörte man dem Spiel, der Musik des Duo Siyou’n’Hell auch an. Vom ersten zarten Ton an, in den nach einigen Takten Hellmut Hattler auf seinem E-Bass einstimmt, ist diese starke künstlerisch-emotionale Verbundenheit zwischen den beiden spürbar. „Motherless Child“, ein Spiritual mit dem der afroamerikanische Folksänger Ritchie Havens beim legendären Woodstock-Festival bekannt wurde, machte den Auftakt zu einem Abend mit stürmischen Grooves und ebenso ruhigen, innigen Momenten. Überraschungen hielten die beiden Musiker manchmal eher untereinander parat, wenn Hattler seine Duopartnerin unerwartet Haken auf dem Bass schlug und sie daraufhin in herzhaftes Lachen verfiel. Der Spaß und die Freude vor realen und nicht nur zahlenmäßigen Zuhörern bei einem Online-Konzert zu spielen übertrug sich …

Der Beitrag Zwei, die sich inspirieren: Siyou’n’Hell erschien zuerst auf JazzZeitung.

Fachkräftemangel trifft Orgelbauer von Eule in Bautzen

nmz - aktuell -

Bautzen - Der Fachkräftemangel ist für die Hermann Eule Orgelbau GmbH in Bautzen im 150. Jahr ihres Bestehens die größte Herausforderung. Die Abwanderung «hat uns in den letzten drei Jahren schmerzhaft getroffen», sagte Geschäftsführerin Anne-Christin Eule, Ur-Ur-Enkelin des Firmengründers, am Mittwoch zum Jubiläum.

«Junge Leute, die wir ausgebildet und die Erfahrung haben, orientieren sich beruflich um oder gründen eine Familie und verlassen die Region.»

Inzwischen sucht Eule, eine der größten Orgelbaufirmen in Deutschland, Mitarbeiter europaweit und die Belegschaft ist international. «Wir müssen Sprachbarrieren überwinden», sagte Eule. Unter den mehr als 40 Beschäftigten seien zudem Quereinsteiger - Schlosser, Zahntechniker, Feinmechaniker, Werkzeugmacher oder Tischler.

Weiterlesen

Andrea Schafarczyk wird neue WDR-Programmdirektorin für NRW, Wissen und Kultur

nmz - aktuell -

Neue crossmediale WDR-Programmdirektorin für die Bereiche Nordrhein-Westfalen, Wissen und Kultur wird Andrea Schafarczyk. Der Rundfunkrat bestätigte in seiner heutigen Sitzung (25.1.2022) einen entsprechenden Vorschlag von Intendant Tom Buhrow. Die 46-jährige Journalistin bekam 48 von 53 Stimmen. Sie übernimmt das Amt am 1. April 2022.

Programmdirektorin Valerie Weber hatte den WDR um Aufhebung ihres Vertrages gebeten, um sich neuen Aufgaben zuzuwenden.

Weiterlesen

Bühnenverein: Digitales Theater kann klassisches Theater ergänzen

nmz - aktuell -

Köln/Zwickau - An Deutschlands Theatern entstehen immer mehr Produktionen eigens für den digitalen Raum. Das Inszenieren mit digitalen Mitteln habe einen unglaublichen Schub bekommen, sagte der Präsident des Deutschen Bühnenvereins, Carsten Brosda, der Deutschen Presse-Agentur.

Theaterabend mit VR-Brille - Bühnen erobern neue digitale Räume

VR-Brille statt Besuch im Theater: Immer mehr Bühnen schicken sich an, neue digitale Möglichkeiten für Inszenierungen zu erproben. Dabei werden ganze Stücke fürs Digitale geschaffen. Ballette in Virtueller Realität gehören ebenso dazu wie Schauspiel oder Puppentheater.

Weiterlesen

25.1.22: Aktuelle Corona-Meldungen aus der Kulturszene

nmz - aktuell -

BR schickt Chor und Orchester in Corona-Pause +++ Kabinett beschließt Corona-Lockerungen für Kulturbetriebe in Mecklenburg-Vorpommern +++ Bremen verlängert Corona-Hilfen für Veranstaltungsbranche +++ Berlin verlängert Corona-Hilfen für Kultur und Medien

BR schickt Chor und Orchester in Corona-Pause

München (dpa/lby) - Der Chor und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks (BRSO) sowie das Münchner Rundfunkorchester legen bis zum 16. Februar eine Corona-Pause ein. Grund sei das rasant zunehmende Omikron-Infektionsgeschehen, teilte der BR am Dienstag in München mit.

Weiterlesen

DMR fordert Verlängerung der temporären Kurzarbeitergeld-Regelung

nmz - aktuell -

Seit fast zwei Jahren stellt die Corona-Pandemie viele Unternehmen der Musikwirtschaft vor immense logistische und finanzielle Herausforderungen. Das Kurzarbeitergeld war in dieser Notlage eine grundlegende Hilfe, um Insolvenzen abzuwenden.

Pressemeldung des DMR

Die Krise ist noch nicht vorbei: Deutscher Musikrat fordert Verlängerung der temporären Kurzarbeitergeld-Regelung

Seit fast zwei Jahren stellt die Corona-Pandemie viele Unternehmen der Musikwirtschaft vor immense logistische und finanzielle Herausforderungen. Das Kurzarbeitergeld war in dieser Notlage eine grundlegende Hilfe, um Insolvenzen abzuwenden. Ende März 2022 läuft die Regelung aus, nach der vorübergehend Kurzarbeitergeld für maximal 24 Monate gewährt werden konnte.

Weiterlesen

Klavier ersetzt Geige - Levit statt Mutter bei Festtagen Berlin

nmz - aktuell -

Berlin - Der Pianist Igor Levit (34) hat für die Festtage in der Berliner Staatsoper Unter den Linden einen Klavierabend zugesagt. Er ersetzt damit die Geigerin Anne-Sophie Mutter (58), die ihre Mitwirkung nach Angaben vom Dienstag wegen terminlicher Verschiebungen durch die Pandemie wieder absagen musste.

Levit wird am 8. April unter anderem die Klaviersonaten B-Dur KV 570 und c-Moll KV 457 von Wolfgang Amadeus Mozart spielen. Beide Werke entstanden im gleichen Zeitraum wie die drei Opern, die Mozart nach Vorlagen von Lorenzo Da Ponte schrieb. Die Trilogie aus «Così fan tutte», «Le nozze di Figaro» und «Don Giovanni» in der Inszenierung des französischen Opernregisseurs Vincent Huguet und musikalisch geleitet von Generalmusikdirektor Daniel Barenboim soll während der Festtage erstmals zyklisch gespielt werden.

Weiterlesen

Bob Dylan verkauft nach Autorenrechten auch Musik-Katalog

nmz - aktuell -

New York - Der US-Musiker Bob Dylan (80) hat nach den Autorenrechten an all seinen Songs auch seinen gesamten Musik-Katalog sowie die Option für kommende Alben verkauft. Sony Music erwarb beides bereits im vergangenen Juli, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Eine Verkaufssumme wurde nicht genannt, US-Medien schätzten den Wert des Deals auf rund 200 Millionen Dollar (etwa 180 Millionen Euro).

Der Literatur-Nobelpreisträger arbeitet schon seit mehr als 50 Jahren mit dem Label Columbia Records zusammen, das zu Sony Music gehört. «Ich bin froh, dass alle meine Aufnahmen dort bleiben können, wo sie hingehören», wurde Dylan zitiert.

Weiterlesen

Seiten

Subscribe to ConBrio – Musikbücher & mehr Aggregator – nmz - news