nmz - news

Geräuschvolles Seelengemälde – Uraufführung von Chaya Czernowins „Heart Chamber“ an der Deutschen Oper Berlin

nmz - aktuell -

Erfreulich, dass die Deutsche Oper Berlin alljährlich einen Kompositionsauftrag für eine neue Oper vergibt. Die Wahl fiel diesmal auf die besonders erfolgreiche, 1957 in Haifa geborene Komponistin Chaya Czernowin. Deren erste Oper war – ein seltener Fall bei Neuschöpfungen – wiederholt inszeniert worden, unter anderem auch von Claus Guth, der damit für die Uraufführung an der Deutschen Oper Berlin prädestiniert schien. Die extrem aufwändige Produktion wurde sehr positiv aufgenommen. Peter P. Pachl rezensiert.

Hauptbild: 

Weiterlesen

Münze rein, Musik raus - Die Jukebox wird 130 und lebt weiter

nmz - aktuell -

San Francisco (dpa) - Der Sound war kratzig, es rauschte und krächzte, aber der Holzkasten spuckte tatsächlich Töne aus. Die Gäste im «Palais Royal Saloon» in San Francisco wurden vor 130 Jahren Augen- und Ohrenzeugen der ersten Musikbox. Vier Schläuche ragten aus dem Gerät heraus, über diese stethoskopähnlichen Kopfhörer konnten gleichzeitig vier Leute mitlauschen.

Das historische Ereignis am 23. November 1889 kostete einen Nickel, also fünf Cent pro Person. Der Erfinder und Geschäftsmann Louis T. Glass stellte seinen «Nickel-in-den-Schlitz-Spieler» vor, den er unter dem Namen «Coin-Actuated Attachment for Phonographs» patentierte.

Weiterlesen

Die Jazz-Radiowoche vom 18.11.19 bis 24.11.2019

JazzZeitung - aktuell -

Jazz im Radio. Foto: Martin Hufner

Ein kleiner Blick in die Jazzwoche 46 im Radio. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr. Jazz im Radio (Fernsehen) SR2 – JazzNow – Sonntags von 20.04 bis 22.30 Uhr BR-KLASSIK – Jazztime – Von Montag bis Freitag täglich um 23.05 Uhr rbb-kultur – Late Night Jazz – Sa und So 23:04 – 24:00 Uhr hr2-kultur – Jazz in hr2-kultur – täglich SWR2 – Jazz – täglich Deutschlandfunk – Jazz (Überblick) – Jazz Live, JazzFacts und Milestones Deutschlandfunk Kultur – Jazz – diverse Sendetermine Ö1 – diverse Sendetermine ARTE TV – Jazz Periodika: Dauersendungen ohne genügend Infos – Tagesbegleitradio NDR Info – Play Jazz! Das Jazzmagazin 22:20 bis 23:00 MDR Kultur – Jazz 19:05 bis 20:00 MDR Kultur –Jazz Lounge 19:35 bis 20:00 WDR3 – Jazz & World – Improvisiertes zum Tagesausklang – Montag bis Freitag, 22.04 – 0:00 Uhr WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann 13:04 bis 15:00 (Samstags) 18.11.2019 17:50 bis 18:00 | SWR 2 SWR2 Jazz vor Sechs – Shai Maestro: Gal (Shai Maestro Trio) 19:04 bis 20:00 | hr2-kultur Hörbar 22:30 bis 23:00 | hr2-kultur Jazz Now: Aus …

Der Beitrag Die Jazz-Radiowoche vom 18.11.19 bis 24.11.2019 erschien zuerst auf JazzZeitung.

Alternde Erwachsenenchöre, aber mehr Kinderchöre

nmz - aktuell -

München - Während viele Erwachsenenchöre in Bayern altern, wollen immer mehr Kinder und Jugendliche im Chor singen. Durch gezielte Nachwuchsarbeit steigt die Zahl der Kinderchöre, wie eine Umfrage bei einigen Chorverbänden und Kirchenchören im Freistaat ergab.

Während viele Erwachsenenchöre in Bayern altern, wollen immer mehr Kinder und Jugendliche im Chor singen. «Wir haben schon vor einigen Jahren gemerkt: Au weh zwick, wenn wir nichts tun, sterben wir aus», sagte Jürgen Schwarz, Präsident des Chorverbands Bayerisch-Schwaben. Durch gezielte Nachwuchsarbeit steigt nun aber die Zahl der Kinderchöre, wie eine Umfrage bei einigen Chorverbänden und Kirchenchören im Freistaat ergab.

Weiterlesen

Neue Musik / Musikfeature / SoundArt: Die Radio-Woche vom 18.11. bis 24.11.2019

nmz - aktuell -

Neue Musik und Musikfeatures in der Kalenderwoche 47. Interview with Clara Iannotta | Donaueschinger Musiktage | Henning Christiansen | Unsuk Chin | Kosmische Musik und ihr Bezug zur Welt | Novemberklänge | Natur in der Neuen Musik | Tom Johnson | Edison Denissow | Rupert Huber | Week-End Fest # 9 | Mit Gekrächz und Gekreisch | Physik und die Musik der Gegenwart |

nmz-Podcastpartnerin Irene Kurka ::: neue musik leben

56 – Interview with Clara Iannotta (in english)

Weiterlesen

40 Jahre Ensemble Modern - Großer Jubiläumszyklus für 2020 geplant

nmz - aktuell -

Frankfurt/Main - Sie sagen niemals nein - selbst wenn sie auf Instrumenten spielen müssen, die sie eigentlich gar nicht beherrschen: Die Musiker des Ensemble Modern gelten als extrem aufgeschlossen. Im kommenden Jahr feiert das Orchester für Neue Musik sein 40-jähriges Bestehen.

Zu seinem 40-jährigen Bestehen plant das Ensemble Modern im kommenden Jahr ein umfangreiches Jubiläumsprogramm. Unter dem Titel «1 2 3 4 zig Jahre Ensemble Modern» sind zahlreiche Uraufführungen sowie Auftritte in den wichtigsten Konzertsälen Deutschlands geplant. «Das Ensemble Modern zeigt in seinem Jubiläumsjahr exemplarisch die ganze Bandbreite seines künstlerischen Schaffens in sieben Stationen», sagte Geschäftsführer Christian Fausch am Freitag in Frankfurt.

Weiterlesen

Katharina Wagner bleibt bis 2025 Chefin in Bayreuth

nmz - aktuell -

Bayreuth - Die Urenkelin bleibt die Chefin: Der Vertrag von Katharina Wagner als Leiterin der Bayreuther Festspiele wird um weitere fünf Jahre verlängert. Damit liegt die Festspielleitung seit mehr als 140 Jahren in der Hand der Komponistenfamilie.

Katharina Wagner (41) bleibt bis 2025 Chefin der Bayreuther Richard-Wagner-Festspiele. Die Gesellschafter-Versammlung der Festspiele beschloss am Freitag in Nürnberg eine Vertragsverlängerung um fünf weitere Jahre. Der Vertrag soll in Kürze unterzeichnet werden, wie das bayerische Kunstministerium mitteilte. Ihr derzeitiger Vertrag läuft noch bis zum kommenden Jahr. Sie freue sich sehr darauf, «dass es eine kontinuierliche Fortsetzung und Weiterentwicklung unserer Arbeit» geben wird, sagte Wagner der Deutschen Presse-Agentur.

Weiterlesen

16 Jahre alter Pianist und Hornist gewinnt Pressler-Preis

nmz - aktuell -

Magdeburg - Der 16 Jahre alte Gustav Borggrefe hat in diesem Jahr den Menahem-Pressler-Preis des Landes Sachsen-Anhalt gewonnen. Der Jugendliche wurde am Freitag in der Staatskanzlei ausgezeichnet. Der Förderpreis ist mit 2000 Euro dotiert. Borggrefe lernt am Georg-Friedrich-Händel-Konservatorium in Halle Klavier und Horn.

Voriges Jahr gewann er mit seinem Horn unter anderem den Bundeswettbewerb von «Jugend musiziert». Sachsen-Anhalt zeichnet einmal im Jahr besonders begabte Musikschülerinnen und -schüler aus. Neben dem Presslerpreis vergab Kulturminister Rainer Robra (CDU) acht Förderpreise an junge Musiker. Sie sind mit jeweils 1000 Euro dotiert und gingen unter anderem an Kinder aus Mansfeld-Südharz, Dessau-Roßlau, Wittenberg und Magdeburg.

Weiterlesen

Mehr Geld vom Land für Musikschulen in NRW

nmz - aktuell -

Hamm/Düsseldorf - Die rund 180 öffentlichen Musikschulen in NRW bekommen mehr Geld vom Land. Bis 2022 solle der Gesamtetat nach und nach auf knapp zehn Millionen Euro jährlich steigen, sagte Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) am Freitag in Hamm bei der Mitgliederversammlung der Landesmusikschulen in Nordrhein-Westfalen.

Von 2018 an gerechnet, als noch 2,9 Millionen Euro gezahlt wurden, wird sich laut Ministerium der Etat dann mehr als verdreifacht haben. Laut Haushaltsansatz bekommen die Schulen im nächsten Jahr 4,4 Millionen Euro vom Land.

Pfeiffer-Poensgen sagte, an den Musikschulen solle der Anteil der Festangestellten steigen. Das Land könne nur einen kleinen Anteil am Gesamtbudget leisten, der große Beitrag der Musikschulen solle gewürdigt werden. Allein im NRW-Landesverband sind 159 Musikschulen organisiert mit rund 336 000 Schülern.

Weiterlesen

Geschäftsführerin verlässt das Bach-Archiv Leipzig

nmz - aktuell -

Leipzig - Die Geschäftsführerin des Bach-Archivs Leipzig, Franziska Grimm, gibt ihren Posten nach nur etwas mehr als einem Jahr auf. Die 36-Jährige habe aus persönlichen Gründen um die Aufhebung ihres Vertrages gebeten, teilte das Bach-Archiv am Freitag mit.

Grimm hatte die Geschäftsführung erst am 1. August 2018 übernommen. Damals waren die Leitung des Bach-Archiv neu geordnet und die künstlerische Intendanz und die kaufmännische Geschäftsführung getrennt worden. Die Geschäfte führt derzeit kommissarisch Christina Katrin Ahlmann. Das Bach-Archiv bewahrt das Erbe des Komponisten Johann Sebastian Bach (1685-1750). Zudem wird dort das Werk der weit verzweigten Musikerfamilie Bach erforscht.

Guillermo García Calvo verlängert Vertrag als Generalmusikdirektor vorzeitig

nmz - aktuell -

Chemnitz - Guillermo García Calvo hat seinen Vertrag als Generalmusikdirektor der Theater Chemnitz und der Robert-Schumann-Philharmonie vorzeitig um ein Jahr verlängert. Wie die Theater Chemnitz am Freitag mitteilten, bleibt der Spanier bis zum Ende der Spielzeit 2022/2023 im Amt.

«Es ist für uns eine große Freude, dass wir bereits jetzt die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Guillermo García Calvo vereinbaren konnten», sagte Generalintendant Christoph Dittrich. García Calvo hatte den Posten zu Beginn der Saison 2017/2018 angetreten und einen Vierjahresvertrag unterzeichnet.

Weiterlesen

Schiedsstelle beim DPMA unterbreitet Vorschlag zur Angemessenheit eines GWVR-Tarifs für Ton- und Bildtonträger

nmz - aktuell -

Seit 2015 verhandelt die Gesellschaft für die Wahrnehmung von Veranstalterrechten (GWVR) mit dem Bundesverband Musikindustrie (BVMI) über den Tarif für eine Vergütung des Leistungsschutzrechts der Veranstalter bei der Vervielfältigung von Live-Mitschnitten auf Ton- und Bildtonträgen. Die GWVR hatte dazu 2017 einen Tarif veröffentlicht.

Im Einzelnen ging es dabei um die Frage, welche Tarifhöhe angemessen ist und auch darum, ob die Tonträgerindustrie auch für die Verwertung von Live-Aufnahmen mit Exklusivkünstlern eine Vergütung zahlen müsse, ob sie die vom BVMI bis zu einer Höhe von 80% des Tarifs geforderten Einführungsrabatte gewähren müsse und wie die Nutzung von Live-Aufnahmen zu vergüten ist, sofern auf einem Tonträger zusätzlich auch Studioaufnahmen enthalten sind.

Weiterlesen

News: +++Jugend jazzt Landeswettbewerb in Hamburg 2019+++Jugend jazzt Landeswettbewerb in Bayern+++

JazzZeitung - aktuell -

Jugend jazzt in Hamburg Heute und morgen am 17. November 2019 ist es wieder soweit: Die Staatliche Jugendmusikschule Hamburg wird im Rahmen des Landeswettbewerbs „Jugend jazzt“ zum Treffpunkt des Hamburger Jazznachwuchses. Rund 400 Teilnehmer*innen aus Hamburg haben sich für den diesjährigen Landeswettbewerb „Jugend jazzt“ angemeldet und präsentieren im Rahmen von Wertungsspielen mit ihren Big Bands das musikalische Schaffen vor der Jury und interessiertem Publikum . Darüber hinaus ist das Kennenlernen und Vernetzen der jungen Jazztalente ein zentrales Element von „Jugend jazzt“. Eines der teilnehmenden Jazzorchester wird von der Jury ausgewählt, um Hamburg im Mai 2020 bei der vom Deutschen Musikrat erstmals in Hamburg veranstalteten Bundesbegegnung „Jugend jazzt“ zu vertreten. Der Landeswettbewerb „Jugend jazzt“ Hamburg ist die wichtigste Fördermaßnahme für jazzinteressierte Jugendliche im Alter bis 24 Jahren der Hansestadt und ist jährlich alternierend für Bigbands bzw. Combos und Solist*innen ausgeschrieben. Vier Tage später, am Donnerstag, 21. November 2019 findet um 17 Uhr die feierliche Preisverleihung in der Fabrik statt. Neben der Würdigung der Preisträger*innen und Aushändigung der Urkunden, werden Preisstifter die von ihnen zur Verfügung gestellten Sonderpreise überreichen. Musikalisch umrahmt wird die Preisverleihung von Preisträgerbands des …

Der Beitrag News: +++Jugend jazzt Landeswettbewerb in Hamburg 2019+++Jugend jazzt Landeswettbewerb in Bayern+++ erschien zuerst auf JazzZeitung.

Magdeburg: Impuls-Festival mit jungen Werken und einer Uraufführung

nmz - aktuell -

Nochmals ein Besuch beim Impuls-Festival für Neue Musik Sachsen-Anhalt – einige Wochen nach den Filmkonzerten „Brennweite“ mit Uraufführungen des Komponisten-Workshops von Annette Schlünz nach Animations- und Dokumentarfilmen aus dem Bauhaus und den Masterclass-Konzerten für junge Solisten und Dirigenten. Mit besonderer Freude beobachtet Festival-Leiter Hans Rotman die Verdichtung seines Konzepts, das Neugier für Neue Musik an verschiedenen Orten Sachsen-Anhalts vergrößern soll. Ein Bericht von Roland H. Dippel.

Hauptbild:  Weiterführende Informationen:  Website des Impuls-Festivals 2019.

Weiterlesen

Fascho-Fantasy um Tosca – Münchens „anderes Opernhaus“ wagt sich an Puccinis Verismo-Thriller

nmz - aktuell -

Seit Berlin auf dem Weg zur europäischen Metropole ist, tut sich München mit dem lange geltenden Titel „Heimliche Hauptstadt“ schwer. Doch eben zieht das Staatstheater am Gärtnerplatz, im Kern Münchens Komische Oper, mit dem Berliner Namenspartner gleich: es nimmt Werke ins Repertoire, die in Konkurrenz zum Spielplan der Staatsoper im Nationaltheater stehen. Ob diese Parallelität künstlerisch ergiebig ist, prüfte unser Kritiker Wolf-Dieter Peter.

Hauptbild: 

Weiterlesen

50. Nachtgesang: Howard Arman wird Ehrendirigent des MDR-Rundfunkchors

nmz - aktuell -

Leipzig - In der Jubiläumsausgabe seiner Erfolgsreihe Nachtgesang blickt der MDR-Rundfunkchor zurück auf die letzten 15 Jahre. Dirigiert wird der 50. Nachtgesang von Howard Arman, der das Format 2004 als Künstlerischer Leiter des Chores ins Leben gerufen hatte. Anlässlich des Jubiläums und des Wiedersehens ernennt der Chor Arman zu seinem Ehrendirigenten.

Auf dem Konzertprogramm stehen an diesem Abend Werke rund um Licht, Nacht, Himmel und Erde, darunter Gustav Holsts "Evening Watch" und "Echoes of Heaven and Earth" des chinesischen Komponisten Guo Wenjing. In seinem eigenen Stück "Über Land und Meer" verbindet Howard Arman Traumsequenzen mit fantastischen Berichten über Seereisen.

Weiterlesen

Karten-Vorverkauf für Leipziger Bachfest 2020 beginnt

nmz - aktuell -

Leipzig - Der Karten-Vorverkauf für das Leipziger Bachfest beginnt am heutigen Freitag. Über 150 Veranstaltungen seien vom 11. bis 21. Juni 2020 geplant, teilten die Veranstalter am Donnerstag mit. Unter dem Motto »BACH – We Are FAMILY!« reisen zirka 50 Bach-Chöre, -Gesellschaften, -Festivals und -Vereinigungen aus sechs Kontinenten in die sächsische Musikstadt, um im größten ›Fest‹ der globalen Bach-Familie aller Zeiten den Komponisten an seinem Hauptwirkungsort gemeinsam zu feiern.

In über 150 Veranstaltungen – so viele wie nie zuvor – spiegeln führende internationale Interpreten und Ensembles den aktuellen Stand der historisch-informierten Aufführungspraxis.

Weiterlesen

Antisemitismus-Beauftragter kritisiert geplantes Kollegah-Konzert

nmz - aktuell -

Leipzig/München -Hass auf Juden, Schwule und Frauen? Diese Vorwürfe begleiten die Karriere von Skandalrapper Kollegah seit Jahren - und treffen ihn nun wieder vor einem geplanten Konzert in München. Jetzt hat er seinen Fans gesagt, was er davon hält.

Der umstrittene Rapper Kollegah (35) hat Antisemitismus-Vorwürfe gegen ihn erneut entschieden zurückgewiesen. «Ich hab' mit Antisemitismus nichts zu tun, davon distanziere ich mich», sagte er nach Angaben seines Managements am Donnerstagabend bei einem Auftritt in Leipzig.

Weiterlesen

3 aus 34: 7. Junger Münchner Jazzpreis 2019 mit grandiosem Konzertfinale

JazzZeitung - aktuell -

Der 7. Junge Münchner Jazzpreis 2019 wurde nach einem grandiosen Konzertfinale im Jazzclub Unterfahrt ohne weitere Begründung verliehen. Gewinner des 1. Preises, dotiert mit 2500 €, ist das SH4iKH Quartett aus Mainz. Die Formation des aus Frankfurt stammenden Alt- und Sopran-Saxophonisten Maximilian Shaikh-Yousef mit Lukas Moriz am Piano, Bastian Weinig am Bass und Leopold Ebert am Schlagzeug überzeugte die Zuhörer und wohl auch die Jury mit durchdachten und überraschenden Kompositionen, im modernen Jazz verwurzelt und mit einer Prise arabischer Musik gewürzt. Der mit 2000 € dotierte zweite Preis ging nach Berlin an das Quartett LELÉKA. Die so charmante wie mitreißende und kraftvolle ukrainische Sängerin Viktoria Leléka brachte mit Thomas Kolarczyk, der sich am Bass den Solistenpreis erspielte, Povel Widestrand (Piano) und Jakob Hegner (Drums) in ihrer Muttersprache gesungene ukrainisch Volkslieder überzeugen in Jazzform. 1500 € gingen an das JMJ Trio Jonas Mielke (Bass), Mikolaj Suchanek (Piano) und Jannik Kerkhof (Drums) aus Dresden, dessen ebenfalls in der modernen Jazztradition stehenden Komposition etwas weniger überraschend und ausgefeilt waren als die der Sieger. Nicht nur musikalisch war der Wettbewerb, der von mucjazz, dem Münchner Verein zur Förderung von Jazz …

Der Beitrag 3 aus 34: 7. Junger Münchner Jazzpreis 2019 mit grandiosem Konzertfinale erschien zuerst auf JazzZeitung.

Die Fliege der Solidarität

nmz - aktuell -

Cluster 2019/11 - Gordon Kampe

Es hilft ja alles nichts, wir müssen der Wahrheit unters Gesicht sehen: ich sehe mit Fliege einfach blendend aus! Seit geraumer Zeit trage ich bei Premieren Fliege, schwarz oder dunkelblau. So eine Fliege ist fantastisch, sie zeigt an: Heute Abend ist besonders und wir feiern die Musik, Theater und jawohl: auch uns!

Weiterlesen

Seiten

Subscribe to ConBrio – Musikbücher & mehr Aggregator – nmz - news