nmz - news

„Es ist an der Zeit!" - VdM fordert angemessene Personalstruktur an Musikschulen

nmz - aktuell -

Bonn/Regensburg - Zu den drängenden Personalproblemen an den öffentlichen Musikschulen hat die Bundesversammlung des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM) am Wochenende in Regensburg die „Regensburger Erklärung des VdM“ verabschiedet mit dem Aufruf „Es ist an der Zeit! An der Zeit, Nachwuchs zu gewinnen, um Musikschulen zu sichern. Es ist an der Zeit, Abwanderungen in andere Berufsfelder entgegenzuwirken. Es ist an der Zeit, Studierende mit der Perspektive auf eine berufliche Zukunft zu gewinnen, in der die Arbeitsbedingungen den Qualifikationen entsprechen.“

In der Erklärung fordert der VdM als Fachverband die Träger der Musikschulen auf, "jetzt die Weichen für die Sicherung der Zukunft von Musikschulen zu stellen!

Weiterlesen

Kulturstiftung Sachsen vergibt auch 2023 rund 40 Künstlerstipendien

nmz - aktuell -

Dresden - Freischaffende Künstler mit Wohnsitz und Schaffensmittelpunkt in Sachsen können sich um eine staatliche Förderung für 2023 bewerben. Die Kulturstiftung des Freistaates vergibt laut einer Mitteilung vom Dienstag erneut rund 40 Arbeits-, Residenz- und Reisestipendien. Sie öffnet dabei erstmals Programme für weitere Sparten.

So gibt es in den Bereichen Bildende sowie Darstellende Kunst, Musik, Film und Literatur rund 30 Arbeitsstipendien ohne Ortsbindung, dotiert mit monatlich 1100 Euro für drei bis sechs Monate.

Weiterlesen

Treffen unter Freunden - Neues Album von John Williams und Yo-Yo Ma

nmz - aktuell -

Berlin - Zwei große Künstler, die sich gefunden haben: John Williams (90), oscar-prämierter Filmkomponist, der die Musik für Hollywood-Blockbuster wie «Star Wars», «Der weiße Hai» oder «Schindlers Liste» schrieb - und Yo-Yo Ma (66), virtuoser Cellist, vielfacher Grammy-Gewinner und Träger des Praemium Imperiale, des weltweit wichtigsten Kunstpreises.

Die beiden verbindet eine jahrzehntelange Zusammenarbeit, und mehr, eine Freundschaft. «A Gathering Of Friends» heißt denn auch ihr neues gemeinsames Album, «ein Treffen unter Freunden».

Weiterlesen

Magdeburger Domfestspiele mit Musik, Theater und Lichtinstallation

nmz - aktuell -

Magdeburg - Der Magdeburger Dom wird bis zum Sonntag wieder zur Kulisse und Bühne für Konzerte, Theater und Lesungen sowie ein Licht-Spektakel. Nach der Eröffnung der 14. Domfestspiele an diesem Dienstagabend (19.30 Uhr) mit der Liedermacherin Barbara Thalheim und ihrer Band folgt am Mittwochabend das Theaterstück «Michael Kohlhaas» nach der gleichnamigen Novelle von Heinrich von Kleist.

Am Donnerstag und Freitag stehen ein Konzert mit Werken von Bach, Mozart, Haydn und Chopin sowie ein A-capella-Chorkonzert des Neuen Magdeburger Kammerchors mit Werken aus mehreren Jahrhunderten auf dem Programm.

Weiterlesen

„Ein Rot, das bleibt“ – „Galen“, Oper von Thorsten Schmid-Kapfenburg am Theater Münster uraufgeführt

nmz - aktuell -

Die Rezeption des Wirkens von Clemens August Graf von Galen teilt sich bis heute in zwei Lager: den einen gilt der Bischof von Münster als mutiger Mann, der sich gegen die Diktatur der Nationalsozialisten gestellt hat; die anderen kritisieren, er habe - wie weite Teile des deutschen Klerus‘ - viel zu wenig getan und der Verfolgung und Ermordung der jüdischen Glaubensschwestern und -brüder tatenlos zugesehen. Jetzt ist Bischof von Galen im Theater Münster zum Zentrum einer abendfüllenden Oper geworden, komponiert von dem Detlev Glanert-Schüler, Dirigenten und Pianisten Thorsten Schmid-Kapfenburg.

Hauptbild: 

Weiterlesen

Liebe als Zwang, als Pflicht und als Lust: Italo Montemezzis „Liebe der drei Könige“ in Lübeck

nmz - aktuell -

Schleswig Holstein präsentiert sich für eine Woche als Land der Entdeckungen. In Kiel fand Alessandro Scarlattis „Cambise“ nach 303 Jahren auf die Bühne zurück und Lübeck überraschte mit Italo Montemezzis Oper „L’amore dei tre re“, nicht gleichermaßen altertümlich, dennoch ebenso ausgefallen.

Hauptbild: 

Weiterlesen

Zwingende Zumutung: „The Damned and the Saved“ von Malin Bång und Pat To Yan bei der Münchner Biennale

nmz - aktuell -

Als letzte Uraufführung der diesjährigen Münchner Biennale für neues Musiktheater ging „The Damned and the Saved“ über die Bühne der Muffathalle. Was Komponistin Malin Bång aus der Vorlage von Pat To Yan gemacht hat, ergibt den schlüssigsten Premierenabend des Festivals, findet Juan Martin Koch.

Hauptbild: 

Weiterlesen

Leipziger Buchmesse wird in den April 2023 verschoben - Sichere Durchführung und Planungssicherheit haben oberste Priorität

nmz - aktuell -

Der Verbund aus Leipziger Buchmesse, Manga-Comic-Con, Leipzig liest und Antiquariatsmesse wird vom 27. bis 30. April 2023 in Leipzig stattfinden. „2023 wird es eine spätere Leipziger Buchmesse in den Leipziger Messehallen und in der gesamten Stadt Leipzig geben“, so Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe.

„Mit all unseren Partnern werden wir endlich wieder das Lesen feiern. Die Terminierung auf April bietet den sichersten Rahmen, um den Veranstaltungsverbund mit spannenden Konzepten weiterzuentwickeln.“ Die Anmeldung für die Leipziger Buchmesse 2023 ist ab August möglich.
  

Weiterlesen

16.5.2022: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen

nmz - aktuell -

Auftakt für das Cellofestival der Dresdner Musikfestspiele mit Sol Gabetta und Bertrand Chamayou +++ 100 Konzerte bei Kirchenmusikfestival entlang der Weser +++ Dixieland Festival mit Jubiläumsausgabe gestartet

Auftakt für das Cellofestival der Dresdner Musikfestspiele mit Sol Gabetta und Bertrand Chamayou

Weiterlesen

Hornist Achille Fait gewinnt Internationalen Instrumentalwettbewerb

nmz - aktuell -

Markneukirchen - Der Italiener Achille Fait hat den 1. Preis beim Internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen im Fach Horn gewonnen. Er habe sich im Finale am Freitagabend gegen drei andere Instrumentalisten durchgesetzt, teilte die Stadt mit. Die Auszeichnung ist mit 7000 Euro dotiert.

aus der Pressemeldung des Wettbewerbs (13.5.):

Nach einer Juryberatung wurde das Ergebnis durch den Präsidenten Prof. Christian Lampert bekanntgegeben:

Weiterlesen

Auf der Zauberinsel – Giuseppe Gazzanigas „L’Isola d’Alcina“ bei den Schwetzinger Schlossfestspielen

nmz - aktuell -

Macht einfach Spaß, findet unser Kritiker Joachim Lange bei Giuseppe Gazzanigas „L’Isola d’Alcina“. Voremanzipatorisch subversiv im Gehalt, die Solistinnen und Solisten sind spielfreudig, das Orchester L’ARTE DEL MONDO brenne ein temperamentvoll sprühendes Feuerwerk ab. Ein verzauberndes „fürstliches Vergnügen“. Dazu Bilder und Töne von nmzMedia in unserem Bericht.

Hauptbild:  Weiterführende Informationen:  nmzMedia: L'Isola d'Alcina von Giuseppe Gazzaniga

Weiterlesen

Glauben im Sonderangebot – Karol Szymanowskis „Król Roger“ in Cottbus entfesselt Sogwirkung

nmz - aktuell -

Karol Szymanowskis (1882-1937) einzige Oper „König Roger“ entfaltet auch am Staatstheater in Cottbus vor allem ihre unglaubliche musikalische Wucht. Der 1926 uraufgeführte kurze Dreiakter des polnischen Komponisten kann sich in der Beziehung durchaus neben „Salome“ von Richard Strauss oder „Penthesilea“ von Otmar Schoeck sehen bzw. hören lassen. Obendrein sind bewusst französische, gar orientalische Klangfarben unter die aufrauschende Opulenz gemischt.

Hauptbild: 

Weiterlesen

Preis der deutschen Schallplattenkritik: die Bestenliste 2/2022 ist erschienen

nmz - aktuell -

Der Preis der deutschen Schallplattenkritik hat die zweite Vierteljahresliste des Jahres 2022 veröffentlicht. Die zur Zeit 156 Kritiker-Juroren des PdSK, aufgeteilt in 32 Fach-Jurys, haben aus den Neuveröffentlichungen des Tonträgermarktes aus dem letzten Quartal 30 Siegertitel für die Bestenliste gekürt.

Orchestermusik
Ludwig van Beethoven: Symphonien Nr. 6 bis 9. Sara Gouzy, Laila Salome Fischer, Mingjie Lei, Manuel Walser, La Capella Nacional de Catalunya, Le Concert des Nations, Jordi Savall. 3 SACDs, Alia Vox 9946 (harmonia mundi)

Mieczysław Weinberg: Cello Concertino op. 43b, Fantasie für Cello & Orchester op. 52, Kammersymphonie Nr. 4 op. 153. Pieter Wispelwey, Jean-Michel Charlier, Les Métamorphoses, Raphaël Feye. Evil Penguin EPRC 0045 (Bertus)

Weiterlesen

Die erweiterte Jazz-Radiowoche vom 16.05. bis 22.05.2022

JazzZeitung - aktuell -

Jazz und anderes im Radio Foto: Martin Hufner

Ein kleiner Blick in die Radiowoche 20. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr. Aktuell wieder ergänzt mit den tollen Sendungen zur Neuen Musik von BR-KLASSIK und Ö1. Inhalt Senderliste: 1 mo – 16.05.2022. 2 di –  17.05.2022. 3 mi – 18.05.2022. 5 do – 19.05.2022. 6 fr – 20.05.2022. 7 sa – 21.05.2022. 9 so – 22.05.2022. 12 Senderliste: ORF – Ö1 Deutschlandfunk – „Fakten und mehr“ Deutschlandfunk-Kultur – „Das Feuilleton im Radio“ ndr Kultur – Hören und genießen radio bremen – Neugier lohnt sich. rbb-kultur – DEINE OHREN WERDEN AUGEN MACHEN. mdr-kultur – Das Radio. wdr3 – Das Kulturradio hr2-kultur – Das Kulturradio für Hessen. sr2 Kulturradio – … gut zu hören. swr2 – Kultur neu entdecken BR-KLASSIK – Klassikstars geben auf BR-KLASSIK den Ton an. Attraktive Magazine bringen Interviews und Neuigkeiten aus dem Musikleben. Bayern 2 – Preisgekröntes Radio für Hörer, die mehr wissen wollen mo – 16.05.2022 17:50 bis 18:00 | SWR 2 SWR2 Jazz vor sechs 19:30: 00 | Ö1 Rudresh Mahanthappa & Hero Trio im Wiener Porgy & Bess Der 51-jährige, indischstämmige US-Altsaxofonist Rudresh Mahanthappa zählt …

Der Beitrag Die erweiterte Jazz-Radiowoche vom 16.05. bis 22.05.2022 erschien zuerst auf JazzZeitung.

Konzentriert und symbolhaft – Viktor Ullmanns „Der Kaiser von Atlantis“ in Duisburg

nmz - aktuell -

Es ist vollbracht! Drei Jahre lang schleppte man an der Deutschen Oper am Rhein die Produktion von Viktor Ullmanns Einakter „Der Kaiser von Atlantis“ nun schon mit durch die Spielpläne, nun hat es auf der Bühne des Theaters Duisburg endlich geklappt mit der Premiere. Und wieder wäre man fast gescheitert: in letzter Minute musste krankheitsbedingter Ersatz für zwei Rollen gefunden werden, und das – kleine Pointe am Rande – hatte noch nicht mal was mit Corona zu tun.

Hauptbild: 

Weiterlesen

Jung, musikschaffend, unabhängig vom Genre

nmz - aktuell -

Die Initiator*innen der AG „Generation Zukunft“, Marta Kowalczuk und Romeo Wecks

Im Deutschen Komponist*innenverband sind nicht nur alle musikalischen Sparten, sondern auch Angehörige aller Generationen vertreten. Im Dezember 2021 ergriffen zwei jüngere Mitglieder die Initiative und gründeten die Arbeitsgemeinschaft „Generation Zukunft“, die sich auf die spezifischen Bedürfnisse von Berufsanfänger*innen konzentriert. Unterstützt werden sie dabei unter anderem durch erfahrene Kolleg*innen im Netzwerk, die ihr Wissen aus jahrelanger Berufspraxis gerne teilen. Nastasja Futyma aus der Berliner Geschäftsstelle sprach mit den beiden Initiatoren Marta Kowalczuk und Romeo Wecks darüber, was seit der Gründung so geschehen ist, aber auch über Ziele und Wünsche.

Weiterlesen

Großes gemeinschaftliches Engagement

nmz - aktuell -

Landeswettbewerbe Jugend musiziert an den Deutschen Schulen im Ausland

Der bundesweite Wettbewerb Jugend musiziert feiert im kommenden Jahr sein 60-jähriges Bestehen. Was die wenigsten wissen: Jugend musiziert findet nicht nur in Deutschland statt, sondern seit über 20 Jahren auch an vielen Deutschen Schulen im Ausland. Das bunte Festival der musikalischen Begegnung vernetzt also europaweit, und sogar über Europa hinaus, jährlich junge Musikerinnen und Musiker miteinander und lädt zum Voneinander-Lernen durch Einander-Zuhören ein. Dabei gelten die Wettbewerbe an einzelnen Deutschen Schulen als „Regionalwettbewerbe“, die „Landeswettbewerbe“ werden an drei Wettbewerbszentren zentral in jährlich wechselnden Gastgeberstädten durchgeführt: für Spanien/Portugal, den Östlichen Mittelmeerraum und Nord-/Osteuropa. Diese drei Wettbewerbszentren werden von drei langjährigen Jugend musiziert–„Getreuen“ koordiniert: Robert Bär ist für Jugend musiziert in Nord-/Osteuropa tätig, Lorenzo Rüdiger ist Organisator von Jugend musiziert im östlichen Mittelmeerraum, und Mariana di Fonzo an der Deutschen Schule in Madrid.

Weiterlesen

Spanische Opernsängerin Teresa Berganza mit 89 gestorben

nmz - aktuell -

Madrid - Die spanische Opernsängerin Teresa Berganza ist tot. Die Frau, die jahrzehntelang als eine der besten Mezzosopran-Stimmen der Welt galt, starb am Freitag im Alter von 89 Jahren in San Lorenzo del Escorial nordwestlich von Madrid, wie Angehörige und das spanische Kulturministerium mitteilten.

Der staatliche Fernsehsender RTVE erinnerte in seiner Würdigung daran, dass die Sängerin schon kurz nach ihrem internationalen Durchbruch in den 1950er Jahren von Medien als «die Mezzosopran des Jahrhunderts» gefeiert worden sei. Ministerpräsident Pedro Sánchez schrieb auf Twitter, «die Stimme, die Eleganz und die Kunst» von Berganza würden die Spanier «immer begleiten».

Weiterlesen

Prägendes Gewicht der Improvisationsszene - Petter Eldh erhält SWR Jazzpreis

nmz - aktuell -

Mainz - Der Musiker Petter Eldh wird mit dem SWR Jazzpreis geehrt. Der Kontrabassist, Bandleader und Komponist soll die mit 15 000 Euro dotierte Auszeichnung am 10. Oktober auf dem Internationalen Festvial Enjoy Jazz in Ludwigshafen erhalten, teilte der Südwestrundfunk am Freitag in Mainz mit.

Die Jury würdigte Eldh, gebürtiger Schwede und wohnhaft in Berlin, als «ein prägendes Gewicht in der international vernetzten Improvisationsszene». Seit 42 Jahren vergeben der SWR und das Land Rheinland-Pfalz den SWR Jazzpreis, der einst vom Musikjournalisten Joachim-Ernst Berendt initiiert wurde.

PM des SWR:

SWR Jazzpreis 2022 an Petter Eldh

Der in Berlin lebende Kontrabassist, Bandleader und Komponist Petter Eldh erhält den ältesten Jazzpreis Deutschlands.

Weiterlesen

Klangsinnarm und harmlos: Benjamin Brittens „A Midsummer Night‘s Dream“ in Frankfurt

nmz - aktuell -

Zum fünften Mal führt Brigitte Fassbaender Regie bei Brittens „A Midsummer Night‘s Dream“. Die Realisation an der im Bockenheimer Depot der Frankfurter Oper bleibt blass: „da ist nichts Gespenstisches, Subversives, Freches zugange“, findet unser Kritiker Dieter David Scholz. Das liege auch im „allzu vorsichtigen Dirigat des britischen Frankfurt-Debütanten Geoffrey Paterson, das ohne dramatisches Temperament Kraft und gestalterische Chuzpe die Musik Brittens weitgehend teilnahmslos buchstabiert.“

Hauptbild: 

Weiterlesen

Seiten

Subscribe to ConBrio – Musikbücher & mehr Aggregator – nmz - news