nmz - news

20 Millionen mehr für kulturelle Unterstützung der Ukraine

nmz - aktuell -

Berlin - Der Bund will 20 Millionen Euro zusätzlich in Kultur- und Medienhilfen für die Ukraine stecken. Diese Summe steht nach einem Beschluss des Bundeskabinetts für den Ergänzungshaushalt 2022 zur Verfügung. Damit sollen nach Angaben vom Mittwoch die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine weiter abgemildert werden.

«Mit dem russischen Angriffskrieg soll auch die Kultur und Identität der Ukraine vernichtet werden», sagte Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne) in einer Mitteilung. «Deshalb setzen wir alles daran, die ukrainischen Kulturstätten vor der russischen Zerstörungswut zu bewahren.» Wichtig sei zudem, die unabhängige Berichterstattung abzusichern, indem geflüchtete Journalistinnen und Journalisten bei der Fortsetzung ihrer Arbeit im deutschen Exil unterstützt werden.

Bach-Medaille für Pianisten Sir András Schiff

nmz - aktuell -

Leipzig - Die Bach-Medaille der Stadt Leipzig wird in diesem Jahr an den Pianisten Sir András Schiff vergeben. Er gelte als einer der bedeutendsten Bach-Interpreten dieser Zeit, teilte das Bach-Archiv am Donnerstag mit. Zeitlebens habe der 1953 in Budapest geborene Künstler Bachs Tastenmusik auf dem modernen Flügel in den Mittelpunkt seiner Recitals gestellt. Die Auszeichnung wird am 16. Juni im Rahmen des Bachfestes Leipzig 2022 überreicht.

Pressemeldung des Bach-Archivs Leipzig:

SIR ANDRÁS SCHIFF WIRD MIT DER BACH-MEDAILLE DER STADT LEIPZIG GEEHRT
Auszeichnung wird im Bachfest Leipzig 2022 an den Pianisten überreicht
2022/006 – 28. April 2022

Weiterlesen

Mit Musik gegen den Krebs: Henry Schneider ist wieder drin im Leben

nmz - aktuell -

Dresden - Musik ist oft eine gute Therapie. Wenn das Leben durch eine Krebserkrankung aus dem Takt gerät, kann Musik Ermutigung und Trost spenden. Mit «Takte gegen Krebs» gibt es sogar ein eigenes Konzertformat.

Als der frühere Gewandhausbratscher Henry Schneider 2020 mit seinem Renteneintritt die Diagnose Krebs erhielt, bekam er von einem Arzt den Rat, künftig nur noch Dinge zu tun, die ihm Spaß machen. Deshalb hat er trotz OP und anstrengender Therapien weiter sein legendäres Festival «Stelzenfestspiele bei Reuth» im Grenzgebiet von Sachsen und Thüringen organisiert und auch anderswo Musik gemacht - selbst als Patient am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) in Dresden.

Weiterlesen

Ausnahmemusiker und Klangpionier - Klaus Schulze mit 74 gestorben

nmz - aktuell -

Hannover/Berlin - Der deutsche Komponist und Klangpionier Klaus Schulze ist tot. Der 74-Jährige, einer der wichtigsten Vorreiter der elektronischen Musik, starb am Dienstagabend - nach langer Krankheit, aber dennoch plötzlich und unerwartet, wie sein Sohn Maximilian Schulze und Frank Uhle, Manager der Plattenfirma SPV Schallplatten, am Mittwoch mitteilten.

Sein Markenzeichen waren sphärische, meditative Klangteppiche, die zum Science-Fiction-Kopfkino oder auch nur zum ausgiebigen Starren in die Lava-Lampe einluden. Bis zuletzt arbeitete der deutsche Elektronik-Pionier Klaus Schulze an solchen ausufernd-hypnotischen Kompositionen mit Titeln wie «Osiris» oder «Der Hauch des Lebens», die eigentlich keinen Anfang und kein Ende hatten und gerade deshalb so faszinierten.

Weiterlesen

Streicher und Tenöre gesucht - Musikverbände werben um Mitglieder

nmz - aktuell -

Stuttgart - Die Kassen sind leer, Mitglieder wenden sich ab und immer schwerer wird es für Vereine, neue Anhänger zu überzeugen. Der Landesmusikerverband will nun die Werbetrommel rühren, um neue Mitglieder zu überzeugen.

Es wird weniger gesungen, weniger getrommelt und weniger über die Saiten gestrichen. Die baden-württembergischen Chöre und Orchester leiden nach der Corona-Zwangspause und wegen der Konkurrenz durch andere Vereine oder die sozialen Medien unter Mitgliederschwund. Deshalb wollen sie in den kommenden Monaten mit einer größer angelegten Imagekampagne neue Anhänger gewinnen und für das gemeinsame Musizieren werben.

Weiterlesen

Kapitän Nemos Bibliothek

nmz - aktuell -

Am 29. April eröffnen die Schwetzinger SWR Festspiele die Jubiläumsausgabe mit der Uraufführung von Johannes Kalitzkes neuer Oper »Kapitän Nemos Bibliothek« nach dem gleichnamigen Roman von Per Olov Enquist. Sehen und hören Sie erste Eindrücke aus der Generalprobe. Neben Festivalleiterin Heike Hoffmann kommen Komponist Johannes Kalitzke, Regisseur Christoph Werner und die Bühnenbildnerin Angela Baumgart zu Wort.

Aufführungen: 29.4./1.5./2.5.2022

Trailer_Nemo_still.jpg 704455861 Auf der media-Übersichtsliste anzeigen Gefeaturetes Video:  Gefeatures Video Weiterführende Informationen:  Schwetzinger SWR Festspiele 2022

Theos Kurz-Schluss – Wie ich mich einmal mit einer Promi-Biografie vor dem Verhungern retten wollte – und scheiterte

nmz - aktuell -

Wie kommt man heutzutage als ausgebrannter Journalist, als altbackener Schreiberling mit ausgeprägter bandscheibenverschleiß-bedingter Reiseunlust noch an Themen, für deren Abdruck höchstselbst dahinvegetierende Kulturzeitschriften wenigstens noch ein paar Frühstücksbrötchen bezahlen? Kaum denkt man sich einen lustigen Schwank aus,– z. B. das schleimige Möchtegern-Büßervideo des Hakenkreuz-und-Verquerdenkers Xavier Naidoo – die Intro ist von mir schon elegant formuliert, die Pointe: Schröder wechselt brav von Gazprom zu Shell, schwupps findet man den Plot gleichentags und gleichen Trends im Spiegel. Unterm Strich und natürlich weniger witzig niedergehudelt. Mich fasst Verzweiflung, foltert Spott! [Vorab aus „Politik & Kultur“ 2022/05]

Hauptbild:  Weiterführende Informationen:  Zeitung Politik & Kultur Theos Kurzschluss 2.0: 40 weitere Streitschriften zu Politik und Kultur Theos Kurzschluss: 85 kleine Streitschriften zu Politik und Kultur

Weiterlesen

+++Britischer Pianist Ashly Henry mit erweitertem Trio beim BMW Welt Jazz Award 2022+++Anat Fort und Giovanni Guidi bestreiten das Finale im Juli+++

JazzZeitung - aktuell -

Das sechste Konzert des BMW Welt Jazz Award 2022 spielte vorgestern der Pianist Ashley Henry mit seinem Ensemble. Die letzte Soiree der Competition bestritt damit der jüngste Teilnehmer vor vollem Haus. Der 30-jährige Londoner Pianist schloss erst 2016 sein Studium an der Royal Academy of Music ab. Freilich eilte ihm da schon der Ruf eines Ausnahmetalents voraus, sodass er noch im selben Jahr mit Stars wie Terence Blanchard oder Jean Toussaint arbeiten durfte und als bislang Jüngster zum International Piano Trio Festival eingeladen wurde, um mit Robert Glasper aufzutreten. Henrys Kompositionen bewegten sich an frühen Fusion-und Souljazz-Mustern der Sechzigerjahre entlang, stellenweise um ein paar Verweise auf Reggae-Beats ergänzt. Er bevorzugte harten,  dynamische Extremkontraste, außerdem wortreich formulierte Botschaften der Liebe, Freude und Wokeness. +++Aktuelle Meldung: +++Anat Fort und Giovanni Guidi bestreiten das Finale+++ Nach sechs einzigartigen Soireen geht der BMW Welt Jazz Award 2022 am 9. Juli in die finale Runde. Dabei treten das Anat Fort Trio und das Giovanni Guidi Quintet an und zeigen ihre Interpretation des diesjährigen Mottos „Key Position“ im Auditorium der BMW Welt. Dies gab heute die BMW Group Kulturkommunikation nach der …

Der Beitrag +++Britischer Pianist Ashly Henry mit erweitertem Trio beim BMW Welt Jazz Award 2022+++Anat Fort und Giovanni Guidi bestreiten das Finale im Juli+++ erschien zuerst auf JazzZeitung.

„Alle lieben Sie, Fortunio!“ – André Messagers Musikkomödie in Nancy

nmz - aktuell -

Für dieses Remake einer Produktion der Pariser Opéra Comique an der Opéra National de Lorraine hatte Intendant Matthieu Dussouillez gewichtige Gründe. Zum einen wurde André Messagers „Fortunio“ (1907) zur glücklich bestandenen Feuer- und Wasserprobe für die designierte Chefdirigentin Marta Gardolińska, von der man sich auf weitere ähnlich anspruchsvolle französische Kernaufgaben freuen darf. Außerdem gab es neben der bravourösen Anne-Catherine Gillet als Jacqueline einen Tenor mit subtilem Format: Pierre Derhet lieferte schüchterne bis schmelzende Töne in der Titelpartie der lyrischen Komödie nach Alfred de Mussets „Le chandelier“ (Der Leuchter, 1835). Laurent Delvert hielt die Inszenierung von Denis Podalydè frisch – auf Höhe der musikalischen Leistung.

Hauptbild: 

Weiterlesen

Abenteuer Neue Musik – ein Projekt des Podium Gegenwart

nmz - aktuell -

Menschen ohne Vorerfahrung für zeitgenössische Musik begeistern – das ist Ziel des Podium Gegenwart des Deutschen Musikrats. Eines seiner erfolgreichsten Konzepte ist dabei seit Jahren "Abenteuer Neue Musik" – ein Vermittlungsprojekt für zeitgenössische Musik an Schulen. Die Idee ist einfach: Lehrer*innen erarbeiten mit ihrer Klasse ein Werk eines jungen Zeitgenössischen Komponisten oder einer Komponistin, den oder die die Kids im Rahmen des Projekts auch persönlich kennen lernen dürfen.

Abenteuer Neue Musik.png 703897192 Auf der media-Übersichtsliste anzeigen Gefeaturetes Video:  Gefeatures Video

Weiterlesen

Kulturfonds Sachsen-Ukraine fördert 47 Projekte im Freistaat

nmz - aktuell -

Dresden - Die Kulturstiftung des Freistaates fördert über den Kulturfonds Sachsen-Ukraine 47 Kunst- und Kulturprojekte mit einer Viertelmillion Euro. Dazu gehören eine Vielzahl von Residenz- und Hospitationsprogrammen für ukrainische Künstler, wie die Stiftung am Mittwoch mitteilte.

Die Mittel des Ende März eingerichteten Fonds seien damit vollständig ausgeschöpft. Insgesamt habe es 70 Anfragen aus ganz Sachsen gegeben. «Das ist trotz der Schrecken des Krieges auch ein Zeichen der Hoffnung», sagte Stiftungsdirektor Manuel Frey.

Weiterlesen

Spotify wächst trotz Kontroverse um Podcast-Plattform

nmz - aktuell -

Stockholm - Der Musikstreaming-Marktführer Spotify ist im vergangenen Quartal ungeachtet der Kontroverse um seinen Podcast-Start Joe Rogan weiter gewachsen. Die schwedische Firma schloss das Vierteljahr mit 182 Millionen Abo-Kunden ab. Das waren zwei Millionen mehr als Ende 2021.

Damit verdaute Spotify auch den schlagartigen Verlust von 1,5 Millionen Kunden in Russland, wo der Dienst angesichts der internationalen Sanktionen wegen des Krieges in der Ukraine den Betrieb einstellte. Für das zweite Quartal rechnet Spotify mit einem Zuwachs auf 187 Millionen Abo-Kunden. Die Prognose blieb unter den Schätzungen von Analysten, die eher von gut 189 Millionen Kunden ausgingen. Die Abo-Gebühren sind nach wie vor die wichtigste Einnahmequelle von Spotify, auch wenn der Dienst inzwischen immer mehr mit Werbung unter anderem in Podcasts verdient.

Weiterlesen

Europäischer Gerichtshof bestätigt urheberrechtliche Verantwortung von Upload-Plattformen

nmz - aktuell -

Der Europäische Gerichtshof hat am 26. April bestätigt, dass die im Frühjahr 2019 auf EU-Ebene verabschiedeten Regelungen zur urheberrechtlichen Verantwortlichkeit von Upload-Plattformen wie YouTube mit den Grundrechten vereinbar sind. Eine entsprechende Klage der Republik Polen wurde abgewiesen.

Der Vorstandsvorsitzende der GEMA, Dr. Harald Heker, bewertet die Entscheidung folgendermaßen:
  

Weiterlesen

27.4.2022: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen

nmz - aktuell -

Staatstheater Wiesbaden mit sechs Opernpremieren in neuer Spielzeit +++ Martha Argerich Festival der Symphoniker Hamburg Ende Juni +++ Staatstheater Cottbus sucht «Nähe»: Klassiker und Neues auf der Bühne +++ Opernensemble Odessa spielt bei Benefizkonzerten 10 000 Euro ein +++ Lange Nacht der Musik in München bietet 400 Aufführungen +++ Kyiv Symphony Orchestra im Bundestag +++ Dixieland Festival Dresden mit Bands und Solisten aus zehn Ländern

Staatstheater Wiesbaden mit sechs Opernpremieren in neuer Spielzeit

Weiterlesen

Deutscher Jazzpreis 2022 wird in Bremen verliehen

nmz - aktuell -

Bremen - Die Jury für den Deutschen Jazzpreis 2022 hat ihre Arbeit getan, die 31 Gewinner stehen fest. Ausgezeichnet werden am Mittwoch (18.00 Uhr) in Bremen Vokalkünstlerinnen und -künstler und Instrumentalisten, aber auch Plattenlabels, nationale und internationale Bands, Rundfunkproduktionen, Spielstätten und Festivals.

Die jeweiligen Kategorie-Sieger erhalten eine Trophäe und je 10 000 Euro. Insgesamt gab es 81 Nominierungen. Die Verleihung findet am Vorabend der Jazz-Fachmesse jazzahead! statt.

Weiterlesen

Musikverbände wollen um Mitglieder in Chören und Orchestern werben

nmz - aktuell -

Stuttgart - Die Kassen sind leer, Mitglieder wenden sich ab und immer schwerer wird es für Vereine, neue Anhänger zu überzeugen. Der Landesmusikerverband will nun die Werbetrommel rühren, um neue Mitglieder zu überzeugen.

Mit einer Imagekampagne wollen die Chöre und Orchester in Baden-Württemberg nach der langen Corona-Pause neue Mitglieder gewinnen. Geplant sei eine Werbeaktion für die Amateurmusik, um die Zahl der Mitglieder für die rund 6300 Musik- und Chorvereine im Land zu erhöhen, kündigte der Landesmusikverband an. Die Kampagne mit dem Titel «Vereint.Musik.Machen.» wird vom Kunstministerium gefördert und soll am Mittwoch (12.45) in Stuttgart vorgestellt werden.

Weiterlesen

Schweizer Komponist Heinz Holliger erhält Robert Schumann-Preis

nmz - aktuell -

Mainz - Der Schweizer Komponist Heinz Holliger wird mit dem mit 15 000 Euro dotierten Robert Schumann-Preis ausgezeichnet. Er erhalte die Ehrung für sein künstlerisches Lebenswerk, teilte die Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz am Dienstag mit.

«In Heinz Holligers vielseitigem Wirken berühren sich Musik und Dichtung», erklärte die Jury in ihrer Begründung am Dienstag. Er lote «psychische Grenzbereiche» aus. Die Preisverleihung ist für den 10. November in Mainz geplant. Der Robert Schumann-Preis für Dichtung und Musik wird alle zwei Jahre von der Akademie verliehen, finanziert wird er von der Mainzer Strecker-Stiftung.

Popkultur goes Opera

nmz - aktuell -

Das Opera Lab Berlin als Grenzgänger zwischen den Genres · Von Stefan Drees

„Who’s Afraid of Pop Culture?“ Zumindest nicht die Mitglieder des Opera Lab Berlin, denn sie beantworten diese Frage mit fünf Musikvideos, in denen Vorlagen aus der jüngeren Popmusikgeschichte auf kreative Weise musikalisch wie visuell neu verhandelt werden.

Weiterlesen

Die dänische Seele zum Klingen gebracht – Carl Nielsens „Maskarade“ an der Oper Leipzig

nmz - aktuell -

Man ist immer wieder neugierig auf Opernausgrabungen. Die dänische Nationaloper schlechthin, Carl Nielsens „Maskarade“, uraufgeführt 1906 und in Dänemark ein Kultstück bis heute, ist so ein ausserhalb Dänemarks selten aufgeführtes Werk. Vielleicht muss man Däne sein, um das Stück würdigen zu können, denn es betrifft die dänische Seele, Befindlichkeit oder was auch immer und zielt auf die Identität der Dänen mit ihrer pietistischen Strenge und Bigotterie, ihrem schlechten Wetter und der Sehnsucht, all dem zu entfliehen.

Hauptbild: 

Weiterlesen

Seiten

Subscribe to ConBrio – Musikbücher & mehr Aggregator – nmz - news