nmz - news

Aktivierungs-Programme für das Musikleben

nmz - aktuell -

Der Landesmusikrat Nordrhein-Westfalen schreibt Fördermittel für Selbstaufführende aus der Musikszene, für Musi­ker*innen, die digitale Visitenkarten beziehungsweise Musikproduk­tionen erstellen möchten, und für Ensembles, die Kompositionen oder Arrangements in Auftrag geben wollen, aus.

Weiterlesen

Zertifikatslehrgang

nmz - aktuell -

Wie können zugewanderte Musikerinnen und Musiker musikpädagogisch tätig sein und damit die nord­rhein-westfälische Musiklandschaft bunter und vielfältiger machen?

Weiterlesen

Nachrichten

nmz - aktuell -

Sondershausen: Musik im Kita-Alltag – Kinderlieder aus aller Welt
In dem zweiteiligen Online-Kurs unter der Leitung der Musikpädagogin und Jazzsängerin Anita Müller werden die Teilnehmenden Spiel- und Aktionslieder aus aller Welt kennenlernen, singen und erfahren, wie dazu getanzt, getrommelt und gespielt werden kann. Der am 22.6. und 29.6. stattfindende Kurs richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren arbeiten. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Weiterlesen

Konfrontieren statt reflektieren: Eindrücke vom Eröffnungswochenende der Münchner Biennale

nmz - aktuell -

Mit zwei auf sehr unterschiedliche Weise schmerzhaft aktuellen Produktionen zu Krieg und Vertreibung einerseits und Alltagsrassismus andererseits ist die Münchner Biennale für neues Musiktheater eröffnet worden. Juan Martin Koch hat Bernhard Ganders „Lieder von Vertreibung und Nimmerwiederkehr“ gesehen und das VR-Dokutheaterprojekt „Davor“ erlebt.

Hauptbild:  Weiterführende Informationen:  Münchner Biennale

Weiterlesen

Junge Menschen lieben die Bühne

nmz - aktuell -

Bühnenmusik für Kinder und Jugendliche an der Landesakademie Ochsenhausen

Sich zu verkleiden, in andere Rollen zu schlüpfen, im Spiel miteinander zu interagieren eröffnet Freiräume für die Persönlichkeit- und macht einfach Spaß! Um wieviel interessanter, aber auch komplexer ist es dann noch, wenn der Aspekt „Musik“ hinzukommt. Die Möglichkeiten der Darstellung, sei es im Chor- und/oder Sologesang, schaffen eine zusätzliche Ausdrucksebene, die auch noch mit Tanzelementen verknüpft werden kann.

Weiterlesen

Ausschreibung des 5. Internationalen Hanns-Eisler-Stipendiums

nmz - aktuell -

Im Jahr 2023 wird das „Internationale Hanns Eisler-Stipendium der Stadt Leipzig“ zum fünften Mal ausgeschrieben. Damit setzt die Musikstadt Leipzig erneut ein Zeichen des lebendigen Erinnerns an Hanns Eisler, einen der bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts, der 1898 in Leipzig geboren wurde. Bis zum Geburtsdatum des Komponisten am 6. Juli können sich Komponistinnen und Komponisten aus aller Welt um das Stipendium bewerben.

Über die Vergabe wird Mitte Juli 2022 eine Auswahljury unter dem Vorsitz des Leipziger Komponisten Steffen Schleiermacher entscheiden.

Weiterlesen

9.5.2022: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen

nmz - aktuell -

«Takte gegen Krebs»: Benefizkonzert in Dresden +++ «Pop Songs»: Cellist Vogler spielt Monteverdi und Michael Jackson +++ Suche nach mehr Nähe - Staatstheater Mainz mit neuem Programm +++ Mit Eskapismus gegen die Krise - Neues beim Badischen Staatstheater

«Takte gegen Krebs»: Benefizkonzert in Dresden

Weiterlesen

Fabrice Bollon wird Chefdirigent der Staatskapelle Halle

nmz - aktuell -

Halle - Fabrice Bollon wird Chefdirigent der Staatskapelle Halle und Generalmusikdirektor der dortigen Oper. Der Vertrag startet mit der Spielzeit 2022/2023 und hat eine Laufzeit von fünf Jahren, wie die Bühnen Halle am Freitag mitteilten. Zudem wurde Michal Sedlácek vom Aufsichtsrat zum Direktor des Balletts Halle ernannt.

«Beide bringen viel Erfahrung mit und stehen auf jeweils eigene Weise für einen Neuanfang und das mit großer Energie und der Kraft der Kreativität», sagte die Vorsitzende des Aufsichtsrates, Judith Marquardt.

Fabrice Bollon wurde in Paris geboren und ist seit 2008 Generalmusikdirektor in Freiburg. Der 1978 geborene Tscheche Michal Sedlácek ist seit 1999 Tänzer am Ballett Halle und war zuletzt bereits kommissarischer Direktor.

 

Weiterlesen

Generalmusikdirektor Ishii legt Amt bei Landestheater SHH nieder

nmz - aktuell -

Rendsburg - Der Generalmusikdirektor des Schleswig-Holsteinischen Landestheaters und Sinfonieorchesters, Kimbo Ishii, legt sein Amt mit sofortiger Wirkung nieder. Das teilte Generalintendantin und Geschäftsführerin Ute Lemm am Freitagabend mit.

Sie habe sein Rücktrittsgesuch angenommen. Über die Gründe sei Stillschweigen vereinbart worden. Die musikalische Leitung der anstehenden Premiere von Bedrich Smetanas Oper «Die verkaufte Braut» übernehme der stellvertretende Generalmusikdirektor Ingo Martin Stadtmüller. Der Japaner Kimbo Ishii hatte sein Amt 2019 angetreten.

Bericht: Mädchen dürfen bald im berühmten St. Paul's-Chor mitsingen

nmz - aktuell -

London - Nach rund 900 Jahren Chorgesang mit ausschließlich männlichen Stimmen sollen künftig Mädchen in dem berühmten Chor der Londoner Kathedrale St. Paul’s mitsingen dürfen. Im Jahr 2025 sollen die ersten Chorsängerinnen aufgenommen werden, wie der «Guardian» diese Woche berichtete. Zuvor sollen Kapazitäten in den entsprechenden Internaten und Stipendien geschaffen werden.

Beim Gottesdienst zu Ehren des 70-jährigen Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. Anfang Juni bleiben die männlichen Chorsänger also noch unter sich. Der Chor von St. Paul's tritt bei wichtigen Ereignissen, aber auch den wöchentlichen Sonntagsgottesdiensten auf.

Weiterlesen

Lederer bereitet Nachfolge für Intendant der Deutschen Oper vor

nmz - aktuell -

Berlin - Nach zehn Jahren soll Schluss sein: Berlins Kultursenator Klaus Lederer (Linke) will möglichst bis Jahresende die Nachfolge von Dietmar Schwarz als Intendant der Deutschen Oper Berlin geklärt haben. Das sagte Lederer dem «Tagesspiegel» (Sonntag).

Nach dem Willen des Kultursenators soll mit der Neubesetzung der Stelle für «mehr Diversität in den Berliner Kultureinrichtungen» gesorgt werden. Der Konsultationsprozess für den Schritt laufe bereits, sagte Lederer. «Ich entscheide das ja nicht im stillen Kämmerlein.»

Schwarz hatte den Posten 2012 übernommen. Bereits im Januar hatte Lederer ebenfalls im «Tagesspiegel» angekündigt, eine Ablösung für Schwarz «in nicht allzu ferner Zeit» vorzubereiten.

Nordharzer Städtebundtheater: Gewerkschaften gegen GmbH ohne Garantien

nmz - aktuell -

Halberstadt – Die am Nordharzer Städtebundtheater Halberstadt vertretenen Gewerkschaften lehnen eine geplante GmbH-Überleitung ohne verbindliche Garantien für die Arbeitnehmerseite ab. Der Theater-Zweckverband plant eine Privatisierung von Theater und Orchester, ist aber entgegen ursprünglicher Zusagen nicht bereit, für eine Absicherung der Beschäftigten zu sorgen.

Absicherung der Beschäftigten ist Voraussetzung für Rechtsformwechsel

„Das unternehmerische Risiko der Rechtsträger soll in ein Insolvenzrisiko zu Lasten der Beschäftigten umgewandelt werden. Für solche Pläne stehen die Gewerkschaften nicht zur Verfügung“, sagen die Vertreterinnen und Vertreter der Gewerkschaften VdO, GDBA, DOV und ver.di.

Weiterlesen

Von der Kunstfigur zum Bel Ami: „Der Rosenkavalier“ in Dessau

nmz - aktuell -

Am Anhaltischen Theater Dessau huldigte der Wiener Regisseur Michael Schachermaier seiner Heimatstadt mit Richard Strauss’ und Hugo von Hofmannsthals „Der Rosenkavalier“. Aus dem Mohrenknaben Mohammed wurde ein Arlecchino, der das Publikum vom 18. Jahrhundert in die 1980er Jahre begleitet. Nach musikalisch sehr korrektem Beginn mündete der Abend in delikate Opulenz mit interessanten Einblicken in das österreichische Sittenleben am Ende des 20. Jahrhunderts.

Hauptbild: 

Weiterlesen

Zum Heulen schön – Antonín Dvořáks „Rusalka“ an der Semperoper Dresden

nmz - aktuell -

Die Nixe Rusalka liebt einen Prinzen, dem sie am See begegnet und will, um für immer bei ihm sein zu können, ein Mensch werden. Mit ihrer Stimme bezahlt sie die Hexe Ježibaba für die Verwandlung und verlässt die bergende Heimat und Familie des Wasserreichs. Rusalkas Erscheinen bei den Menschen entzückt den Prinzen zunächst, doch das magische, stimmlose Wesen bleibt ein Fremdkörper in der Menschenwelt und schließlich wendet sich der Geliebte (verführt von einer fremden Fürstin, die ihn erst gebraucht und dann wegwirft) von ihr ab – was für ihn den Tod und für sie die Verbannung bedeutet, soweit das Märchen.

Hauptbild: 

Weiterlesen

Stellungnahme der VG Musikedition

nmz - aktuell -

Zum Artikel „Viele Aufgaben für den DTKV Hessen“

In der April-Ausgabe der NMZ hieß es in dem Artikel des DTKV Hessen „Viele Aufgaben für den DTKV Hessen“: „Die neu eingeführte Möglichkeit des legalen Kopierens von Noten durch eine Lizenz bei der VG Musikedition droht mangels Beteiligung der DTKV-Mitglieder wieder abgeschafft zu werden“.

Weiterlesen

Ein neuer Abenteuerspielplatz

nmz - aktuell -

„Jumu open“ ist gestartet

Ziel dieses hinlänglich bekannten Wettbewerbes ist es jedes Jahr aufs Neue, musikalische Hochbegabungen rechtzeitig und nachhaltig zu fördern. Analog zum Sport sind Spitzenleistungen nur durch die gezielte Förderung des Einzelnen in den Kinderjahren möglich. Ein wichtiges Mittel dazu sind Wettbewerbe. Und der wichtigste Wettbewerb ist und bleibt „Jugend musiziert“.

Weiterlesen

Vernetzungen geplant, Tipps und Erfahrungen geben

nmz - aktuell -

Neuer Vorstand des DTKV Kiel – Gespräch mit Achim Schroeter

Der DTKV Ortsverband Kiel hat nun einen neuen Vorstand, Achim Schroeter. Er hat dieses Amt bei der letzten Wahl im Januar 2022 übernommen. Ich möchte an dieser Stelle Claudia Gotthardt für Ihre Arbeit danken und den neuen Vorstand hier vorstellen. In einem Interview habe ich einen quirligen, unternehmungsfreudigen Mann kennengelernt, der noch nicht lange in Kiel lebt und sich darauf freut, gemeinsam mit den Mitgliedern des DTKV Projekte zu starten und vor allem: sich zu vernetzen. Er hat sich vorgenommen, die Liste der Mitglieder durchzugehen und alle einmal anzurufen.

Weiterlesen

Die erweiterte Jazz-Radiowoche vom 09.05. bis 15.05.2022

JazzZeitung - aktuell -

Jaz und anderes im Radio. Foto: Martin Hufner

Ein kleiner Blick in die Radiowoche 19. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr. Aktuell wieder ergänzt mit den tollen Sendungen zur Neuen Musik von BR-KLASSIK und Ö1. Inhalt Senderliste: 1 mo – 09.05.2022. 2 di – 10.05.2022. 3 mi – 11.05.2022. 5 do – 12.05.2022. 5 fr – 13.05.2022. 7 sa – 14.05.2022. 8 so – 15.05.2022. 11 Senderliste: ORF – Ö1 Deutschlandfunk – „Fakten und mehr“ Deutschlandfunk-Kultur – „Das Feuilleton im Radio“ ndr Kultur – Hören und genießen radio bremen – Neugier lohnt sich. rbb-kultur – DEINE OHREN WERDEN AUGEN MACHEN. mdr-kultur – Das Radio. wdr3 – Das Kulturradio hr2-kultur – Das Kulturradio für Hessen. sr2 Kulturradio – … gut zu hören. swr2 – Kultur neu entdecken BR-KLASSIK – Klassikstars geben auf BR-KLASSIK den Ton an. Attraktive Magazine bringen Interviews und Neuigkeiten aus dem Musikleben. Bayern 2 – Preisgekröntes Radio für Hörer, die mehr wissen wollen mo – 09.05.2022 17:50 bis 18:00 | SWR 2 SWR2 Jazz vor sechs 19:30: 00 | Ö1 Michel Portal & Lionel Loueke bei den INNtönen 2021 Der Eröffnung der INNtöne 2021 auf Paul Zauners …

Der Beitrag Die erweiterte Jazz-Radiowoche vom 09.05. bis 15.05.2022 erschien zuerst auf JazzZeitung.

Mit Loops und Grooves zum Bassolymp

JazzZeitung - aktuell -

Adam Ben Ezra  im Jazzclub Leerer Beutel in Regensburg In der Geschichte des Jazz gibt es eine ganze Reihe von Bassspielern, die die Grenzen ihres Instrumentes erweitert und neu definiert haben. Charles Mingus, Scott LaFaro und Oscar Pettiford, OP genannt, zählen ganz sicher dazu, der jung verstorbene E-Bassist Jaco Pastorius, der große Ray Brown und der Stuttgarter Eberhard Weber. Er hat als einer der ersten mit elektronischen Klangvervielfältigern bei seinen Solokonzerten gearbeitet. Eine Bassistin findet sich bislang nicht darunter, auch wenn die Professorin Esperanza Spalding eine Top-Anwärterin dafür wäre. Ob auch der aus Tel Aviv stammende Musiker Adam Ben Ezra, der neben Kontrabass auch Klavier, Keyboard und Querflöte spielt, zu diesem illustren Kreis gezählt werden kann, wird sich in späteren Jahren herausstellen. Konzertveranstalter, die es bereits jetzt in ihren Ankündigungen heraus posaunen, tun es vielleicht etwas übereilt. Das hat Ben Ezras allerdings durchaus gefeierter Auftritt beim Jazzclub im Leeren Beutel gezeigt. Was den 39-Jährigen tatsächlich gegenüber vielen seiner Kollegen auszeichnet, ist ein signifikanter und musikalisch geschickter Einsatz von Loops und weiteren elektronischen Effekten. Diese fügt er mit seinem hervorragenden akustischen Spiel, Gesang und perkussiven Elementen …

Der Beitrag Mit Loops und Grooves zum Bassolymp erschien zuerst auf JazzZeitung.

Seiten

Subscribe to ConBrio – Musikbücher & mehr Aggregator – nmz - news