nmz - news

Von Kita bis Sek II: das Chorbuch chorissimo!

nmz - aktuell -

Ein chorpädagogisches Konzept der Landesakademie Ochsenhausen

Am 18. September 2008 wurde im Rahmen der Bundesschulmusikwoche das Chorbuch chorissimo! orange zum ers­ten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Buch orientiert sich in Konzeption und in Repertoire-Auswahl an der besonderen Situation von Schul- und Jugendchören in der Folge der Einführung von G8. Durch den Wegfall eines kompletten Jahrgangs und dem Trend, bereits mit fünf Jahren eingeschult zu werden, fehlen vielen Schul- und Jugendchören die ausgewachsenen Männerstimmen, so dass die Zusammenstellung eines neuen Chorbuchs mit geteilten Männerstimmen in Tenor und Bass wenig Sinn macht. Aus diesem Grund wurden im Buch Kompositionen und Arrangements mit nur einer Männerstimme veröffentlicht, welche auch im Stimmumfang den besonderen Anforderungen von jungen, heranwachsenden Stimmen entspricht.

Weiterlesen

Finanzspritze für Thüringer Bachwochen 2022/23

nmz - aktuell -

Erfurt - Die Thüringer Bachwochen haben eine Finanzspritze von rund 61 000 Euro vom Land bekommen. Das Geld komme aus dem Landesprogramm Tourismus und soll in die Vermarktung der Jahre 2022 und 2023 des größten Festivals klassischer Musik in Thüringen gehen, teilte das Wirtschaftsministerium am Mittwoch in Erfurt mit.

Seit 2017 wird das Musikereignis demnach überregional beworben. Das müsse aufrechterhalten und ausgebaut werden, um «die Thüringer Bachwochen zu einem Zugpferd für Kulturinteressierte aus aller Welt zu machen», sagte Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) bei der Übergabe. Schon jetzt sei das Festival für Kulturinteressierte ein Reiseanlass.

Weiterlesen

Preis der deutschen Schallplattenkritik: Jahrespreise 2021 stehen fest

nmz - aktuell -

Der Preis der deutschen Schallplattenkritik (PdSK) hat die Jahrespreise 2021 bekannt gegeben. 106 Titel waren von der Gesamtjury vorgeschlagen worden, 103 davon schafften es auf die Longlist, 10 wählte der Jahresausschuss für einen Preis aus. Die Preise werden den Preisträgern in den nächsten Wochen und Monaten individuell überreicht werden.

Die zehn Jahrespreise 2021 gehen an:

Weiterlesen

Sopranistin Karan Armstrong gestorben

nmz - aktuell -

Berlin - Die Sopranistin und Kammersängerin Karan Armstrong ist tot. Die US-Amerikanerin starb am Dienstag im Alter von 79 Jahren in Spanien, wie die Deutsche Oper in Berlin am Mittwoch unter Berufung auf den engsten Freundes- und Familienkreis bestätigte. Die «B.Z.» berichtete, Armstrong sei in einem Krankenhaus im Marbella gestorben.

«Wie nur wenige Sängerinnen hat Karan Armstrong über fast vier Jahrzehnte die Deutsche Oper Berlin mitbestimmt», schrieb die Oper in einem Nachruf. Danach stand sie an mehr als 400 Abenden für 24 verschiedene Partien auf der Bühne.

Weiterlesen

+++ News +++ Internationales Jazzfestival Leibnitz 2021 +++ BMW Welt Young Artist Jazz Award 2021 +++ Jazz & The City

JazzZeitung - aktuell -

Internationales Jazzfestival Leibnitz 2021: 30. September bis 3. Oktober Aushängeschild des viertägigen Aufmarsches in der steirischen Weinstadt ist diesmal der hochkarätige Israel-Gipfel im Kulturzentrum. Allen voran wohl die Europapremiere des Trios Shalosh mit Daniel Zamir, dem virtuosen Rabbi des Jewish Jazz. Und in Begleitung von koscherem Wein und Humus wird Shauli Einav am Saxophon sein neues Quintett vorstellen. Star der Runde ist aber zweifellos Mandolinen-Zampano Avi Avital, der mit dem Pianisten Omer Klein ein singuläres Duo zwischen Klassik und Jazz abgeben wird. Unter den Highlights des neunten Festivals neuer Zeitrechnung findet sich aber auch ein Exklusivkonzert mit der japanischen Pianistin Aki Takase und ihrem Trio Tama oder das französische Duo Christophe Monniot & Didier Ithursarry mit einer virtuosen Hymne an die Liebe. Und mit dem Gespann Tolgahan Çogulu & Sinan Ayyildiz aus Istanbul wird es auf Schloss Seggau sogar orientalisch mikrotonalen Jazz geben. Dazwischen werden US-Cellist Erik Friedlander und Sentinel eine schrille kontemporäre Garagenband abgeben und der Zirkus Bizarr der Berliner Band Unbedingt mit fesselndem Kammergroovejazz nichts anbrennen lassen. Als Hoffnungsträgerin am Tenorsaxophon wird die gebürtige Grazerin SWANtje für Österreich Alle weiteren Infos zum Festival …

Der Beitrag +++ News +++ Internationales Jazzfestival Leibnitz 2021 +++ BMW Welt Young Artist Jazz Award 2021 +++ Jazz & The City erschien zuerst auf JazzZeitung.

Repetitionen zum Abgewöhnen: „Die Vorüberlaufenden“ von Andrej Koroliov an der Deutschen Oper Berlin

nmz - aktuell -

Wer erinnert sich noch an das 1986 uraufgeführte, überaus viel nachgespielte und verfilmte Grips-Musical „Linie 1“ von Birger Heymann und Volker Ludwig: „Fahr mal wieder U-Bahn, tu‘ dir mal was Gut‘s an!“, deren Akteur*innen analog den „Kindern vom Bahnhof Zoo“ in einer untergründigen Schlaufe zwischen Einsteigen, Fahren, Aussteigen – und dem Leben-Fristen gefangen waren.

Hauptbild: 

Weiterlesen

2G-Modell an der Hamburgischen Staatsoper ab 1. November

nmz - aktuell -

Hamburg - Die Hamburgische Staatsoper setzt auf das 2G-Modell: Vom 1. November an dürfen nur noch Geimpfte und Genesene die Vorstellungen der Staatsoper und des Hamburg Balletts im Großen Haus besuchen, teilte die Staatsoper am Mittwoch mit. Das gelte ebenso für die Konzerte des Philharmonischen Staatsorchesters in der Elbphilharmonie.

«Wir wollen allen Besucherinnen und Besuchern mit Impf- oder Genesenen-Nachweis wieder uneingeschränkten und unbeschwerten Zutritt bieten», heißt es in der Mitteilung.

Die Corona-Verordnung des Hamburger Senats eröffnet die Möglichkeit, Veranstaltungen nach dem 2G-Modell anzubieten und damit einhergehend die Abstandsgebote und die Maskenpflicht in Foyers und im Zuschauerraum wieder aufzuheben. Nach aktueller Rechtslage erfüllen auch Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre den 2G-Status.

Weiterlesen

«Große Töne»: 6. Orgelentdeckertage locken mit 130 Veranstaltungen

nmz - aktuell -

Hannover - In vielen Kirchengemeinden der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover steht in den kommenden zwei Wochen die Orgel im Mittelpunkt. «Staunen, spielen, ausprobieren» lautet ein Motto der sechsten Orgelentdeckertage, die vom 3. bis 16. Oktober 2021 über Niedersachsen verteilt stattfinden.

Auf dem Programm stehen 130 Veranstaltungen - darunter Konzerte, Führungen und Mitmachaktionen in 45 Kirchengemeinden. «Nach den Orgelentdeckertagen 2020 mit vielen digitalen Formaten gibt es in diesem Jahr ein starkes Bedürfnis, die Orgel analog vor Ort zu erleben. Wir freuen uns auf zahlreiche Liveveranstaltungen, die mit den entsprechenden Hygienekonzepten wieder möglich sind», sagte Silke Lindenschmidt von Vision Kirchenmusik, dem Fachbereich für Musikvermittlung in der Landeskirche Hannover.

Weiterlesen

Theos Kurz-Schluss: "Wie ich einmal – vor mich hinmodernd – versuchte, den politisch verordneten Modern Times zu genügen"

nmz - aktuell -

Mich erreichte der Weckruf überraschenderweise ausgerechnet via eines TV-Trios oder modischer »Trielles« aus dem Munde Armin Laschets (vielleicht war es aber bei einem Quartett, neuerdings auch »Quartell« genannt, doch Christian Lindner): Jedenfalls hatte sich das altbackene Land der Dichter und Denker – so das Postulat – in ein Land der digitalen Dichter und Denker zu wandeln, um international konkurrenz- und zukunftsfähig zu werden.

Hauptbild: 

Weiterlesen

JAZZ TRIFFT OPER – Michel Portal mit MP 85 im Münchener Nationaltheater

JazzZeitung - aktuell -

„Jazz trifft Oper“ hieß es zum Auftakt der Saison im Nationaltheater in München. Die Bayerische Staatsoper lud bis zum 26. 9. zum „Septemberfest“ ein, mit dem sie erstmalig die neue Spielzeit mit dem Publikum feiern wollte. Höchste künstlerische Qualität sollte für die gesamte Breite der Bevölkerung zugänglich und erlebbar sein. Diese Vision zählt zu den wichtigsten Zielen des neuen Staatsintendanten Serge Dorny. „Ich glaube nicht, dass ich ein Türhüter bin für ein Mausoleum“, postulierte er schon bei seiner Vorstellung im März. Bei „Jazz trifft Oper“ wurde die Vision nun schon mal ein Stückchen Realität. Das ursprünglich geplante Konzert mit der „Special Edition“ des italienischen Trompeters Enrico Rava musste abgesagt werden. An seiner Stelle kam nun mit Michel Portal eine andere herausragende Persönlichkeit des zeitgenössischen europäischen Jazz. Aber der Klarinettist ist ebenso in der Filmmusik und in der Klassik zu Hause, reüssierte in der Neuen Musik ebenso wie als Begleiter und Arrangeur von Edith Piaf. Fast acht Jahrzehnte für die Musik In seiner einzigen, leise auf Französisch gesprochenen Ansage, zu der ihn sein Pianist erst drängen musste, entschuldigte der 85-Jährige schalkhaft seine fehlenden Fremdsprachenkenntnisse. Neben dem …

Der Beitrag JAZZ TRIFFT OPER – Michel Portal mit MP 85 im Münchener Nationaltheater erschien zuerst auf JazzZeitung.

Neuwahlen zum Bundespräsidium: Christian Höppner neuer Präsident des Deutschen Tonkünstlerverbandes

nmz - aktuell -

„Wir müssen alle Kräfte bündeln!“ Kämpferisch trat Prof. Christian Höppner am Abend vor der Bundestagswahl sein neues Amt als Präsident des Deutschen Tonkünstlerverbandes (DTKV) an, nachdem der derzeitige Generalsekretär des Deutschen Musikrates auf der ersten Nach-Corona-Versammlung der Bundesdelegierten in Mannheim mit großer Stimmenmehrheit gewählt worden war.

Höppner übernimmt das Amt von seinem Vorgänger Cornelius Hauptmann (Baden-Württemberg) in einer für die Tonkunst nicht einfachen Zeit. Es werde, so die Prognose des neuen Präsidenten, ab 2022 massive Um- und Abbrüche geben, Schließungen und Kürzungen: „Ich wünsche mir deshalb einen Tonkünstlerverband, der sich als gesellschaftspolitische Kraft versteht!“

Weiterlesen

Gemeinsam – Füreinander – Miteinander: Vielfältiges Programm beim Bayerischen Musikschultag

nmz - aktuell -

Unter dem Motto „Gemeinsam – Füreinander – Miteinander“ ist der Bayerische Musikschultag in diesem Jahr anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Kreismusikschule Erding e. V. in Erding zu Gast. Die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen und Herausforderungen insbesondere im Kulturbereich haben auf eindrückliche Weise gezeigt, wie wichtig Zusammenhalt und ein verlässliches Miteinander ist.

Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich die Veranstaltung mit dem gemeinsamen Musizieren als Kernelement der Musikschularbeit, dem inklusiven Anspruch bayerischer Sing- und Musikschulen, dem Miteinander innerhalb der Musikschulfamilie und natürlich besonders mit dem Zusammenwirken von Musikschulen, ihren Kommunen und dem Freistaat.

Weiterlesen

New Yorker Met-Oper wieder auf - erstmals Oper eines Afroamerikaners

nmz - aktuell -

New York - Nach anderthalbjähriger Schließung wegen der Coronavirus-Pandemie hat die New Yorker Metropolitan Oper ihre Türen wieder geöffnet - und das mit der erstmaligen Aufführung eines Werks eines afroamerikanischen Komponisten in der Geschichte des Opernhauses. Die Zuschauer feierten am Montagabend (Ortszeit) die Premiere von «Fire Shut Up in My Bones», komponiert von dem Jazz-Trompeter Terence Blanchard, der zuvor unter anderem Filmmusik für Regisseur Spike Lee geschrieben hatte.

Die Oper basiert auf der gleichnamigen Autobiografie von Charles Blow über dessen Kindheit und Jugend im südlichen US-Bundesstaat Louisiana. «Es ist eine phänomenale Ehre und überwältigend. Aber gleichzeitig sehe ich das auch mit einem lachenden und einem weinenden Auge», hatte der 59-jährige Blanchard zuvor der «New York Times» gesagt. In der gesamten 138 Jahre langen Geschichte des renommierten Opernhauses war zuvor keine Oper eines afroamerikanischen Komponisten aufgeführt worden.

Weiterlesen

Theateranbau in Nordhausen nimmt Gestalt an

nmz - aktuell -

Nordhausen - Der erste Akt der Generalsanierung des Theaters in Nordhausen ist in Angriff genommen. Für einen Anbau, der zunächst als Interimsspielstätte für 360 Besucher dienen soll, wurde am Montag Richtfest gefeiert. Im Sommer nächsten Jahres ist die Fertigstellung der Ersatzspielstätte geplant, wie die Stadt Nordhausen als einer der Gesellschafter des Theaters mitteilte.

Später soll der mehrgeschossige Anbau an der Rückseite des Theaters dann diverse Werkstätten, Proben- und Theaterräume beherbergen. Das historische Theater, das im Jahr 1917 eröffnet wurde, wird bis zum Spielzeitbeginn 2024/25 umfassend saniert. So sollen unter anderem der Brandschutz sowie Haus- und Bühnentechnik erneuert und barrierefreie Zugänge geschaffen werden. Der Orchestergraben soll erweitert und die künftige Akustik im Zuschauerraum verbessert werden. Die Kosten des Gesamtprojekts belaufen sich laut Stadtverwaltung auf 29 Millionen Euro.

Weiterlesen

Was Dirigent Kent Nagano von Avantgarde-Musiker Frank Zappa lernte

nmz - aktuell -

Hamburg - Was haben die isländische Pop-Künstlerin Björk, Musiker Frank Zappa, Dirigent Leonard Bernstein und Komponist Pierre Boulez gemeinsam? Sie alle gehören zu den wichtigen Persönlichkeiten, die den amerikanischen Dirigenten Kent Nagano geprägt haben. In seinem ersten Buch «Erwarten Sie Wunder!» hält Kent Nagano ein leidenschaftliches Plädoyer für die klassische Musik. Nun erzählt der Dirigent von prägenden, persönlichen Begegnungen: «10 Lessons of my Life».

In seinem neuen Buch «10 Lessons of my Life», das am 30. September im Berlin Verlag erscheint, erinnert sich Nagano an diese Menschen, «die mich in Verblüffung und Staunen versetzten, die mir Bewunderung abverlangten und es noch immer tun, die mir allerdings auch etwas beigebracht haben, auf das ich mich bis heute beziehe - nicht nur in meiner Arbeit als Musiker, sondern weit darüber hinaus».

Weiterlesen

Vaclav-Havel-Preis geht an belarussische Oppositionelle Kolesnikowa

nmz - aktuell -

Straßburg - In Belarus kämpft die Oppositionelle Maria Kolesnikowa gegen Machthaber Lukaschenko und kommt deswegen in Haft. International wird die 39-Jährige nun für ihren Einsatz geehrt. Entgegen nehmen kann sie die Auszeichnung aber nicht.

Die belarussische Oppositionelle Maria Kolesnikowa ist für ihr Engagement mit den prestigeträchtigen Vaclav-Havel-Preis des Europarats ausgezeichnet worden. Weil die 39-Jährige zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden war, nahm ihre Schwester, Tatjana Chomitsch, die Auszeichnung am Montag in Straßburg entgegen. Den Preis nannte sie ein Zeichen der Solidarität der Welt mit Belarus. Die Welt werde die massiven Menschenrechtsverletzungen in Belarus nicht hinnehmen.

Weiterlesen

Facetten eines ausgewanderten Oberpfälzers – David Plates neues Album

JazzZeitung - aktuell -

Die vermaledeite Zeit der Lockdowns hat auch der Kölner Gitarrist mit Oberpfälzer Wurzeln David Plate genutzt und Musik für ein neues Album geschrieben. Modern Jazz und Fusion, Funk und sogar Flamenco, sowie Rockmusik in mehr oder weniger deutlichen Dosen sind die stilistischen Säulen von „Bull’s Eye“. Eingespielt in einer Septettbesetzung mit drei Bläsern, klingt das Album wie im suiteartig angelegten „Caraway Seed“ manchmal wie kleine Bigband, einem Format für welches Plate tatsächlich öfter Arrangements schreibt. Erschienen ist es, wie auch Plates Solo- und andere Alben, auf dem künstlereigenen Label mit dem wunderbaren Namen Coffee Break Records. Komplexe Strukturen Die Kompositionen vereinen komplexe Strukturen mit eingängigen Themen. Die Musik ist groovy, dabei durchaus von einer sinnlichen Eleganz und reich an Nuancen und Klangfarben. Und sie kann auch mitreißen, wenn etwa in „Chasing“ über einem markanten Groove, den Alex Morsey mit seinem E-Bass vorantreibt, Plate und Hubert Winter auf dem Sopransaxofon mit schwindelerregenden Soli ihre DNA in den Song einschreiben.   Poetisch-zauberhaft Nach diesem funky Feuerwerk vollführen Stimmung und musikalische Form in „Kokopelli“ eine radikale Wendung hin zu einer poetisch-zauberhaften Stimmung, in die man von einem klassisch …

Der Beitrag Facetten eines ausgewanderten Oberpfälzers – David Plates neues Album erschien zuerst auf JazzZeitung.

Keine Zeit für Nostalgie: Sting wird 70 und veröffentlicht neues Album

nmz - aktuell -

London - Die große Bühne hat ihm gefehlt. Als Sting vor kurzem das Hamburger Reeperbahn Festival mit seinem Konzert eröffnete, war ihm die Freude darüber deutlich anzumerken, endlich wieder vor Publikum zu singen und zu spielen. «Das war mein erster Auftritt seit zwei Jahren», sagte der britische Musiker im Operettenhaus. «Ich fühle mich sehr geehrt.» Normalerweise füllt Sting, der jetzt 70 Jahre alt wird, die großen Arenen. Trotzdem tritt er immer wieder gern in kleinen Theatern und lauschigeren Konzerthallen auf.

Seine 70 Jahre sieht man dem Pop- und Rockstar, der als Gordon Matthew Thomas Sumner in einem Vorort der englischen Arbeiterstadt Newcastle geboren wurde, kaum an. Obwohl die einst blonde Mähne inzwischen dunkler und dünner geworden ist. Doch Sting, der während eines Konzerts auf der Bühne gern mal einen Tee trinkt, hatte schon immer etwas Jugendliches an sich. Zudem wird ihm ein hoher Sex-Appeal nachgesagt. Stings Rezept für die Jugend? Angeblich sehr viel Yoga.

Weiterlesen

Wie Kai Diekmann dem Komponisten Humperdinck nachspürt

nmz - aktuell -

Siegburg - Vor genau 100 Jahren starb der Komponist von «Hänsel und Gretel», Engelbert Humperdinck. Der ehemalige «Bild»-Chef Kai Diekmann hat eine besondere Beziehung zu dem Musiker aus der Kaiserzeit entwickelt.

Kai Diekmann glaubt eigentlich nicht an Schicksal und solche Sachen. Aber bei dem, was er in letzter Zeit erlebt habe, könne man schon etwas Gänsehaut bekommen, sagt der ehemalige Chefredakteur von «Bild». Es geht um ein altes Haus am Meer. Um einen berühmten Komponisten. Und um einen Tagebuchfund.

Weiterlesen

Seiten

Subscribe to ConBrio – Musikbücher & mehr Aggregator – nmz - news