nmz - news

Irrwitzige Erfurter Musikfolter: Philip Glass’ „In der Strafkolonie“ in der Studio.Box

nmz - aktuell -

Die an diesem Wochenende herausgekommenen Produktionen von Glass „In the Penal Colony“ in der Studio.Box des Theaters Erfurt und am Theater Augsburg sind pandemiebedingte Nachzügler einer Akkumulation der beeindruckenden Kafka-Oper von Philip Glass (seit Herbst 2019 in Hof, Ulm und Gera). Mila van Daags Raumbühne und Chanmin Chungs im Wortsinn bedrückende Leistung mit dem Streichquintett aus dem Philharmonischen Orchester Erfurt ergaben ein faszinierend kaltes bis grausames Ambiente.

Weiterlesen

Geschöntes Grauen – Philip Glass‘ Kammeroper „In der Strafkolonie“ in Augsburg

nmz - aktuell -

Eigentlich wollen wir das nicht so genau, besser gar nicht wissen, was da so in derzeitigen Unrechtsstaaten mit „Schuldigen“ passiert… Doch da schreibt dieser Franz Kafka 1914 eine kleine Erzählung über eine grausige Hinrichtungsmaschine. Und Philip Glass vertont den Kern des Ganzen als „Kammerspiel“ im Jahr 2000. Parallel zu etlichen anderen Einstudierungen holt nun das Staatstheater Augsburg seine 2019 durch Corona verhinderte Premiere nach.

Hauptbild: 

Weiterlesen

17. Oktober 2021: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen

nmz - aktuell -

Basdorf feiert 100. Geburtstag von Georges Brassens +++ Musical «Zeppelin» feiert in Füssen Weltpremiere vor voll besetzten Rängen +++ Premiere von Mozarts «Entführung aus dem Serail» in Hamburg +++ Kindermusical «Der achtsame Tiger» - Premiere mit stürmischem Beifall in Hamburg +++ Kruzianer planen Stadion-Adventskonzert in Dresden mit Musical-Star +++ Festspiele MV holen jetzt Festspielfrühling auf Rügen nach

Basdorf feiert 100. Geburtstag von Georges Brassens

Weiterlesen

Schütz-Preis für Musikwissenschaftler Werner Breig

nmz - aktuell -

Gera - Der diesjährige Internationale Heinrich-Schütz-Preis geht an den Musikwissenschaftler Werner Breig. Der 89-Jährige war bis 1996 Herausgeber des Schütz-Jahrbuchs. Zudem edierte er mehrere Bände der Neuen Schütz-Ausgabe.

Breig setze mit seinen akribisch edierten Notenausgaben wissenschaftliche Maßstäbe und schaffe so auch die Voraussetzungen für eine aktive Pflege des musikalischen Erbes im Konzertleben, begründete die Intendantin des Heinrich Schütz Musikfestes, Christina Siegfried, die Entscheidung.

Weiterlesen

SWR verleiht Sczuka-Preise für Hörspiel an zwei Klangkünstler

nmz - aktuell -

Donaueschingen - Karl-Sczuka-Preise für zwei Klangkünstler: Nach der coronabedingten Absage im vergangenen Jahr hat der Südwestrundfunk (SWR) am Sonntag zweimal die Ehrung für Hörspiel als Radiokunst verliehen. SWR-Intendant Kai Gniffke überreichte sie im Rahmen der Donaueschinger Musiktage an die schwedische Komponistin und Performerin Hanna Hartman (2021) und an den französischen Komponisten Frédéric Acquaviva (2020). Die Auszeichnung ist jeweils mit 12 500 Euro dotiert.

Hartman erhielt die Ehrung für ihr Hörstück «Fog Factory», das sich nach Ansicht der Jury durch eine eigene akustische Sprache voller Poesie auszeichnet. Das Stück wurde im Oktober 2020 in Wien uraufgeführt. Die 1961 in Schweden geborene Künstlerin, die in Berlin lebt, erhält den renommierten Preis schon zum zweiten Mal. Hartman komponiert Werke für Radio, elektroakustische Musik, Ensembles und Klanginstallationen und führt ihre Performances weltweit auf.

Weiterlesen

Mecklenburg-Vorpommern: Kulturbranche erhält Millionenhilfen - Künstler dennoch in Not

nmz - aktuell -

Schwerin - Die Landesregierung hat die Kulturbranche in Mecklenburg-Vorpommern in der Corona-Pandemie mit Millionen Euro an Zahlungen gestützt. Ungefähr 6,5 Millionen Euro des 20 Millionen Euro schweren MV-Schutzfonds Kultur seien bereits ausgezahlt worden, hieß es aus dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

Daneben habe das Land über Sonderregelungen dafür gesorgt, dass die Kulturförderung in der Krise aufrecht erhalten worden sei. Von den acht im MV-Schutzfonds zusammengefassten Förderlinien wurde mit rund 2,8 Millionen Euro der größte Teil durch die sogenannten Überbrückungsstipendien an freischaffende Künstlerinnen und Künstler ausgezahlt. Insgesamt 1385 Anträge wurden demnach bewilligt.

Weiterlesen

Flusspferd und Zahnbürste - Eva Klesse erhält SWR-Jazzpreis 2021

nmz - aktuell -

Mainz - Klänge, Melodien, Emotionen - die Schlagzeugerin Eva Klesse liebt das musikalische Gesamterlebnis, das Miteinander im Sound. Am kommenden Montag erhält die Professorin an der Musik-, Theater- und Medienhochschule Hannover den SWR-Jazzpreis. Der gemeinsam mit dem Land Rheinland-Pfalz vergebene Preis ist mit 15 000 Euro dotiert und der älteste Jazzpreis in Deutschland.

«Entschieden eindringlich - so könnte man den Sound von Eva Klesse beschreiben», erklärte der SWR zur Entscheidung für die Preisträgerin. «Am Schlagzeug ist ihr Balance wichtig, zwischen Rhythmus und Melodie, zwischen großer Geste und kleinen Details, zwischen Energie und Ruhe.» Als Komponistin habe sie «eine große erzählerische Begabung und ein Faible für die musikalische Ausgestaltung seltsamer Geschichten».

Weiterlesen

Die Radiowoche vom 18.10.21–24.10.2021

JazzZeitung - aktuell -

Im Radio Foto/Motiv: Hufner

Ein kleiner Blick in die Radiowoche 42. Nach kurzer krankheitsbedingter Pause geht es erst wieder langsam an. Dies ist die reduzierte Radiowoche, wenn nur die Daten eingepflegt werden, die von den Redaktionen angeliefert werden und „benutzbar“ sind. Die kommen von BR-KLASSIK, der SWR-Jazzredaktion und dem Österreichischen Rundfunk, ORF mit Ö1. Man könnte umgekehrt meinen: Reicht auch! Bis bald, Ihr Radiotrüffler, Martin Hufner. Apropos: Ausgiebig mit vielen Sendungen wird der 90. Geburtstag von Sofia Gubaidulina bedacht. Das freut mich. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr. mo – 18.10.2021 19:30 | Ö1 Clemens Rofners CLERQ und Pol.D beim Outreach-Festival 2021 Im Zentrum des Eröffnungsabends des diesjährigen Outreach-Festivals stand am 5. August 2021 eine mit Spannung erwartete Premiere: Der Tiroler Bassist Clemens Rofer, bekannt u. a. aus dem Quartett HI5, stellte mit CLERQ sein erstes allein verantwortetes Projekt vor. Unterstützt von Kai Schumacher (Klavier), Sebastian Schneider (Mono-Synthesizer) und Simon Springer (Schlagzeug), choreografierte Rofner eine rund 48-minütige, basslastige Groove-Soundscape, organisch entwickelt, akkurat und vielfältig ausgearbeitet, und mit Adam Holzmans per Video zugespieltem Keyboard-Solo als gewitzter Pointe. Für den Ausklang des Abends sorgte später das Wiener …

Der Beitrag Die Radiowoche vom 18.10.21–24.10.2021 erschien zuerst auf JazzZeitung.

Sachsen: Corona-Pandemie zehrt an Kultureinrichtungen und vielen Künstlern

nmz - aktuell -

Dresden - Die Corona-Pandemie zehrt an vielen sächsischen Kultureinrichtungen und nicht zuletzt an den Freischaffenden der Kunstszene. «Ein ‘Neustart’ wird angesichts der Folgen, die Corona für den Kulturbereich hat, nicht reichen», sagte der Linke-Politiker Franz Sodann der Deutschen Presse-Agentur in Dresden.

Einrichtungen und Kulturschaffende hätten zwar ihre Arbeit unter Corona-Bedingungen wieder aufgenommen - allerdings mit einer stark begrenzten Besucherkapazität und einer noch immer zurückhaltenden Besucherquote. «Sie brauchen deshalb noch auf längere Sicht Unterstützung von Land, Bund und Kommunen, um Ausfälle auszugleichen und kulturelle Angebote erhalten zu können.»

Weiterlesen

Düsseldorf führt 2G-Regel für städtische Theater und Museen ein

nmz - aktuell -

Düsseldorf - In der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf gilt ab dem 1. November die 2G-Regel für städtische Kultureinrichtungen wie Museen, Theater oder Oper. Das teilte die Verwaltung am Freitag mit. Ausnahmen gelten für Kinder und Jugendliche.

Seit dem 1. Oktober durften bereits nur noch Geimpfte und Genesene zu Veranstaltungen, die von der Stadt organisiert wurden. Nun wird die 2G-Regel auf alle städtischen Kultureinrichtungen außer VHS, Musikschule und Büchereien ausgeweitet.

Weiterlesen

Münchner Volkstheater startet Saison in Neubau

nmz - aktuell -

München - Die Stadt München gibt ihrem Volkstheater eine neue Bühne. Aus einer früheren Turnhalle geht es nun in einen modernen Theaterbau. Das Interesse des Publikums ist groß.

Das Münchner Volkstheater kann fast vier Jahrzehnte nach der Gründung endlich in einem speziellen Theaterhaus spielen. Nach der Eröffnung der neuen Bühne am Freitagabend sind bis Sonntag mehrere Premierenstücke geplant.

Weiterlesen

Stuttgarter Wieland-Wagner-Höhe umbenannt zu Ehren Heinrich Heines

nmz - aktuell -

Stuttgart - In Stuttgart ist ein unter dem Namen Wieland-Wagner-Höhe bekannter Aussichtsplatz wegen der nationalsozialistischen Vergangenheit seines Namensgebers umbenannt worden. Wieland Wagner (1917-1966) - Regisseur, Bühnenbildner und Enkel des Komponisten Richard Wagners - war während der NS-Zeit (1933-1945) zu einem engen Vertrauten und Günstling Adolf Hitlers geworden.

Die Aussichtsplattform trägt nun den Namen des jüdischen Schriftstellers Heinrich Heine (1797-1856). Die angrenzende Richard-Wagner-Straße habe vor der Zeit der Nationalsozialisten ebenfalls den Namen des jüdischen Schriftstellers aus Düsseldorf («Buch der Lieder») getragen, sagte Stuttgarts Oberbürgermeister Frank Nopper (CDU). Auch Ministerpräsident Wilfried Kretschmann (Grüne) ehrte den Dichter bei der Eröffnung unweit des Staatsministeriums.

Weiterlesen

Bibel-Party der Best Ager: Das Brandenburger Theater feiert 50 Jahre „Jesus Christ Superstar“

nmz - aktuell -

Vorbei sind die Zeiten, als die Vereinigung der Evangelischen Marienschwestern vor der Kino-Version der ersten Rockoper warnten. Heute ist das viele spirituelle Ideen der letzten Jahrzehnte vorwegnehmende und 1971 in New York uraufgeführte Opus ein Klassiker mit besonderer Eignung für Theaterpädagogik und Religionsunterricht. Das Brandenburger Theater brachte eine bei der Premiere am 15. Oktober lautstark bejubelte Hommage mit Musical-Sternen des Großraums Berlin auf die Bühne.

Hauptbild: 

Weiterlesen

Donaueschinger Musiktage 2021 – Samstag

nmz - aktuell -

In der Landschaftskomposition von Daniel Ott und Enrico Stolzenburg lassen am Nachmittag 200 Donaueschinger Musiker und Musikerinnen die Donau durch die Innenstadt rauschen.

Bei den weiteren Proben und Konzerten wird Donaueschingen dann wieder "global". Während der Thailänder Piyawat Louilarpprasert Neue Musik mit traditionellen Instrumenten und Performern erschafft, setzt sich die Japanerin Misato Mochizuki mit dem Zusammenspiel von Mensch, Natur und Wissenschaft auseinander.

 

Samstag _still.jpg 633931722 Auf der media-Übersichtsliste anzeigen Gefeaturetes Video:  Gefeatures Video

Donaueschinger Musiktage 2021 – Freitag

nmz - aktuell -

Wer wollte, konnte heute mit Neuer Musik die Nacht durchmachen: zuerst in der Bar "Twist", wo elektronische Musik aus Ramallah vom palästinensischen Musiker und MC Muqata'a مُقاطَعة zum Tanzen einlud, und dann in den Donauhallen, wo François Sarhans Konzertinstallation EPHEMERE ENCHAINE mit dem Ensemble Phace und La Muse en Circuit vom späten Donnerstagabend bis um acht Uhr am Freitagmorgen dauerte.

Freitag_still.jpg 633168428 Auf der media-Übersichtsliste anzeigen Gefeaturetes Video:  Gefeatures Video

Weiterlesen

Aufwändige Annäherung – „Amors Fest“, eine barocke Ballettoper am Gärtnerplatztheater

nmz - aktuell -

In den letzten Wochen mussten viele Städte spezielle „Feier-Plätze“ ausweisen, um der vielfach spontan losbrechenden Lust auf gemeinsames Trinken, Essen und Musikhören ein bisschen Rahmen zu geben. Ein ungeschriebenes neues „Grundrecht auf Spaß und Party“ schwebte umher. Vor rund 400 Jahren gab es Ähnliches, darauf bot jetzt Münchens anderes Opernhaus einen theatralischen Blick.

Hauptbild: 

Weiterlesen

Hanns-Eisler-Stipendium 2022 für Komponist Klaus Ospald

nmz - aktuell -

Der deutsche Komponist Klaus Ospald erhält 2022 das Hanns-Eisler-Stipendium der Stadt Leipzig. Die Jury wählte ihn aus 18 Bewerbungen aus, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte.

Ospald habe nicht nur aufgrund seiner Erfahrung überzeugt, sondern sich auch den dialektischen Denkstrukturen des Komponisten, Musiktheoretikers und Gesellschaftskritikers Hanns Eisler verpflichtet gezeigt. Mit dem Programm soll eine Plattform zur Weiterentwicklung und Förderung Neuer Musik geschaffen werden.

Weiterlesen

Klicks weltweit, Mediathek ohne Haltbarkeitsdatum

nmz - aktuell -

Über nmzMedia, das multimediale Engagement der nmz

Was haben eine überdimensionale Discokugel, ein Fasanenbraten aus Gummi und zig Quadratmeter Kunstrasen gemeinsam? Alle drei waren in den letzten Jahren auf der Bühne der Jungen Oper Weikersheim zu sehen. Und alle drei sind deshalb auch in einem der Filme gelandet, die wir von nmzMedia, der Bewegtbild-Unit der neuen musikzeitung, über die jeweilige Sommer­oper gedreht und produziert haben.

Weiterlesen

Donaueschinger Musiktage 2021 – Donnerstag

nmz - aktuell -

Die Musiktage haben offiziell begonnen. „Donaueschingen global“ heißt der Schwerpunkt in der 100. Ausgabe des Festivals. So spielt das „Klangforum Wien“ Werke des Norwegers Øyvind Torvund und der Kolumbianerin Carolina Noguera Palau.

Der Komponist Hannes Seidl konfrontiert seine Geigerin Diamanda La Berge Dramm mit Kickdrum und Playback ihres eigenen Spiels und in den Fürstlich Fürstenbergischen Sammlungen treffen wir auf skurrile „Objects lyriques“.

Donnerstag_still.jpg 632304184 Auf der media-Übersichtsliste anzeigen Gefeaturetes Video:  Gefeatures Video

+++ news +++ PENG Festival 2021 in Essen +++ Nguyên Lê zu Gast bei „Jazz in Essen“ +++

JazzZeitung - aktuell -

+++ PENG Festival 2021 +++ (Pressetext) Mit vereinten Kräften stellt das PENG Jazzkollektiv – bestehend aus den sieben Musikerinnen Barbara Barth, Marie Daniels, Rosa Kremp, Maika Küster, Mara Minjoli, Johanna Schneider und Christina Schamei – vom 5. bis 7. November 2021 die fünfte Ausgabe des PENG Festivals im Maschinenhaus Essen auf die Beine. Dem Kollektiv ist es ein besonderes Anliegen, gerade in Zeiten von abgesagten Konzerten und damit verbundenen, massiven Verdienstausfällen, Kultur im Allgemeinen und Jazzmusikerinnen im Besonderen zu fördern. Neben der Präsentation herausragender Musik, will das Kollektiv mit einer Podiumsdiskussion auch in diesem Jahr ein politisches Statement für Gleichstellung und gegen strukturelle Diskriminierung setzen. Im Festivalprogramm werden sowohl junge, lokale Bandleaderinnen, als auch etablierte Musikerinnen der internationalen Jazzszene zu hören sein: Freitag 05.11., 20:00 h i l d e 21:00 Julia Hülsmann Quartett (Unser Beitragsfoto von Dovile Sermokas/PENG Festival 2021) Samstag 06.11. 20:00 Marie Kruttli Trio 21:00 Mara Minjoli – João Luís: AFRO SAMBAS Einlass jeweils 19:30 Uhr Sonntag 07.11. 12:00 Alexandra Lehmler Quartett „sans mots“ 14:00 Im Gespräch mit Şeyda Kurt: Auf der Suche nach Antidiskriminierungsstrategien Einlass 11:30 Uhr Tagestickets 15 Euro (10 …

Der Beitrag +++ news +++ PENG Festival 2021 in Essen +++ Nguyên Lê zu Gast bei „Jazz in Essen“ +++ erschien zuerst auf JazzZeitung.

Seiten

Subscribe to ConBrio – Musikbücher & mehr Aggregator – nmz - news