nmz - aktuell

Musikgeschichte als polyphones Netz

Das Berliner Zafraan Ensemble bildet ein vielfältig ausbalanciertes Kollektiv

Übergänge zwischen zeitgenössischer Musik und jüngerer Musikgeschichte knüpfen – das zeichnet das Zafraan Ensemble besonders aus. Uraufführungen zu realisieren ist seit der Gründung integraler Bestandteil der künstlerischen Arbeit. Mit einer zehnteiligen Konzertreihe feierte die Gruppe in den vergangenen zwei Jahren an verschiedenen Spielorten Berlins ihr zehnjähriges Jubiläum. Unter dem Titel „UA Berlin“ wurden neue Auftragswerke Stücken aus dem 20. Jahrhundert gegenübergestellt, die in Berlin uraufgeführt wurden. Angefangen mit den 1910er-Jahren diente dabei jedes Mal ein anderes Jahrzehnt als Ausgangspunkt.

Weiterlesen

Verstorben: Yes-Schlagzeuger Alan White und Depeche-Mode-Keyboarder Andy Fletcher

Der Schlagzeuger der britischen Progressive-Rock-Band Yes, Alan White, ist am Donnerstag im Alter von 72 Jahren gestorben +++ Der Keyboarder der britischen Synthie-Pop-Band Depeche Mode, Andy Fletcher, ist im Alter von 60 Jahren gestorben

Yes-Schlagzeuger Alan White gestorben

London. Der Schlagzeuger der britischen Progressive-Rock-Band Yes, Alan White, ist am Donnerstag im Alter von 72 Jahren gestorben. Das teilten seine Familie und die Band in den sozialen Medien mit.

Weiterlesen

Hessen: Eventbranche kämpft noch mit Pandemie-Folgen

Die hessische Konzert- und Veranstaltungswirtschaft hat die Corona-Krise noch nicht hinter sich gelassen. Zwar sind die Terminkalender vieler Kulturzentren wieder voll und auch während der Pandemie verschobene Veranstaltungen werden nachgeholt. Anbieter wie das Kulturzentrum KFZ in Marburg und die Darmstädter Centralstation berichten aber von teils schleppenden Ticketverkäufen vor allem bei Veranstaltungen, die sich an ein älteres Publikum richten.

Zu schaffen macht den Anbietern zudem die Personalnot. Weil drinnen lange keine Events möglich waren, mussten viele Beschäftigte notgedrungen umsatteln – vom Tontechniker bis zum Service-Mitarbeiter an der Theke oder im Catering. Dass jetzt viele teils schon mehrmals verschobene Veranstaltungen nachgeholt werden, macht die Lage am Markt nicht leichter. „Derzeit arbeiten wir noch zahlreiche Veranstaltungen ab, die bereits vor langer Zeit gebucht wurden. Neue Themen kommen dazu, internationale Acts gibt es kaum.

Weiterlesen

Sogar der König tanzt: „Abba Voyage“ feiert emotionale Weltpremiere

Erstmals seit 40 Jahren stehen die Stars von Abba wieder gemeinsam auf der Bühne. In London feierte die spektakuläre Konzertshow „Abba Voyage“ ihre Weltpremiere. Ein emotionaler Moment für viele Fans. Sogar der schwedische König tanzt mit.

London. Es ist kurz vor 21.00 Uhr, als es in der Abba Arena besonders laut wird. Die Show ist kaum vorbei, als die rund 3000 Zuschauer in der neu gebauten, hochmodernen Halle in London einen historischen Moment erleben. Unter großem Applaus und lautem Jubel betreten Benny, Björn, Agnetha und Frida gemeinsam die Bühne – erstmals seit 40 Jahren. Die kurze Abba-Reunion ist ein emotionaler Moment für viele Fans. Viele hatten aber schon vorher Tränen in den Augen.

Weiterlesen

Thomas Anders verteidigt Konzertabsagen in Russland mit Wertekompass

Popsänger Thomas Anders (59) hat die Absage seiner für diesen März geplanten Konzertreise durch Russland verteidigt. „Meinen Wertekompass kann und will ich nicht danach ausrichten, ob ich damit Fans vergraule“, sagte er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) mit Blick auf den russischen Angriffskrieg in der Ukraine. „Und wenn einige dabei sind, die sich vor den Kopf gestoßen fühlen, dann ist es eben so. Ich will nicht arrogant wirken, aber damit müssten sie dann leben.“

Anders hat seit seiner Zeit im Popduo Modern Talking („You're My Heart, You're My Soul“) eine große Anhängerschaft in Russland. Die Konzertreise sollte auch durch die Ukraine führen.

Weiterlesen

Berichte: Justin Timberlake verkauft Musikrechte

Popstar Justin Timberlake (41) hat US-Medienberichten zufolge die Rechte an seiner Musik an die Firma Hipgnosis Song Management verkauft. Der Deal umfasse die Gesamtrechte an Timberlakes bisherigem Werk, wie unter anderem das Branchenmagazin “Hollywood Reporter“ aus einem Statement der Firma zitierte.

Weiterlesen

Ein Weltstar eigener Ordnung

Zum 200. Geburtstag des Komponisten Joachim Raff · Von Simon Kannenberg

Joachim Raff zählt zu den erfolgreichsten und geachtetsten Komponisten des 19. Jahrhunderts. Von 1871 bis 1874 war er der meistgespielte Symphoniker im deutschsprachigen Raum. Mit seinen Sinfonien Nr. 3 „Im Walde“ und Nr. 5 „Lenore“ eroberte er sich die internationalen Konzertsäle von New York bis St. Petersburg. Im Jahr 2022 jährt sich sein Geburtstag zum 200. Mal.

Weiterlesen

Freie darstellende Künstlerinnen und Künstler fürchten um Existenz

Freie darstellende Künstlerinnen und Künstler fürchten nach Auslaufen der coronabedingten Förderung um ihre Existenz. Deswegen haben sich rund 1200 von ihnen in einem offenen Brief an Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne) gewandt.

Für viele Freischaffende habe die Förderung während der Pandemie vor allem bedeutet, dass sie überhaupt weiter existieren konnten, hieß es in einer am Donnerstag in Berlin verbreiteten Mitteilung. „Das sollte weiter gesichert werden“, sagte die Regisseurin Monika Gintersdorfer stellvertretend für die Erstunterzeichnenden.

Weiterlesen

Blues, Reggae, Funk – Internationales Africa Festival beginnt

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause tummeln sich seit Donnerstag wieder tausende Menschen beim Africa Festival in Würzburg. Dutzende auch international bekannte Musiker und Tänzer vermitteln afrikanisches Flair. Neben der Musik werden heuer wieder zahlreiche Projekte präsentiert, die den Besuchern einen Einblick in die Probleme des teils arg gebeutelten Kontinents ermöglichen sollen.

Bei einem Projekt geht es um die Stromversorgung vor allem in abgelegenen ländlichen Regionen in Afrika. Zudem wird der gemeinnützige Verein „Agerto“ vorgestellt, der Jugendlichen aus sozial schwachen Verhältnissen eine hochwertige Berufsausbildung ermöglichen will. Die Organisation „Ein Dollar Brille“ zeigt, wie eine augenoptische Grundversorgung in Entwicklungsländern möglich werden kann.

Weiterlesen

„Leipzig ist ganz Chor“ – Deutsches Chorfest eröffnet

Mit zwei Jahren Verspätung wegen der Corona-Pandemie hat am Donnerstag in Leipzig das Deutsche Chorfest begonnen. Bis Sonntag treffen sich rund 9500 Sängerinnen und Sänger aus 350 Chören in der sächsischen Stadt. Sie werden mehr als 500 Konzerte singen. An 23 Spielorten in der ganzen Stadt gilt dann das Motto: „Leipzig ist ganz Chor“.

„Das war ein Anlauf mit Hindernissen. Die Pandemie hat Vieles schwierig gemacht“, sagte Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) am Donnerstag. Es sei wahrscheinlich das erste Chorfest, das zweimal vorbereitet wurde. Die Programme für 2020 seien bereits gedruckt gewesen, als die Pandemie die Ausrichtung unmöglich gemacht hatte. Nun lassen die Corona-Regeln das Fest wieder zu.

Weiterlesen

DMR und DMtG fordern mehr Ausbildungskapazitäten im Bereich der Musiktherapie

Aufgrund der Belastungen durch die Corona-Zeit und angesichts des Kriegs in der Ukraine haben psychische und psychosomatische Störungen stark zugenommen, wie zahlreiche aktuelle Studien belegen. Musik kann sich positiv auf Körper, Geist und Seele auswirken, denn sie kann emotional berühren und daher auch ohne Worte Verbindung zwischen Menschen schaffen – gerade im professionellen musiktherapeutischen Umgang mit dem seelischen Leid geflüchteter Menschen.

Doch obwohl die Hochschulrektorenkonferenz die Musiktherapie inzwischen als „Kleines Fach“ anerkannt hat und damit ihre Relevanz unterstreicht, sind die Ausbildungskapazitäten für den musiktherapeutischen Bereich sehr begrenzt: Derzeit wird nur an sieben Hochschulen in Deutschland ein Musiktherapiestudium mit Bachelor- oder Masterabschluss angeboten.

Weiterlesen

Theos Kurz-Schluss – Wie ich endgültig all meine Hoffnungen, jemals wieder im cineastischen Bereich tätig zu werden, abschrieb

Es war schon die dritte Redaktion (diesmal der Miesenbacher Weltspiegel), aus der ich binnen zweier Tage rausflog: Schuld war nicht nur das allgemeine Schrumpfen aller Druckprodukte (nicht nur aus Papiermangel). Vielmehr hatten die elektronischen Medien jene langsame und ressourcenfressende Form von angeblich informativer Berichterstattung auf Papier „umweltschonend“ verdrängt und dabei den Stromverbrauch ums Tausendfache gesteigert, sondern auch noch milliardenfache Blödguckerinnen und Blödgucker produziert. [Vorab aus „Politik & Kultur“ 2022/06]

Hauptbild: 

Weiterlesen

Jugendkarlspreis für Orchesterprojekt aus Portugal

Aachen - Ein Orchesterprojekt aus Portugal hat den Europäischen Jugendkarlspreis 2022 gewonnen. Das gab die Stadt Aachen am Dienstag bekannt. Im «Orchester ohne Grenzen» wirken junge Musiker aus Spanien und Portugal mit.

Das Projekt soll dazu beitragen, soziale und kulturelle Ungleichheiten durch höchste Standards des Musizierens zu verringern. Unter anderem werden junge Musiker mit Stipendien gefördert und Konzerte veranstaltet.

Der zweite Preis ging an eine Initiative aus der Tschechischen Republik, die regelmäßig in sozialen Medien Debatten mit jungen Politikern organisiert. Den dritten Platz bekam ein Projekt aus Deutschland, das Diskussion über Europa in virtuellen Dialogen anbietet. Menschen aus 36 Ländern beteiligten sich.

Weiterlesen

25.5.2022: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen

5400 Menschen bei Konzerten des New York Philharmonic Orchesters in Peenemünde +++ «Verwandlungen» bei den Münchner Philharmonikern - ohne Gergijew +++ Staatstheater Braunschweig interpretiert Wagners «Ring des Nibelungen» neu +++ Zwei große Theaterfestivals in der nächsten Spielzeit in Frankfurt +++ Chefdirigent Eschenbach läutet seine letzte Saison im Konzerthaus Berlin ein

5400 Menschen bei Konzerten des New York Philharmonic Orchesters in Peenemünde

Peenemünde (dpa/mv) - Etwa 5400 Menschen haben die Konzerte des New York Philharmonic Orchesters auf Usedom besucht. Drei der fünf Vorstellungen seien ausverkauft gewesen, teilte der Veranstalter am Mittwoch mit. Von Freitag bis Dienstag spielten die etwa 110 Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Jaap van Zweden in Peenemünde, Heringsdorf und Wolgast. Zudem traten die Solisten Anne-Sophie Mutter, Thomas Hampson und Jan Lisiecki auf.

Weiterlesen

Brennpunkt-Phantasie mit Humperdinck: „Hänsel und Gretel“ in Brandenburg

Nichts ist so schwer wie das Jahr nach dem exponierten Jubiläum eines Publikumsmagnets. Kaum ein Theater erdreistete sich, Engelbert Humperdincks unverwüstliche Märchenoper als Hommage-Beitrag zu dessen 100. Todestag zu präsentieren. Die beiden Titelfiguren übernachten – derart von den Eltern für ihre Frechheit gestraft – im Wald. Deshalb ist eine Aufführung zur Erdbeerzeit gegen alle Weihnachtsopernrituale genau richtig. In Frank Martin Widmaiers Inszenierung am Brandenburger Theater sind die Geschwister frühreife Früchtchen am unteren Ende des Turbokapitalismus. Schaurig hübsch und treffsicher.

Hauptbild: 

Weiterlesen

500 Konzerte in vier Tagen - Deutsches Chorfest in Leipzig

Leipzig - Zwei Jahre später als ursprünglich geplant findet ab Himmelfahrt das Deutsche Chorfest in Leipzig statt. Wegen der Corona-Pandemie war das Treffen von rund 9500 Sängerinnen und Sängern aus ganz Deutschland 2020 abgesagt und auf 2022 verschoben worden.

Nach Angaben der Veranstalter werden rund 350 Chöre und Ensembles in Leipzig erwartet. Mehr als 500 Konzerte stehen bis zum Sonntag im prall gefüllten Terminplan. Ein Programmschwerpunkt soll auf den Kinder- und Jugendchören liegen. Der Nachwuchs sei die Zukunft, das Chorfest solle in dem Bereich eine Signalwirkung entfalten, hatte der Präsident des Deutschen Chorverbands, Christian Wulff, gesagt.

Weiterlesen

Bundeswettbewerb «Jugend musiziert» mit 2300 Teilnehmern in Oldenburg

Oldenburg - Zum Bundeswettbewerb «Jugend musiziert» werden vom 2. Juni an rund 2300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland im niedersächsischen Oldenburg erwartet. Mit ihnen werden rund 400 erwachsene Klavierbegleiter in die Stadt reisen, wie die Projektleiterin von «Jugend musiziert», Ulrike Lehmann, am Montag sagte.

Neben etwa 1500 Wertungsspielen vor einer Jury und Publikum stehen Workshops und Konzerte auf dem Programm. Die Wertungsspiele können kostenlos besucht werden. Auch auf drei Bühnen in der Fußgängerzone soll musiziert werden. «Wir möchten ein Fest der musikalischen Begegnung schaffen», so Lehmann.

Weiterlesen

Land Niedersachsen will ukrainische Kinder musikalisch fördern

Hannover - Mehr als 900 000 Euro investiert das Land Niedersachsen in musikalische Begabungsförderung für Kinder aus geflüchteten ukrainischen Familien. Entsprechende Angebote sollten in dem Programm «Wir machen die Musik» gefördert werden, teilte das Ministerium für Wissenschaft und Kultur am Montag in Hannover mit.

«Musik verbindet Menschen, auch wenn man noch nicht die gleiche Sprache spricht», sagte Minister Björn Thümler. Der CDU-Politiker betonte: «Es ist mir eine Herzensangelegenheit, Kindern die Türen in unsere Gesellschaft zu öffnen.»

Weiterlesen

Seiten