nmz - news

Denkpause: Söder stellt lange geplanten Münchner Konzertsaal in Frage

nmz - aktuell -

München - Der Konzertsaal für das BR Symphonieorchester sollte ein Prestigeprojekt für Bayern und die Landeshauptstadt werden. Nach den jüngsten Äußerungen aus der Staatsregierung ist fraglich, ob das Milliardenprojekt verwirklicht wird.

Angesicht der aktuell hohen Ausgaben des Staates steht der lange geplante und vermutlich mindestens eine Milliarde Euro teure Münchner Konzertsaal zur Disposition. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sagte der «Süddeutschen Zeitung» über das Projekt: «Ich finde: Wir sollten diesbezüglich innehalten und uns selbst eine Denkpause geben.»

Weiterlesen

26.3.2022: Veranstaltungen aktuell +++ Veranstaltungen

nmz - aktuell -

Oper Leipzig: Neues Programm mit neuem Intendanten +++ Staatsballett München präsentiert bei Ballettfestwoche zwei Uraufführungen +++ Erste Weißenfelser Kulturwoche mit 13 Veranstaltungen +++ 70. Europäische Wochen planen Konzert-Schiffsfahrten auf der Donau +++ Arte zeigt Solidaritätskonzert aus der Berliner Philharmonie +++ Kinderoper «Brundibár» in der Marienkirche Gardelegen +++ Stuttgarter Kammerorchester spielt als erstes künftig klimaneutral

Oper Leipzig: Neues Programm mit neuem Intendanten

Leipzig (dpa) - Leipzigs neuer Opernintendant Tobias Wolff will das Haus gemeinsam mit seinem Team neu in der Stadt positionieren. Dazu plant er eine Vielzahl neuer Gesprächsformate und Möglichkeiten für das Publikum, hinter die Kulissen von Oper, Musikalischer Komödie und Ballett zu schauen. «Wir haben große Lust auf diese Stadt», sagte Wolff am Donnerstag bei der Vorstellung des Spielplans für die Saison 2022/23. Wolff tritt seinen Posten offiziell am 1. August an.

Weiterlesen

Zwei Tage Leistungsschau «Jugend musiziert» in Frankfurt (Oder)

nmz - aktuell -

Potsdam/Frankfurt (Oder) - Frankfurt (Oder) ist in den kommenden zwei Tagen voller Musik: Beim Wettbewerb «Jugend musiziert» zeigen über 250 junge Musikerinnen und Musiker an diesem Freitag und Samstag öffentlich ihr Können. Die Musizierenden sind zwischen 10 und 21 Jahre alt und haben sich nach Angaben des Verbands der Musik- und Kunstschulen Brandenburg e.V. in drei Regionalwettbewerben für den Landeswettbewerb qualifiziert.

Ziel aller Teilnehmenden ist demnach die Weiterqualifizierung für den Bundeswettbewerb im Juni. Bei der Abschlussveranstaltung am Samstag (26.3.) wird auch Brandenburgs Kulturministerin Manja Schüle (SPD) erwartet. Schirmherr des Musikwettbewerbs ist Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD).

Weiterlesen

Land will Millionen für Kieler Oper und Theaterwerkstatt geben

nmz - aktuell -

Kiel - Kiel kann mit einem Millionenzuschuss des Landes für die Sanierung des Opernhauses und den Bau eines neuen Werkstattzentrums für das Theater rechnen. Bis zu sieben Millionen Euro sollen fließen. Ministerpräsident Daniel Günther, Kulturministerin Karin Prien (beide CDU) und Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) unterzeichneten nach Angaben der Landesregierung am Freitag zusammen mit dem Kieler Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) und Bürgermeisterin Renate Treutel eine entsprechende Absichtserklärung.

Für das Werkstattzentrum und die Sanierung des Opernhauses rechnet die Landeshauptstadt mit Gesamtkosten von gut 20 Millionen Euro. Land und Stadt hatten sich den Angaben zufolge auf eine paritätische Verteilung auf Stadt, Land und Bund verständigt.

Weiterlesen

Darlington neuer Generalmusikdirektor der Nürnberger Symphoniker

nmz - aktuell -

Nürnberg (dpa) - Der profilierte Dirigent Jonathan Darlington ist am Freitag als neuer Generalmusikdirektor der Nürnberger Symphoniker vorgestellt worden. Der 66 Jahre alte Brite war unter anderem von 2002 bis 2011 Generalmusikdirektor der Duisburger Philharmoniker. Zuletzt war er bis 2018 als musikalischer Direktor an der Oper Vancouver in Kanada engagiert. Daneben hat er an zahlreichen großen Häusern dirigiert, darunter an der Semperoper in Dresden oder bei den Wiener Philharmonikern.

Darlington folgt in Nürnberg auf Kahchun Wong und erhält einen Vertrag für fünf Jahre, wie das Orchester und Darlington auf seiner Webseite mitteilten. Am 3. April soll er erstmals ein Konzert des fränkischen Klangkörpers dirigieren.

aus der Pressemeldung der Nürnberger Symphoniker:

Weitreichende Erfahrung und vielseitiges Repertoire

Weiterlesen

Putin: Kampagne gegen russische Kultur ähnelt Nazi-Vorgehen

nmz - aktuell -

Nowo-Ogarjowo - Der russische Präsident Wladimir Putin hat dem Westen einen Feldzug gegen die russische Kultur im Stil der Nazis vorgeworfen. «Das letzte Mal, dass eine solch massive Kampagne zur Vernichtung anstößiger Literatur geführt wurde, war vor fast 90 Jahren von den Nationalsozialisten in Deutschland», sagte Putin am Freitag bei einem Treffen mit Künstlern und Kulturschaffenden.

«Tschaikowski, Schostakowitsch und Rachmaninow werden von Konzertankündigungen genommen, russische Autoren und ihre Bücher werden ebenfalls verbannt», behauptete Putin und verwies auf die Bücherverbrennungen der Nazis in Hitler-Deutschland.

Weiterlesen

Friedensbotschaft der Regensburger Hochschulen

nmz - aktuell -

Bereits wenige Tage nach den ersten bestürzenden Nachrichten aus der Ukraine haben weit über einhundert Studierende und Mitarbeiter*innen der drei Regensburger Hochschulen – der Universität, der Hochschule für Katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik und der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg – im Foyer der Uni zusammengefunden, um unter der Leitung von Arn Goerke gemeinsam ein musikalisches Zeichen für den Frieden zu setzen.

Friedensbotschaft Uni Regensburg.jpg Auf der media-Übersichtsliste anzeigen Gefeaturetes Video:  Gefeatures Video

Weiterlesen

Erklärung des Deutschen Bühnenvereins und Aktionen zum Welttheatertag 2022

nmz - aktuell -

Bühnenvereinspräsident Carsten Brosda: „Am Welttag des Theaters stehen wir an der Seite all derjenigen, die Freiheit, Frieden und Verständigung verteidigen“

Der Welttheatertag am kommenden Sonntag, dem 27. März, steht in diesem Jahr im Zeichen des Kriegs in der Ukraine. Seit dem brutalen Angriff der russischen Armee am 24. Februar ist die Friedensordnung der letzten Jahrzehnte zerstört. Die Theater und Orchester und ihre Mitarbeitenden helfen Geflüchteten und unterstützen Künstler:innen und Kulturschaffende.

Weiterlesen

Theos Kurz-Schluss – Wie ich einmal trotz meines fortgeschrittenen Alters über den Umweg der Toleranz zu aufschlussreichen Einsichten kam

nmz - aktuell -

Daran kann ich mich noch ganz gut erinnern: Wenn ich, oft „Lausbub“ genannt, in Nachbars Garten die – im Vergleich zu den unseren – wesentlich süßeren Erdbeeren klaute und erwischt wurde, drohte mir der wachsame Nachbars-Opa – ich war schon auf der Flucht: „Das nächste Mal holt dich der schwarze Mann, und dann gibt’s ordentlich Watschen“. Diese Drohung schien seinerzeit sehr in Mode gewesen zu sein – sie wurde mir bei ungefähr jedem zweiten meiner Vergehen von unterschiedlichsten Autoritäten meist nachgeschrien. Damals war ich noch recht flink. Das führte bei mir zu einer seelischen Störung.

Hauptbild:  Weiterführende Informationen:  Zeitung Politik & Kultur Theos Kurzschluss: 85 kleine Streitschriften zu Politik und Kultur

Weiterlesen

The Gallery Concerts I: Jakob Manz & Johanna Summer

JazzZeitung - aktuell -

ACT Records ist seit seiner Gründung 1992 mit der bildenden Kunst fest verbunden. In der Berliner ACT Art Collection Gallery werden von Zeit zu Zeit spezielle Musikabende abgehalten. Mit dem vorliegenden Album „The Gallery Concerts“ wird eine neue Konzertreihe aus der Taufe gehoben, deren erste Ausgabe zwei junge Künstler bestreiten, die vorletztes Jahr auf ACT ihr Debut vorgelegt haben: Pianistin Johanna Summer und Saxophonist Jakob Manz. „Typisch ACT Records“ könnte man sagen. Natürlich hätte man etablierte Stars für den Auftakt einer solchen gewichtigen Serie verpflichten können. Aber was wäre ein Label ohne Visionen? Die aus Plauen stammende Pianistin Johanna Summer und der in Bad Urach geborene Saxophonist Jakob Manz kennen sich bereits seit etwas mehr als vier Jahren aus dem Bundesjugendjazzorchester. Damals haben die beiden bereits den Klassiker “Someday My Prince Will Come“ bei einer Session im Duo gespielt, und auch dieser Titel steht erneut auf dem Programm. Dazu gesellen sich Pat Methenys „Always and Forever“, Bechets Klassiker „Si tu vois ma mère“ oder Esbjörn Svenssons „The Return of Mohammed“ als Opener. Absolut breathtaking ist Manz Komposition “Endlose Erms“, zur Abwechslung gespielt auf seiner Blockflöte. …

Der Beitrag The Gallery Concerts I: Jakob Manz & Johanna Summer erschien zuerst auf JazzZeitung.

Campino und Marteria: Zwei Freunde spießen Ossi-Wessi-Klischees

nmz - aktuell -

Berlin - Zwei Top-Stars der deutschen Popmusik, einer «Wessi», der andere «Ossi», sind seit Jahren enge Freunde. Nun machen Punkrocker Campino mit seiner Band Die Toten Hosen und Rapper Marteria musikalisch gemeinsame Sache gegen Vorurteile - nicht zum ersten Mal.

Genau zehn Jahre ist «Ballast der Republik» jetzt alt - das Album, auf dem die Toten Hosen zusammen mit Marteria den Zustand ihres, also unseres Landes aufspießten. Die Punkrocker aus Düsseldorf und der Rapper aus Rostock - das war eine scheinbar gewagte, letztlich aber sowohl künstlerisch als auch kommerziell sehr erfolgreiche Kombination. «Im Kopf und auf den Schultern, der Ballast der Republik» - der gemeinsam getextete Titelsong arbeitete sich mit verbaler Wucht an den damaligen Ost-West-Befindlichkeiten ab.

Weiterlesen

«Still Standing», aber auf Abschiedstour - Elton John wird 75

nmz - aktuell -

London - Schräge Brillen und bunte Outfits sind sein Markenzeichen. Elton John zählt zu den größten Stars der Popgeschichte. Nach über 50 Jahren im Musikgeschäft will er sich zurückziehen. Doch seine Abschiedstournee dauert nun schon einige Jahre - und geht noch eine Weile weiter.

Nächstes Jahr soll endgültig Schluss sein. Wenn nichts mehr dazwischen kommt, wird sich Elton John 2023 von der großen Bühne verabschieden. Er wird ein letztes Mal am Klavier Platz nehmen, wie immer auf der linken Seite der Bühne, und Klassiker wie «Bennie And The Jets» und «Tiny Dancer» zum Besten geben. Oder «I'm Still Standing», was mittlerweile wie das Lebensmotto des Musikers wirkt.

Weiterlesen

„Europa steht!“

nmz - aktuell -

Cluster 2022/03 (Gordon Kampe)

Nerds wissen, dass das die Anfangszeile von Beethovens anlässlich der Eröffnung des Wiener Kongresses aufgeführter Kantate „Der glorreiche Augenblick“ ist. Service für Sie: Ich habe recherchiert, wie das gottlob selten gespielte Werk damals rezipiert wurde.

Weiterlesen

„Götterdämmerung“ im Festspielhaus Neuschwanstein

nmz - aktuell -

Füssen – „Götterdämmerung“ im Festspielhaus Neuschwanstein – „Der Ring“ verabschiedet sich mit vier letzten Aufführungen am 24. bis 27. März aus dem Programm. Seit 2018 war er immer wieder Bestandteil der Aufführungen gewesen und hatte stets sein Publikum in den Bann gezogen.

Komponiert hat das Musical Frank Nimsgern, weil ihn der Ring seit seiner Kindheit nicht losgelassen hat. Er, der Sohn von Opernsänger und Grammy-Preisträger Siegmund Nimsgern, war wie er sagt „in Bayreuth aufgewachsen“. Mit dem Ring und seiner rockig-orchestralen Musik ist es ihm gelungen, den Wagner-Stoff einem großen Publikum außerhalb der Opernhäuser zugänglich zu machen.

Weiterlesen

Christian Höppner ist Präsident des Deutschen Kulturrates

nmz - aktuell -

Berlin - Christian Höppner, Generalsekretär des Deutschen Musikrates, wurde einstimmig zum Präsidenten des Deutschen Kulturrates gewählt. Er prägte die Arbeit des Spitzenverbands der Bundeskulturverbände, in dem der Deutsche Musikrat die Sektion Musik bildet, bereits von 2003-2013 als Vizepräsident und von 2013-2019 als Präsident.

Kraftfelder für das Kulturleben bündeln und stärken: Prof. Christian Höppner ist Präsident des Deutschen Kulturrates

Weiterlesen

News: Russische Künstler und der Krieg gegen die Ukraine

nmz - aktuell -

Lettland setzt 25 russische Unterhaltungskünstler auf schwarze Liste +++ Choreograf Gauthier: Kultur in Russland unterstützen +++ Dirigent Jurowski gegen Pauschalboykott russischer Künstler

Lettland setzt 25 russische Unterhaltungskünstler auf schwarze Liste

Riga (dpa) - Lettland hat 25 russische Personen aus dem Kultur- und Unterhaltungsbereich wegen ihrer Unterstützung des russischen Kriegs in der Ukraine auf eine schwarze Liste gesetzt. Sie dürfen auf unbestimmte Zeit nicht mehr in das baltische EU-Land einreisen, teilte das Außenministerium in Riga am Mittwoch mit.

Weiterlesen

Fridays for Future lädt Musikerin wegen Dreadlocks von Demo aus

nmz - aktuell -

Hannover - Fridays for Future ruft für Freitag weltweit zu Demonstration auf. Bei einer Kundgebung in Hannover sollte eigentlich auch die Sängerin Ronja Maltzahn auftreten. Doch die Aktivisten haben die Künstlerin nun wieder ausgeladen - wegen ihrer Frisur.

Die weiße Musikerin Ronja Maltzahn (28) darf nach einem Entschluss von Fridays for Future wegen ihrer Dreadlocks nicht wie zunächst geplant bei einer Demonstration in Hannover auftreten. Die Hannoveraner Ortsgruppe der Klimaschutzbewegung sagte einen Auftritt der Künstlerin an diesem Freitag in der Innenstadt ab, wie die Gruppe am Mittwoch auf ihrer Website mitteilte.

Weiterlesen

Amyntas und Knirfix: „Pastorelle en musique“ bei den telemann festtagen Magdeburg

nmz - aktuell -

„klangfarben“ lautet das Motto der 25. Magdeburger telemann festtage. Diese sind ein Corona-Chiaroscuro mit zweijähriger Verzögerungshistorie. Die Produktion von „Pimpinone“ wurde 2020 fast fertig geprobt und doch ein Opfer des ersten Lockdowns wie vieles andere. Im Rahmen geltender Bestimmungen konnte man 60% der bestehenden Platzkapazitäten anbieten.

Hauptbild: 

Weiterlesen

Nicht Jazzband, sondern Künstlergruppe

nmz - aktuell -

Mit „Protest Possible“ wagt sich „The Dorf“ an ein Konzeptalbum mit politischem Gewicht

Wohin wird alles einmal führen? Wer sind wir überhaupt und warum das alles? Das neue Album der Großformation „The Dorf“ heißt „Protest Possible“ und nimmt es kraftvoll mit solchen Fragen auf. Hinter den Kulissen denken Jan Klare und seine Bandmitglieder über Musik und ihre Intention nach. Die Idee hinter dem Konzeptalbum war es, Autoren zu bitten, Protestlieder zuschreiben, in Zeiten, in denen der Turbokapitalismus mit all seinen Verführungen so vieles aus den Fugen reißt. Natascha Gangl, Wolf Kampmann Lisa Danulat und Jörn Klare schrieben die Texte, die dann das Musikerkollektiv „The Dorf“ zu Liedern verarbeitete.

Weiterlesen

Cicero – Zwei Leben, eine Bühne jetzt im Kino

JazzZeitung - aktuell -

Vor ziemlich genau sechs Jahren erschütterte die Nachricht vom frühen Tod Roger Ciceros die Musikwelt Deutschlands und weit darüber hinaus Fans in ganz Europa. Er hatte den Bigband-Swing mit deutschen Texten so populär wie nie zuvor gemacht, beim ESC in Finnland weit abgeschlagen, aber um so mehr in Deutschland verehrt. Dass er einen ziemlich berühmten Vater namens Eugen hatte, der mit nur 57 Jahren an einem Hirninfarkt gestorben ist, war wohl nur Jazzfans wirklich bekannt. Im berührenden Dokumentarfilm CICERO – ZWEI LEBEN, EINE BÜHNE, der jetzt ab heute in den deutschen Kinos zu sehen ist, zeichnen Kai Wessel und Katharina Rinderle die Vater-Sohn-Beziehung zweier Ausnahmetalente nach. Wegbegleiter wie Charly Antolini, Till Brönner, Ack van Rooyen und weitere Zeitzeugen lassen die beiden in ihren Erinnerungen wieder lebendig werden, und besondere Konzertausschnitte lassen die Lücke, die ihr früher Tod hinterließ, aufleuchten. Der Filmfängt irgendwo backstage in Deutschland an: Ein nicht mehr ganz junger Mann mit Kappe, Jeans und Lederjacke macht Lippenstimmübungen während er Tee kocht und seine Mails checkt. Etwas später mit Hütchen und T-Shirt unterm Anzug wünscht er allen Musikern im Dunklen hinter der Bühne toi …

Der Beitrag Cicero – Zwei Leben, eine Bühne jetzt im Kino erschien zuerst auf JazzZeitung.

Seiten

Subscribe to ConBrio – Musikbücher & mehr Aggregator – nmz - news