„Man schreibt selten über das, was schicksalhaft unser Leben bestimmt“

Erinnerungen

Im Auftrag des Sudetendeutschen Musikinstituts herausgegeben von Thomas Emmerig
neue wege – nové cesty: Schriftenreihe des Sudetendeutschen Musikinstituts, Band 11

2016,
285 Seiten, Paperback
CB 1261

ISBN: 

978-3-940768-61-2
€ 29,90
 

Der Altphilologe und Komponist Ferdinand Gerhardt jun. (1888–1985) verbrachte etwa 57 Jahre seines Lebens in Reichenberg (heute Liberec), wo er lange Jahre die von seinem Vater ins Leben gerufenen musikalischen Vormittags-Aufführungen leitete. Seine Erinnerungen bestehen aus zunächst unabhängig voneinander gemeinten drei Teilen. Der erste Teil („Die letzten Jahre in der Heimat“) stellt einen eindringlichen Augenzeugenbericht über die Ereignisse und Veränderungen der Lebensumstände dar, die schließlich zum Entschluss führen sollten, die böhmische Heimat zu verlassen. Der zweite Teil schildert „die ersten Jahre in Bayern, der dritte („Die Musik in meinem Leben“) schließlich blickt detailliert auf den wichtigsten Bereich im Leben des Altphilologen Ferdinand Gerhardt jun., dem die Musik doch eigentlich „alles“ war.