JazzZeitung - aktuell

+++ Bewerbungsphase Deutscher Jazzpreis 2023 +++ Kinder für Jazz begeistern – Workshop für Lehrende in Hannover +++

+++ Bewerbungsphase Deutscher Jazzpreis 2023 +++ Ab dem 20. Oktober 2022 beginnt die Bewerbungsphase für den Deutschen Jazzpreis 2023. Der Durch Kulturstaatsministerin Claudia Roth verliehene Preis gilt als die wichtigste Auszeichnung dieses Formats in Deutschland. In 31 Kategorien können sich Künstlerinnen wie auch Labels, Verlage, Rundfunkanstalten, Managements, Veranstalterinnen von Festivals sowie Autor*innen journalistischer Beiträge bewerben. Die Auszeichnungen sind je Kategorie mit mindestens 10.000 Euro prämiert. Auch die Nominierten erhalten mindestens 1.000 Euro. Die jeweils drei Nominierten einer Kategorie werden von einer 25-köpfigen Jury gewählt, die Preisträger im Anschluss von einer Hauptjury. Die Verleihung des Jazzpreises findet am 27. April 2023 im Metropol Theater Bremen im Rahmen der jazzahead! statt. Der Bewerbungszeitraum erstreckt sich vom 20. Oktober bis zum 30. November 2022. Mehr Informationen zu den Bewerbungsunterlagen der jeweiligen Kategorien unter: bewerbung.deutscher-jazzpreis.de +++ Kinder für Jazz begeistern – Workshop für Lehrende in Hannover +++ Am 11.–13. November richten die Deutsche Jazzunion und die Bundeszentrale für politische Bildung ein Werkstattwochenende in Hannover aus. Eingeladen sind Jazzmusizierende und Musiklehrende, die sich für praxisnahe Wege und vielfältige Methoden der Vermittlung von Jazz und improvisierter Musik an Kinder interessieren. Zu …

Der Beitrag +++ Bewerbungsphase Deutscher Jazzpreis 2023 +++ Kinder für Jazz begeistern – Workshop für Lehrende in Hannover +++ erschien zuerst auf JazzZeitung.

Fisch und Fischer schuhplatteln – Christian Kühn vertont Grimm’sche Märchen

„Manntje, Manntje, Timpe Te / Buttje, Buttje inne See…“ grummelt Christian Kühn zwischen leicht tänzelnder Gitarre und schweren Bassschritten. Der einfallsreiche Komponist und Gitarrist hat mit seiner Band Kuhn Fu das alte Grimm‘sche Märchen vom „Fischermann und syner Frau“ vertont und interpretiert es auf dem siebten Album mit dadaistischer Lust völlig neu.   Um es vorneweg zu sagen: Es ist ein kolossales Vergnügen, ein köstlicher exzentrischer Spaß mit manchmal heftiger Sturmgitarre und entsetzt jaulenden Klarinetten, tanzendem Bass und raunender Erzählstimme. An jeder Ecke springt ein neues musikalisches Ballett aus dem Wasser, tanzt mit dem Fischer Marcel De Champignon, einem Hornspieler, und dem Fisch „Bruno the Architect“ einen Schuhplattler, Blues oder punkgesättigten Reigen.   Mit improvisatorischer Spielfreude Mit forciertem deutschem Akzent wird die Geschichte auf Englisch zu einem modernen Märchen umgeformt. Hauptfigur ist der Fischer, der auf der Suche nach der perfekten Melodie ist – nach „the melody that makes millions“. Diesen Wunsch soll ihm der Fisch erfüllen. Dabei entstehen – auf dem gleichzeitig veröffentlichten Live-Album (Vinyl) aus Saalfelden zu hören – die Texte immer wieder spontan auf der Bühne. Neben zwei Klassikern der wunderbar abgedrehten …

Der Beitrag Fisch und Fischer schuhplatteln – Christian Kühn vertont Grimm’sche Märchen erschien zuerst auf JazzZeitung.

Stumme Schreie und zirpende Frösche – Das Jubiläumsalbum von OM 50

Im trüben Schneeregen sitzen drei auf einer Leitplanke, der vierte steht daneben und streckt einen alten Schirm hoch. Das Bild auf der Homepage vom OM ist ein Signal, ein „OMen“ für die Beständigkeit und gemeinsame Energie, die es der Band ermöglicht, heuer das 50-jährige Bestehen mit einem neuen Album zu feiern, beziehungsweise das Feiern ermöglichen würde, muss man sagen, denn Schlagzeuger Fredy Studer ist kurz vor Veröffentlichung des Jubiläumsalbums überraschend verstorben.   „Wir haben natürlich von seiner Krankheit gewusst“, seufzt Christy Doran, „dass es aber so plötzlich passiert, hat uns alle überrascht und überrumpelt“, bekennt der Luzerner Gitarrist hörbar betroffen. Auf Tour werden die drei ergrauten Musiker Urs Leimgruber, Christy Doran und Bobby Burri nunmehr mit einem jungen Schweizer Schlagzeuger aus der Enkelgeneration unterwegs sein.   50 Jahre Stammbesetzung Auf dem quietschbunten Cover steht OM 50 in einem stilisierten, leuchtenden Konfettiregen, unverkennbar designed vom selbst legendären Nikolaus Troxler. Gegründet wurde die Band 1972 unter dem Eindruck (und Einfluss) von John Coltrane und Jimi Hendrix. Bald darauf traten sie am von Troxler gegründeten Willisau-Festival auf. Als Pioniere einer europäischen Electric-Free-Music schrieben sie damit an der europäischen …

Der Beitrag Stumme Schreie und zirpende Frösche – Das Jubiläumsalbum von OM 50 erschien zuerst auf JazzZeitung.

Interview Nadine Deventer zum Berliner Jazzfest 2022

Nach zwei hybriden Festivalausgaben mit digitalen Brücken nach New York, Johannesburg, Kairo und São Paulo kehrt das Jazzfest Berlin 2022 in den Präsenzbetrieb  zurück und begrüßt vom 3. bis 6. November wieder über 150 Musikerinnen und Musiker aus der ganzen Welt im Haus der Berliner Festspiele und anderen Spielstätten der Hauptstadt. Anlässlich dessen sprach Klaus von Seckendorff mit der künstlerischen Leiterin Nadine Deventer. Klaus von Seckendorff: Sie sind mittlerweile zum dritten Mal künstlerische Leiterin des traditionsreichen Berliner Jazzfests, an das besonders hohe Erwartungen geknüpft sind. Wie gehen Sie damit um? Nadine Deventer: Ich lass mich total ein auf einen stets neuen Prozess des Suchens, des Fragens, des „Verstehenwollens“, was in dem jeweiligen Jahr in der Welt passiert, auch gesellschaftspolitisch. Jedes Mal sitze ich am Anfang vor einem leeren Blatt Papier in der Küche meiner Berliner Altbauwohnung, und das ist auch ein bisschen gruselig. Aber dann geht es los. Es gibt ja unfassbar viel Content, dem man als Kuratorin folgen will. Was die Musiker*innen angeht, ist das natürlich total unmöglich – insbesondere, wenn man wie ich global bucht. Aber man baut sich ja seine Netzwerke auf, …

Der Beitrag Interview Nadine Deventer zum Berliner Jazzfest 2022 erschien zuerst auf JazzZeitung.

Die reduzierte erweiterte Jazz-Radiowoche vom 17.10. bis 23.10.2022

Jazz im Radio Foto: Hufner

Ein kleiner Blick in die Radiowoche 42. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr. Ergänzt mit den tollen Sendungen zur Neuen Musik von BR-KLASSIK und Ö1. Wichtig: Petition zum Erhalt des österreichischen Musiklebens – Einladung zum Dialog. Alle wichtigen Informationen zum Thema. Inhalt Senderliste: 1 mo – 17.10.2022. 2 di – 18.10.2022. 2 mi – 19.10.2022. 3 do – 20.10.2022. 3 fr – 21.10.2022. 5 sa – 22.10.2022. 6 so – 23.10.2022. 7 Senderliste: ORF – Ö1 Deutschlandfunk – „Fakten und mehr“ Deutschlandfunk-Kultur – „Das Feuilleton im Radio“ ndr Kultur – Hören und genießen radio bremen – Neugier lohnt sich. rbb-kultur – DEINE OHREN WERDEN AUGEN MACHEN. mdr-kultur – Das Radio. wdr3 – Das Kulturradio hr2-kultur – Das Kulturradio für Hessen. sr2 Kulturradio – … gut zu hören. swr2 – Kultur neu entdecken BR-KLASSIK – Klassikstars geben auf BR-KLASSIK den Ton an. Attraktive Magazine bringen Interviews und Neuigkeiten aus dem Musikleben. Bayern 2 – Preisgekröntes Radio für Hörer, die mehr wissen wollen mo – 17.10.2022 19:30:00 | Ö1 Richard Bona & Alfredo Rodriguez Trio bei den INNtönen 2022 Am 23. Juli 2022 …

Der Beitrag Die reduzierte erweiterte Jazz-Radiowoche vom 17.10. bis 23.10.2022 erschien zuerst auf JazzZeitung.

Ex-Popstar in freien Jazzgefilden – Vesna Pisarović in Regensburg

Die kroatische Sängerin Vesna Pisarović fasziniert bei ihrem Trioauftritt im Leeren Beutel, Regensburg, mit freiem Jazz und Scatgesang. Musik zu machen und übliche Einteilungen in Stile und Genres dabei links liegen zu lassen, ist heute beinahe eine Selbstverständlichkeit.   Skifflemusiker spielen mit Jazz-, Blues- oder anderen musikalischen Formen. Popmusiker greifen auf ethnische Formen zurück, Hip-Hopper nutzen völlig selbstverständlich Jazz, Grunge oder Punk. Dass aber eine erfolgreiche Popsängerin das Genre wechselt und beginnt modernen Jazz zu singen, ist auch heute noch eher selten. Noch dazu, wenn sich diese Sängerin, wie die in Berlin lebende kroatische Musikerin Vesna Pisarović gänzlich außerhalb des Mainstreams und des populären Swing bewegt. Was vor über einem halben Jahrhundert die englische Popsängerin Juli Driscoll und eingeschränkt später auch Nina Hagen vorgemacht haben, setzt die aus Bosnien-Herzegowina stammende Pisarović seit 2006 fort. Nach großen Hits, mehreren vergoldeten Alben und einer erfolgreichen Teilnahme am Eurovision Song Contest, nahm sie das experimentelle, von Elvis Presley inspirierte Album „With Suspicious Minds“ mit Gerhard Gschlößl, Clayton Thomas und  Steve Heather auf. Es war ein tiefgreifender Wandel, den Pisarović vollzog und den sie seither ständig für sich weiterentwickelt …

Der Beitrag Ex-Popstar in freien Jazzgefilden – Vesna Pisarović in Regensburg erschien zuerst auf JazzZeitung.

+++ Offene Ohren e.V. München – Jubiläen – Novemberprogramm +++ 39. Ingolstädter Jazztage und Jazzförderpreis 2022 +++ Christian Sands beim NUEJAZZ 2022 +++

+++ Offene Ohren e.V. München – Jubiläen – Novemberprogramm +++   Der Verein Offene Ohren e.V. in München gibt seit 2004 improvisierter Musik eine Bühne. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Kulturinstitution Einstein Kultur, sind einige Konzerte im Münchner Untergrund geplant. So gibt die Freejazz-Gruppe XPACT II, eine in seinen Wurzel schon seit den 1980er-Jahren bestehende Formation, ein Konzert. Zu hören sind diese am 15. Oktober um 19.30 Uhr im Münchner Untergrund im Einstein Kultur. Die Karten sind zu einem Jubiläumspreis von 5 Euro zu erhalten. Ebenfalls ein Jubiläum feiert das deutsch-australische Piano-Schlagzeug-Duo Spill, die zusammen mit Gästen am 17. Oktober, 20.00 Uhr, ebenfalls im Münchner Untergrund zu hören sind. Spill feiert sein 20-jähriges Bestehen, eine Zeit in der Tony Buck und Magda Mayas die Erwartungen an ihre Instrumente teilweise umgekehrt haben. Im November folgen Konzerte von Pianistin Satoki Fuji und Bassist Joe Fonda, die den österreichischen Schlagzeuger Emil Gross mit nach München bringen sowie das Sebastian Gramss‘ Bass Quartett, eine Formation bestehend aus den vier Bassisten Sebastian Gramss, David Sánchez Garcia, Javad Javadzade und Dieter Manderscheid (Titelbild: Von links nach rechts, oben nach unten). Beide …

Der Beitrag +++ Offene Ohren e.V. München – Jubiläen – Novemberprogramm +++ 39. Ingolstädter Jazztage und Jazzförderpreis 2022 +++ Christian Sands beim NUEJAZZ 2022 +++ erschien zuerst auf JazzZeitung.

+++ „Hören wir Gutes und reden darüber“ – Ein Preisträger des Deutschen Radiopreises 2022 +++

Der Deutsche Radiopreis ist eine seit 2010 verliehene Auszeichnung für in Deutschland produzierte Hörfunkprogramme und deren Macher. Laut den Statuten wird sie für Leistungen vergeben, „die in besonderer Weise durch ihre Qualität die Stärken und Möglichkeiten des Mediums vorführen und hervorheben und die damit auch beispielhaft wirken“.  Getragen wird der deutsche Radiopreis von den Hörfunkprogrammen der ARD, des Deutschlandradios und den Privatradios in Deutschland. Die Kategorien sind unter anderem „Bestes Interview“, „Beste Moderatorin“, „Beste Morgensendung“, „Beste Reportage“, „Beste Comedy“ oder „Bestes Informationsformat“.   Für die Gewinner sichtlich unerwartet  war die Verkündung des  Radiopreises in der begehrten Kategorie „Beste Sendung“ an die Jazzer von BR Klassik, Ulrich Habersetzer, Roland Spiegel, Beate Sampson (in dieser Reihenfolge im Titelbild), für ihre Sendung „Jazztime: Hören wir gutes und reden wir drüber – Volume 7, BR-Klassik (BR). Die Laudatio hielt der deutsche Leichtathlet Mathias Mester. Es ist das erste Mal, dass dieser Preis an den BR geht und das erste Mal, dass eine Jazzsendung ihn gewinnt. Das Gute, über das das Trio redet ist Jazz in allen seine Fassetten. Für die Sendung bringt jeder Neuerscheinungen mit, die er den anderen beiden …

Der Beitrag +++ „Hören wir Gutes und reden darüber“ – Ein Preisträger des Deutschen Radiopreises 2022 +++ erschien zuerst auf JazzZeitung.

+++ Artist in Residence Tania Giannouli beim Enjoy Jazz Festival 2022 +++ Jazz-Konzerte im Institut Francais Berlin +++

+++ Artist in Residence Tania Giannouli beim Enjoy Jazz Festival 2022 +++   Im Rahmen des Enjoy Jazz Festivals 2022 sind noch einige Konzerte in der Metropolregion Rhein-Neckar zu hören. Die Pianistin Tania Giannouli, die dieses Jahr Artist in Residence ist, bespielt am 21. Oktober gemeinsam mit Schlagzeuger Michele Rabbia und Bassist Daniele Roccata in der Formation Hemera das Rokokotheater in Schwetzingen. Interessierte können am 30. Oktober in einem Gespräch im Kino des Karlstorbahnhofs (informieren Sie sich beim Veranstalter genau, welche Spielstätte gemeint ist) Einblicke in das Schaffen Giannoulis als Filmkomponistin erhalten. Am. 4. November ist Giannouli zusammen mit Schlagzeugerin Sun Mi Hong in einem Late-Night-Konzert in der Heidelberger Heiliggeistkirche zu hören. Mehr Informationen zu den Konzertzeiten und dem gesamten Enjoy Jazz Festival unter: enjoyjazz.de   +++ Jazz-Konzerte im Institut Francais Berlin +++ Das Institut Francais Berlin ist im Oktober und November Spielstätte zahlreicher Jazz-Konzerte. Den Beginn machen am 13.Oktober Vesna Pisarovic, die mit ihrer Gruppe das neue Album „Petit Standard“ vorstellt, wie auch Uwe Oberg, Rudi Mahall und Michael Griener mit „Lacy Pool“. Es folgen am 9. November Bill Frisell mit „Harmony“ sowie am …

Der Beitrag +++ Artist in Residence Tania Giannouli beim Enjoy Jazz Festival 2022 +++ Jazz-Konzerte im Institut Francais Berlin +++ erschien zuerst auf JazzZeitung.

Die reduzierte erweiterte Jazz-Radiowoche vom 10.10. bis 16.10.2022

Ein kleiner Blick in die Radiowoche 41. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr. Ergänzt mit den tollen Sendungen zur Neuen Musik von BR-KLASSIK und Ö1. Wichtig: Petition zum Erhalt des österreichischen Musiklebens – Einladung zum Dialog. Alle wichtigen Informationen zum Thema. Inhalt Senderliste: 1 mo – 10.10.2022. 2 di – 11.10.2022. 2 mi – 12.10.2022. 3 do – 13.10.2022. 3 fr – 14.10.2022. 4 sa – 15.10.2022. 5 so – 16.10.2022. 6 Senderliste: ORF – Ö1 Deutschlandfunk – „Fakten und mehr“ Deutschlandfunk-Kultur – „Das Feuilleton im Radio“ ndr Kultur – Hören und genießen radio bremen – Neugier lohnt sich. rbb-kultur – DEINE OHREN WERDEN AUGEN MACHEN. mdr-kultur – Das Radio. wdr3 – Das Kulturradio hr2-kultur – Das Kulturradio für Hessen. sr2 Kulturradio – … gut zu hören. swr2 – Kultur neu entdecken BR-KLASSIK – Klassikstars geben auf BR-KLASSIK den Ton an. Attraktive Magazine bringen Interviews und Neuigkeiten aus dem Musikleben. Bayern 2 – Preisgekröntes Radio für Hörer, die mehr wissen wollen mo – 10.10.2022 19:30:00 | Ö1 radio.string.quartet und Sinfonia de Carnaval live aus dem Wiener RadioKulturhaus Zum 25. Geburtstag des …

Der Beitrag Die reduzierte erweiterte Jazz-Radiowoche vom 10.10. bis 16.10.2022 erschien zuerst auf JazzZeitung.

Chanson goes Jazz – das Christine Corvisier 5tet

Neues Album: „Chansons de Cologne“ – der Titel deutet schon an, was Christine Corvisier, die aus Südfrankreich stammende, in Köln lebende Saxophonistin, Komponistin, Arrangeurin und Bandleaderin auf ihrem neuen Album verspricht: Eine Hommage an die Chansons, die sie während ihrer Kindheit und Jugend in Nizza begleitet und die sie während ihrer Studien in Nizza, Amsterdam sowie NYC und später in ihrer beruflichen Karriere auch beeinflusst haben – bis heute. Zugleich verbeugt sie sich vor den Komponisten und berühmten Interpreten dieser unsterblichen Melodien, die sie als Jazzmusikerin neu interpretiert und auffrischt, gewissermaßen zu neuem Leben erweckt.   Edith Piaf ist frühes Vorbild Bereits auf ihren früheren Alben, die sie zumeist mit eigenen Kompositionen bespielt hatte, gab es einzelne Rückgriffe auf die Welt der Chansons. So wagte sie sich auf ihrer ersten eigenen CD „Walkin‘ Around“ (2007) mit einem die ausgespielte Melodie nur erst leicht zu improvisierenden Arrangement an den Edith-Piaf-Klassiker „La vie en rose“, um sich auf der nächsten CD „Reconnaissance“ (2015) ein weiteres, durch Piaf populär gewordenes Chanson – „La foule – que nadie sepa mi sufrir“  – in einer mitreißend vitalen Performance vorzunehmen. Im …

Der Beitrag Chanson goes Jazz – das Christine Corvisier 5tet erschien zuerst auf JazzZeitung.

+++ Ellington Trio im Jazz Club Hürth +++ Konzerte und Streams im Jazz Club King Georg +++

+++ Ellington Trio im Jazz Club Hürth +++ Für kurzfristig entschlossene Jazzer gibt es noch die Möglichkeit, ein Konzert des Ellington Trios in Hürth wahrzunehmen. Am 7. Oktober 2022 sind Sängerin Barbara Barth, Pianist Gero Koerner und Bassist Caspar van Meel zusammen mit einem besonderen Gast, dem Trompeter Frederik Köster zu hören, den das Trio im Rahmen ihres zweiten Album „Things ain’t what they used to be“ eingeladen haben. Aus dem Geiste Ellingtons schöpfend – daher auch der Name – versucht das Trio den Bogen zwischen Tradition und Avantgarde zu spannen. Das Konzert beginnt um 20.00 Uhr, Karten nur über die Abendkasse. Mehr zum Konzert unter: jazzclub-huerth.de   +++ Konzerte und Streams im Jazz Club King Georg +++ Der Kölner Jazz Club King Georg weist auch im November 2022 auf sein umfangreiches Konzertangebot inklusive Highlights hin. Am 11. November ist die österreichische Saxophonisten und Komponistin Muriel Grossmann zu hören. Es folgen am 15. November das Harry Allen Quartet (Titelbild), zu dem der international renommierte Jazzpianist Martin Sasse gehört wie auch am 21. November  das Quartett von Stefanie Lottermoser, die dabei ihr neues Album „In Dependence“ …

Der Beitrag +++ Ellington Trio im Jazz Club Hürth +++ Konzerte und Streams im Jazz Club King Georg +++ erschien zuerst auf JazzZeitung.

Heimspiel mit universellem „Heimatjazz

Mit Heimatsound der anderen Art wird der Kölner Komponist und Gitarrist David Plate beim Jazzclub Regensburg gefeiert. Wie die so unsinnigen wie nervigen Plastikpapperl auf jedem einzelnen Obststück, wird seit einiger Zeit in Bayern auf jedes Musikstück, welches nur im entferntesten etwas mit der alpenländisch-bajuwarischen Region zu tun hat das Papperl „Heimatsound“ draufgeklebt.   Demzufolge macht auch David Plate Heimatsound, denn der Kölner Gitarrist und Komponist ist gebürtiger Regensburger. Etwas tiefer eingestiegen, könnte man nach rheinländischem oder bayerischem Heimatsound unterscheiden. Und richtig tief gegraben kommt man darauf, dass der Jazz bereits in seinen Anfängen kosmopolitische Stränge hatte. Diese katapultieren das Genre, wie letztlich auch jede Popmusik, in die Stratosphäre eines globalen Heimatsounds.  Beim Jazzclub im Leeren Beutel stellte Plate sein während der Coronazeit entstandenes Album „Bull`s Eye“ mit einem Septett erfahrener Musiker einem begeisterten Publikum vor. Seine Kompositionen, oft für Bigband geschrieben und arrangiert, verbinden nicht selten komplexe Strukturen mit rhythmischer Raffinesse und eingängigen Themen.   Stilistisch ist er dabei nach vielen Seiten offen. Seinem Faible für lateinamerikanische Formen lässt er ebenso Raum, wie Funk- und Souleinflüssen, einem geschmeidigen Mainstreamjazz, Fusion und Blues. Seine Soli …

Der Beitrag Heimspiel mit universellem „Heimatjazz erschien zuerst auf JazzZeitung.

+++ Jazzpreise und Preisträgerkonzerte im Südwesten +++ Andromeda Mega Express Orchestra auf Deutschland-Tour +++ Jazzfest München meets Jazz Now! / Blitzclub +++

+++ Jazzpreise und Preisträgerkonzerte im Südwesten +++ Der mit 15.000 Euro dotierte SWR-Jazzpreis geht 2022 an den in Berlin lebenden schwedischen Bassisten, Komponisten und Bandleader Petter Eldh. Der gemeinsam vom Land Rheinland-Pfalz und dem SWR vergebene Preis ist die älteste Jazzauszeichnung im deutschsprachigen Raum. Am 10. Oktober findet diesbezüglich ein Preisträgerkonzert in der Location DasHaus in Ludwigshafen am Rhein statt, in welchem Eldh zusammen mit seinem Trio Enemy „einige Uraufführungen“ spielen wird. Der Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg geht an den Saxophonisten und Komponisten Jakob Manz. Dieser ist in einem Preisträgerkonzert am 23. Oktober im Theaterhaus Stuttgart zu hören, jeweils im Duo mit der Pianistin Johanna Summer und auch mit seinem Quartett.   +++ Andromeda Mega Express Orchestra auf Deutschland-Tour +++ Fans des AMEO können sich zwischen dem 20. und 30. Oktober auf sechs weitere Konzerte des AMEO in Deutschland freuen. Ein erstes Konzert bestritt das Ensemble bereits am 1. Oktober im Rahmen des Darmstädter Jazzherbst. Es folgen nun Konzerte in Dortmund (Umland-Festival, 20.10.), Karlsruhe (Tollhaus, 21.10) und Göppingen (Altes E-Werk, 22.10.). Abschließend werden drei Konzerte in Berlin gegeben (Studio dB, 28.10.–30.10.). Weitere Informationen zu Orchester und …

Der Beitrag +++ Jazzpreise und Preisträgerkonzerte im Südwesten +++ Andromeda Mega Express Orchestra auf Deutschland-Tour +++ Jazzfest München meets Jazz Now! / Blitzclub +++ erschien zuerst auf JazzZeitung.

Die reduzierte erweiterte Jazz-Radiowoche vom 03.10. bis 09.10.2022

Jazz im Radio

Die reduzierte erweiterte Jazz-Radiowoche vom 03.10. bis 09.10.2022 Ein kleiner Blick in die Radiowoche 40. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr. Ergänzt mit den tollen Sendungen zur Neuen Musik von BR-KLASSIK und Ö1. Inhalt Senderliste: 1 Mo – 03.10.2022. 2 di – 04.10.2022. 2 Mi – 05.10.2022. 3 Do – 06.10.2022. 4 Fr – 07.10.2022. 4 Sa – 08.10.2022. 6 So – 09.10.2022. 8 Senderliste: ORF – Ö1 Deutschlandfunk – „Fakten und mehr“ Deutschlandfunk-Kultur – „Das Feuilleton im Radio“ ndr Kultur – Hören und genießen radio bremen – Neugier lohnt sich. rbb-kultur – DEINE OHREN WERDEN AUGEN MACHEN. mdr-kultur – Das Radio. wdr3 – Das Kulturradio hr2-kultur – Das Kulturradio für Hessen. sr2 Kulturradio – … gut zu hören. swr2 – Kultur neu entdecken BR-KLASSIK – Klassikstars geben auf BR-KLASSIK den Ton an. Attraktive Magazine bringen Interviews und Neuigkeiten aus dem Musikleben. Bayern 2 – Preisgekröntes Radio für Hörer, die mehr wissen wollen Mo – 03.10.2022 19:20 – 20:00 UHR | SWR2 SWR2 Jazz: Talkin‘ And Walkin‘ – Der Pianist Kenny Drew Von Gerd Filtgen. „New Faces, New Sounds“ heißt Kenny …

Der Beitrag Die reduzierte erweiterte Jazz-Radiowoche vom 03.10. bis 09.10.2022 erschien zuerst auf JazzZeitung.

Verkörperte Experimentierlust – zum Tod des Saxophonisten Pharoah Sanders

„Music is the healing force of the universe“, urteilte der US-amerikanische Jazzmusiker über sein Wirkungsfeld. Ein starkes Interesse entwickelter er dann auch in der Musik zu Fragen bezüglich der Kraft des Universums, des spirituellen Seins. Am 24. September ist Farrell „Pharoah“ Sanders im Alter von 81 Jahren in Los Angeles verstorben. Sanders spielte als Mitglied in Formationen von John Coltrane in den 1960er-Jahren eine prägende Rolle in der Entwicklung des Free Jazz und Spiritual Jazz des darauffolgenden Jahrzehnts. Der Jazzsaxophonist hinterließ in mehr als fünf Jahrzehnten über 30 Alben, zu denen noch unzählige Engagements als Sideman anderer Künstler hinzukamen. Pharoah Sanders startete in den 1960ern seine Karriere als Tenorsaxophonist in New York zunächst erfolglos und unter prekären Lebensumständen. Jahre später konnte er an der Seite von Sun Ra, der Sanders auch zu seinem Künstlername verhalf, das Interesse John Coltranes erregen, sogar dessen späten Stil mitprägen.   Ein musikalisch-spiritueller Weltenbürger In den 1970er- und 80er- Jahren, nach Coltranes Tod, spielte Sanders nur noch in eigenen Gruppen und entwickelte seinen Stil unter afrikanischen und religiösen Einflüssen in Richtung Spiritual Jazz, wovon schon die frühen Alben Tauhid (1966) …

Der Beitrag Verkörperte Experimentierlust – zum Tod des Saxophonisten Pharoah Sanders erschien zuerst auf JazzZeitung.

+++ Neubesetzung Bundesjazzorchester +++

+++ Neubesetzung Bundesjazzorchester +++ Turnusgemäß werden 2023 sämtliche Bigband-Instrumente (Trompeten, Posaunen, Saxofone, Rhythmusgruppe) sowie das Vokalensemble des Orchesters neu besetzt. Interessenten können sich bis zum 1. November 2022 um ein Probespiel bewerben, das vom 2.–4. Januar 2023 an der Hochschule für Musik und Tanz Köln stattfindet. Bewerbungen sind aufgrund der Corona-Pandemie ausnahmsweise bis zum Alter von 23 Jahren möglich. Das Bundesjazzorchester fördert als Jugendorchester der Bundesrepublik Deutschland den Spitzennachwuchs im Jazz und ist an eine zweijährige Förderungszeit gebunden, die Konzertaktivitäten im In- und Ausland sowie CD-Produktionen miteinschließt. Die Bewerbungsunterlagen können aufgerufen werden unter: bundesjazzorchester.de/ueber-uns/bewerber Titelbild: Bundesjazzorchester. Foto: Christian Borchers

Der Beitrag +++ Neubesetzung Bundesjazzorchester +++ erschien zuerst auf JazzZeitung.

+++ Sean Noonan auf „Picknick-Tour“+++ Jazz in Pfaffenhoffen – Künstlerwerkstatt +++ „Vibraphonissimo meets Jazz im Ofenwerk“ +++ HI Five Jazz Award 2023 +++

+++ Sean Noonan auf „Picknick-Tour“ +++ Sean Noonan (Titelbild und unten) hat sein (noch undatiertes und titelloses) neues Album eingespielt und geht jetzt, zusammen mit Norbert Bürger und Christian Schantz auf „Picknick“-Tour in Österreich und Deutschland. Zu seinen vom 5.–9. Oktober anvisierten Stationen gehören der Jazz Club Hirsch e.V. in Moosburg an der Isar, der Kulturverein Roeda in Steyr, die Galerie „Alte Brennerei“ in Ebersberg sowie das Haus „Immerhin Würzburg“ in Würzburg. Informationen zu Ort und Zeit können den Websites der jeweiligen Spielstätten entnommen werden. +++ Jazz in Pfaffenhoffen – Künstlerwerkstatt +++ Die Künstlerwerkstatt Pfaffenhoffen e. V. hat ein Herbst/Winter-Programm aufgestellt. Am 8. Oktober 2022 können Jazzliebhaber ab 20.00 Uhr in der Stocker Maschinenhalle die junge Münchner Band Fazer hören. Diese verbinden Jazz mit traditioneller Westafrikanischer Musik, Dub-Techno, Afrobeat, Funk und Post-Rock. Am 5. November folgen Harry Allen und das Martin Sasse Quartet, zu Hören um 20.00 Uhr im Pfarrheim Niederscheyern. Abschließend veranstalten  Saxophonist Christoph Hörmann, Schlagzeuger Sebastian Nay, Posaunist Lukas Jochner, Bassist Thomas Stabenow und Pianist Tizian Jost am 17. Dezember eine Christmas Session, wieder um 20.00 Uhr im Pfarrheim Niederscheyern. Der Eintritt zu …

Der Beitrag +++ Sean Noonan auf „Picknick-Tour“+++ Jazz in Pfaffenhoffen – Künstlerwerkstatt +++ „Vibraphonissimo meets Jazz im Ofenwerk“ +++ HI Five Jazz Award 2023 +++ erschien zuerst auf JazzZeitung.

Die erweiterte Jazz-Radiowoche vom 26.09. bis 02.10.2022

Jazz im Radio Foto: Hufner

Ein kleiner Blick in die Radiowoche 39. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr. Ergänzt mit den tollen Sendungen zur Neuen Musik von BR-KLASSIK und Ö1. Inhalt Senderliste: 1 mo – 26.09.2022. 2 di – 27.09.2022. 3 mi – 28.09.2022. 4 do – 29.09.2022. 5 fr – 30.09.2022. 7 sa – 01.10.2022. 8 so – 02.10.2022. 12 Senderliste: ORF – Ö1 Deutschlandfunk – „Fakten und mehr“ Deutschlandfunk-Kultur – „Das Feuilleton im Radio“ ndr Kultur – Hören und genießen radio bremen – Neugier lohnt sich. rbb-kultur – DEINE OHREN WERDEN AUGEN MACHEN. mdr-kultur – Das Radio. wdr3 – Das Kulturradio hr2-kultur – Das Kulturradio für Hessen. sr2 Kulturradio – … gut zu hören. swr2 – Kultur neu entdecken BR-KLASSIK – Klassikstars geben auf BR-KLASSIK den Ton an. Attraktive Magazine bringen Interviews und Neuigkeiten aus dem Musikleben. Bayern 2 – Preisgekröntes Radio für Hörer, die mehr wissen wollen mo – 26.09.2022 17:50 bis 18:00 | SWR 2 SWR2 Jazz vor sechs 19:00 bis 20:00 | hr2-kultur Hörbar 19:30:00 | Ö1 Das Quintett Rucker beim Jazzfestival Saalfelden 2022 Zweimal musste das ursprünglich bereits für August …

Der Beitrag Die erweiterte Jazz-Radiowoche vom 26.09. bis 02.10.2022 erschien zuerst auf JazzZeitung.

+++ „One-Night-Stand“ – JP Weber im Hürther Jazzkeller +++ jazzahead! 2023 – Jetzt Registrieren +++ HÖMMA 22 – Jazz in Oberhausen +++

+++ jazzahead! 2023 – Jetzt Registrieren +++ Vom 27.–30. April 2023 findet in Bremen die internationale Fachmesse jazzahead! in ihrer 17. Auflage statt. Ab dem 21. September können sich Austeller registrieren und ist ebenfalls Termin für die Showcase-Bewerbung. Die MESSE BREMEN plant die jazzahead! als Präsenzveranstaltung,  bietet aber auch hybride Programminhalte sowie Online-Inhalte an. Die Auswahl der circa 40 Showcase-Konzerte wird von drei internationalen Jurys vorgenommen. Über das Programm hinaus wird auf der jazzahead! der Deutsche Jazzpreis verliehen, bereits am Eröffnungstag. Der Prei wird in zahlreichen Kategorien ausgeschrieben und ist mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro prämiert. Mehr Informationen unter: jazzahead.de/messe +++ „One-Night-Stand“ – JP Weber im Hürther Jazzkeller +++ Zusammen mit Trompeter Michael Kuhl ist JP Weber am 22. und 23. September 2022 im Jazzkeller Hürth zu hören. Besonderheit: JP Weber, der vor allem als Mandolinen-Virtuose und Kabarettist im Raum Köln eine Größe ist, kehrt zu seinen Wurzeln als Jazzer zurück – eine Facette, die man nur selten zu Gehör bekommt. Weitere Informationen unter: jazzclub-huerth.de     +++ HÖMMA 22 – Jazz in Oberhausen +++ In Oberhausen können Jazzbegeisterte während dem Festival HÖMMA …

Der Beitrag +++ „One-Night-Stand“ – JP Weber im Hürther Jazzkeller +++ jazzahead! 2023 – Jetzt Registrieren +++ HÖMMA 22 – Jazz in Oberhausen +++ erschien zuerst auf JazzZeitung.

Seiten