Hrsg.:

Prachtgemäuer

Wagner-Orte in Zürich, Luzern, Tribschen und Venedig
Erscheinungsjahr 2020
288 Seiten, Hardcover. Über 500 überwiegend farbige Abbildungen und Fotos.
CB 1289

ISBN: 

978-3-940768-89-6
€ 58,00

„Das Prachtgemäuer prüft ich selbst“, so Loge im Rheingold, und man möchte in diesem ironisch-despektierlichen Ausdruck für die Luxusimmobilie Walhall den Dichterkomponisten Richard Wagner selbst erkennen, wie er auf der Suche nach Heimat, Häuslichkeit, Familie und einem sich in äußeren Verhältnissen ablesbar stabilisierten ,Ankommen‘ diverse in Frage kommende Objekte in Augenschein nahm. In diesem Buch werden erstmals alle Wohn- und Wirkungsstätten Wagners in Zürich, Luzern, Tribschen und Venedig in Wort und Bild (damals und heute) ausführlich dokumentiert und beschrieben.

Renommierte Autorinnen und Autoren bringen ihre Expertise ein: Christian Bührle (Zürich), Katja Fleischer, Gabriele Lutz, Dagny Beidler, Simon Burri (Luzern, Tribschen, Richard Wagner Museum Luzern), Dietmar Schuth, Alessandra Althoff-Pugliese (Venedig, Museo Wagner) und Nike Wagner, die über den Flüchtling Richard Wagner in seiner ,neuen Heimat’ Schweiz Auskunft gibt.

„Weißt du, was aus ihm ward?“ Wagner starb ohne Testament und hinterließ – neben den Schulden – eine unübersichtliche Patchworkfamilie. Markus Kiesel hat sich mit den Folgen beschäftigt.

Mehr als 500 historische und aktuelle Abbildungen bringen den Kosmos der Wagner-Orte visuell näher, darunter Fotografien von Marino Bastianello, Joachim Mildner und Antoine Wagner.

Zusatzinfos