nmz - news

Reiner Michalke kündigt Vertrag als Leiter des Moers Festivals

nmz - aktuell -

Moers - Das renommierte Jazz-Festival in Moers braucht eine neue künstlerische Leitung. Nach monatelangen Querelen um die Finanzen löste der langjährige Leiter Reiner Michalke seinen Vertrag vorzeitig auf. Der Aufsichtsrat der Moers Kultur GmbH habe Michalkes Rücktrittsangebot bereits vergangene Woche einstimmig angenommen, sagte Geschäftsführer Dirk Hohensträter am Freitag auf Anfrage.

Zuvor hatte die «Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung» («NRZ», Freitag) über die Personalie berichtet. Michalke hatte das Avantgarde-Festival elf Jahre geleitet. Sein Vertrag datierte ursprünglich bis 2020. Das Moers Festival gilt als eines der wichtigsten Festivals für zeitgenössische improvisierte Musik.

Weiterlesen

Katharina Wagner verteidigt Live-Übertragungen vom Grünen Hügel

nmz - aktuell -

Bayreuth - Die Leiterin der Bayreuther Festspiele, Katharina Wagner, hat die Kino- und TV-Übertragungen der Inszenierungen vom Grünen Hügel verteidigt. «Auch wenn viele denken, das kannibalisiert sich gegenseitig - das ist nicht der Fall», sagte die 38 Jahre alte Opernregisseurin und Urenkelin von Richard Wagner dem «Nordbayerischen Kurier» (Freitag).

«Ich habe viele Kommentare gelesen, von Leuten, die «Parsifal» im Kino, im Fernsehen oder live gesehen hatten, und die sprachen von sehr unterschiedlichen Eindrücken.» Es handle sich um verschiedene Erlebnisebenen. «Darüber hinaus ist es ein Angebot an all diejenigen, die kein Ticket kaufen können oder verhindert sind.»

Weiterlesen

«De Zauberfläut» - Opernale 2016 startet in Bröllin

nmz - aktuell -

Bröllin - Unter dem Motto «Niederdeutsch kreuzt Hochkultur» startet am Freitagabend in Bröllin (Kreis Vorpommern-Greifswald) die Opernale 2016. Gespielt wird «De Zauberfläut» - eine Version von Mozarts «Die Zauberflöte» mit einem plattdeutschen Erzähler, wie eine Sprecherin des ländlichen Opernfestivals sagte.

Die «Version einer Aufführung für eine pommersche Scheune» wird erst in Bröllin und dann mehrfach in Griebenow bei Greifswald aufgeführt. Die Arien werden in der Originalsprache gesungen. Dazwischen moderiert die neue Figur des Fieken Dunnerwetter die Handlung zwar «up Platt», aber so, dass sie von allen verstanden werde.

Weiterlesen

Der Bühnenmalocher - Theatermacher Johan Simons wird 70

nmz - aktuell -

Gelsenkirchen - Dort wo Arbeiter malochen, Fabrikschlote die Kulisse bilden und die bequeme Bürgerlichkeit weit weg ist, macht Johan Simons am liebsten Theater. Das ist wohl der Grund, dass der europaweit profilierte Niederländer so stark am Ruhrgebiet hängt - abgesehen davon, dass das Revier nur eineinhalb Stunden von seiner holländischen Heimat Varik liegt. Derzeit leitet Simons erfolgreich im zweiten Jahr die Ruhrtriennale. Mitten im Trubel des sechswöchigen experimentellen Theater- und Musikfestivals wird er am 1. September 70 Jahre alt.

 «Eigentlich hasse ich Geburtstage», verrät Simons in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. Das hat aber auch damit zu tun, dass er aus armen Verhältnissen stammt. Es habe so wenig Geld zuhause gegeben, «dass man Geburtstage eher herunterspielte», sagt der 1946 im niederländischen Heerjansdam geborene Sohn eines Bäckers.

Weiterlesen

Jazz-Tonmeister Rudy van Gelder mit 91 Jahren gestorben

nmz - aktuell -

New York - Der amerikanische Toningenieur Rudy Van Gelder, der mit Jazz-Größen wie Miles Davis, Thelonious Monk und John Coltrane Platten aufnahm, ist tot. Er starb am Donnerstag in seinem Haus in Englewood Cliffs (US-Staat New Jersey), wie seine Assistentin der «New York Times» bestätigte. Van Gelder wurde 91 Jahre alt.

Das berühmte Jazzlabel «Blue Note Records», mit dem der Tonmeister in den 1950er und 1960er eng zusammenarbeitete, bedauerte den Tod einer «Blue Note Legende». «Danke Rudy», schrieb das Label auf Twitter. Der Grammy-Musikverband würdigte den Techniker als «brillanten Handwerker», der den Klang der wichtigsten Jazz- Aufnahmen aller Zeiten mit prägte.

Weiterlesen

Herder-Förderpreis geht an Arbeit über Kirchenmusik

nmz - aktuell -

Weimar - Der Herder-Förderpreis der evangelischen Kirche ist in diesem Jahr an eine Bachelorarbeit zur Kirchenmusik in der Renaissance und im 20. Jahrhundert gegangen. Der mit 2000 Euro dotierte Preis wurde am Donnerstag in Weimar an den Brasilianer Mariano González, Student an der Weimarer Hochschule für Musik, vergeben, wie die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland mitteilte.

Die Auszeichnung erinnert an den Theologen und Schriftsteller Johann Gottfried Herder (1744-1803). Sie wird jährlich verliehen. Herder, der mit Goethe, Schiller und Wieland zu den vier Weimarer Klassikern gehört, war von 1776 bis zu seinem Tod Generalsuperintendent an der Kirche St. Peter und Paul in Weimar, im Volksmund Herderkirche.

Theater und Museen sollen Strom sparen - Förderung für LED-Einbau

nmz - aktuell -

Schwerin - Theater, Museen und Galerien in Mecklenburg-Vorpommern sollen Strom sparen und ihre Beleuchtung auf LED umstellen. Das Energie- und das Bildungsministerium haben eine gemeinsame Initiative gestartet und fördern die Anschaffung von LED-Leuchtanlagen in Kultureinrichtungen mit 226 000 Euro, wie aus einer Mitteilung vom Donnerstag hervorgeht.

Als erstes Projekt werde der Einbau von LED für das freie Theater Maskotte in Buchholz (Mecklenburgische Seenplatte) mit rund 2200 Euro unterstützt. Bislang liegen dem Bildungsministerium zufolge 14 Förderanträge vor.

Compagnien präsentieren sich auf Internationaler Tanzmesse

nmz - aktuell -

Düsseldorf - Nordrhein-Westfalen wird in der kommenden Woche zum elften Mal Gastgeber der Internationalen Tanzmesse NRW. Vom 31. August bis 3. September präsentieren sich an mehr als 120 Messeständen im Düsseldorfer NRW-Forum fast 800 Compagnien, Institutionen, Tanzkünstler und Dienstleister aus rund 50 Ländern.

Erwartet werden rund 1800 Teilnehmer, wie die Veranstalter am Donnerstag mitteilten. Verbunden ist das alle zwei Jahre stattfindende Netzwerktreffen mit einem Tanzfestival, das dem Fachpublikum in Düsseldorf, Krefeld und Leverkusen mehr als 90 Compagnien und tourfähige Produktionen vorstellt. Viele Vorstellungen seien außerdem für tanzinteressiertes Publikum geöffnet, hieß es weiter. Zu sehen sind Performances etwa von Raimund Hoghe, Angie Hiesl, Montréal Danse oder der französischen Compagnie MAD.

Weiterlesen

Kurz-Schluss – Wie ich einmal dazu beitragen durfte, das deutsche Sicherheitsbedürfnis wieder zu stabilisieren

nmz - aktuell -

Ach, das Waldsterben haben wir eben mal überlebt – fragt sich, wie lange. Denn wir stecken ja gerade mitten in einer Klimakatastrophe. Marode tschechische und französische Atomkraftwerke drohen, uns zu verstrahlen. Die nahezu für jedwede Befruchtung notwendigen Bienen sterben aus. Unsere Weltmeere fressen wir von Fischen leer, füllen sie mit ungenießbaren Flüchtlingsleichen und Plastikmüll. Ferner stehen die Türken wieder mal knapp vor Wien, der nahe und mittlere Osten, halb Afrika in der Hand des IS! Terroranschläge rund um den Globus, sogar bei uns. Und rast nicht gerade wieder ein kilometerfetter Meteor auf die Erde zu? [Vorab aus Politik&Kultur 4/2016]

Hauptbild:  Weiterführende Informationen:  Zeitschrift „Politik & Kultur“

Weiterlesen

Berlin vorn: Volksbühne und Gorki sind Theater des Jahres

nmz - aktuell -

Berlin - Doppelter Zuschlag für Berlin: Die Volksbühne und das Maxim Gorki Theater sind gleichauf zum Theater das Jahres gewählt worden. In der traditionellen Umfrage der Zeitschrift «Theater heute» gaben jeweils sechs von insgesamt 43 Kritikern den beiden recht unterschiedlichen Häusern ihre Stimme.

Die Kür der Volksbühne dürfte vor allem eine Hommage an den langjährigen Intendanten Frank Castorf (65) sein, der sein Amt 2017 an den belgischen Museumsmanager Chris Dercon abgeben muss. Mit dem Gorki Theater wurde der völkerverbindende Ansatz geehrt, den Shermin Langhoff und Jens Hillje dort seit drei Jahren verfolgen.

Weiterlesen

Theater locken rund 21 Millionen Zuschauer

nmz - aktuell -

Köln - Rund 21 Millionen Menschen haben sich in der Spielzeit 2014/2015 Aufführungen an öffentlich getragenen Theatern angeschaut. Dazu zählen Staats- und Stadttheater, Landesbühnen sowie Gastspiele. Die Zahl sei ähnlich hoch wie in der Spielzeit zuvor, teilte der Deutsche Bühnenverein am Donnerstag in Köln mit und sprach von einer «beruhigenden Stabilität».

Für Theater und Konzerte zusammen weist die neue Bühnenstatistik 39 Millionen Zuschauer aus. Das ist deutlich mehr als im vergangenen Jahr (35,5 Millionen), liegt allerdings an einer neuen Datengrundlage. Der Bühnenverein konnte erstmals die Zahlen eines großen Musical-Unternehmens in seine Statistik einbeziehen. Die Zuschauerzahlen der Privattheater kletterten dadurch deutlich von mehr als acht Millionen auf mehr als elf Millionen.

Weiterlesen

Salzburger Bilanz: Ein Festival im Übergang

nmz - aktuell -

Salzburg - Normalerweise steht bei den Salzburger Festspielen das glamouröse Opernprogramm im Mittelpunkt des Interesses, und die Schauspielpremieren gelten eher als Randereignis. Dieses Jahr war es anders, da brillierten Sprechtheater-Mimen wie Nicholas Ofczarek, Jens Harzer, Peter Simonischek und Sven-Eric Bechtolf und liefen dem Musiktheater fast den Rang ab, von einer szenischen Opernaufführung mit Anna Netrebko einmal abgesehen.

Die Salzburger Festspiele 2016, die am 31. August enden, waren ein Festival des Übergangs, im zweiten Jahr geleitet von Interimsintendant Sven-Eric Bechtolf. Neben seiner Aufgabe als künstlerischer Leiter beaufsichtigte Bechtolf auch die Wiederaufnahme seiner drei Inszenierungen der großen Mozart/Da-Ponte-Opern («Così fan tutte», «Don Giovanni», «Le nozze di Figaro») - und er spielte in Thomas Bernhards «Der Ignorant und der Wahnsinnige» den Doktor und legte ein furioses zweistündiges Solo aufs Parkett.

Weiterlesen

Musik aus der Rille: 65 Jahre Langspielplatte in Deutschland

nmz - aktuell -

Berlin - Mit Hilfe von Vinyl haben Meister des Pop, Jazz und der Klassik rund um den Globus Karriere gemacht. Manche Musikliebhaber erinnern sich sentimental an ihre ersten Schallplatten. Vor 65 Jahren erschien in Deutschland die erste LP mit 33 1/3 Umdrehungen und revolutionierte das Musikgeschäft.

Es gibt sie noch, diese schwarzen Rillen in gepresstem Vinyl. 30 Zentimeter Durchmesser, gut 180 Gramm schwer, bewegt mit 33 1/3 Umdrehungen pro Minute, kleines Mittelloch. Kenner jauchzen noch immer auf: Der Sound. Das Knistern. Die Wärme. Einzigartig. «Die allererste LP, die ich gekauft habe, war von der englischen Glam-Rock-Band «Hello» und hieß «Keeps us off the Streets»», erinnert sich Musikproduzent und DJ Hans Nieswandt. Das Cover von 1976 war im Jeanslook gestaltet.

Weiterlesen

In Hamburg erklang das «Lied der Deutschen» erstmals öffentlich

nmz - aktuell -

Hamburg - Premiere vor 175 Jahren in Hamburg: Das «Lied der Deutschen» ist öffentlich zum ersten Mal am 5. Oktober 1841 auf dem Jungfernstieg gesungen worden. Mitglieder der Hamburger Liedertafel von 1823 und der Hamburger Turnerschaft von 1816 standen auf dem Bürgersteig vor dem damaligen Streit’s Hotel.

 

«Sie sangen zu Ehren des liberalen badischen Politikers Karl Theodor Welcker, der Gast in dem Hotel war», erklärte der Vorsitzende des Vereins Lebendiger Jungfernstieg, Gerhard Fuchs. Eine Kapelle des Hamburger Bürgermilitärs begleitete die Sänger. Auch der Autor des Liedes, August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798 bis 1874), war bei der Aufführung am Jungfernstieg anwesend.

Weiterlesen

Großes Alphornbläsertreffen im Allgäu mit 300 Musikern

nmz - aktuell -

Nesselwang - Traditionell am letzten Sonntag im August kommen im Allgäu zahlreiche Alphornbläser zusammen. In diesem Jahr richtet der Trachten- und Heimatverein Alpspitzler Nesselwang im Ostallgäu das Treffen der rund 300 Musiker aus. 33 Bläsergruppen aus dem Allgäu, Österreich und der Schweiz haben sich den Angaben zufolge angemeldet.

Der Festtag am Sonntag (28. August) beginnt mit dem traditionellen Weckruf der Alphörner um 6.00 Uhr. Nach einem Festgottesdienst und musikalischen Frühschoppen beginnen am Mittag die Einzelvorträge der Alphorngruppen. Abschließender Höhepunkt des Tages wird der Gemeinschaftschor mit allen Bläsern sein. Das große Allgäuer Alphornbläsertreffen findet bereits seit 58 Jahren statt.

Einladung zum Klavierklimpern im öffentlichen Raum

nmz - aktuell -

München - «Play Me, I’m Yours» - mit dieser offiziellen Aufforderung stehen im September wieder Klaviere an öffentlichen Plätzen in München. Künstler, Kindergruppen und Handwerker haben die 17 Straßenklaviere gestaltet, die vom 1. bis 18. September von jedermann bespielt werden können.

Eine Jury, der unter anderem die Musiker Konstantin Wecker und Ecco Meineke sowie Street-Art-Künstler Loomit angehörten, hatten die Entwürfe nach Angaben der Stadt bewertet. Bei dem internationalen Kunst- und Kulturprojekt «Play Me, I'm Yours» des Künstlers Luke Jerram haben seit 2008 schon mehr als 1500 Pianos in über 50 Städten der Welt gestanden.

Musical-Theater am Potsdamer Platz schließt am Sonntag

nmz - aktuell -

Berlin - Das Musical-Theater am Potsdamer Platz in Berlin schließt an diesem Wochenende. Nach fünfeinhalb Jahren Laufzeit mit mehr als zwei Millionen Besuchern wird am Sonntag zum letzten Mal das Udo-Lindenberg-Musical «Hinterm Horizont» aufgeführt. Das Stück wandert zur nächsten Saison nach Hamburg, wo es im November Premiere feiert.

Für das Theater am Potsdamer Platz gibt es noch kein Nachfolgestück, wie eine Sprecherin bestätigte. Der Mietvertrag des Hamburger Unterhaltungskonzerns Stage Entertainment läuft noch bis 2022. Rund 150 Techniker, Künstler und andere Mitarbeiter hatten in dem großen Theater gearbeitet.

Weiterlesen

6. Festspielfrühling Rügen 2017 mit 23 Veranstaltungen

nmz - aktuell -

Rostock - Der 6. Festspielfrühling Rügen 2017 vom 17. bis zum 26. März wartet mit 23 Veranstaltungen auf. Unter der künstlerischen Leitung von Nils Mönkemeyer werde ein Bogen von Kammermusik- und Orchesterwerken von Johann Sebastian Bach über große Kammermusik unter anderem von Beethoven, Mozart, Schubert und Mendelssohn bis hin zu Tangos, Chansons und Neuer Musik gespannt, sagte Intendant Markus Fein in Rostock.

Neben den Konzerten runden Künstlergespräche, ein musikalischer Ausflug zu den Kreidefelsen und eine offene Meisterklasse das Festivalprogramm ab.

Weiterlesen

Entgrenzung im Dreierpack –UN/RUHE von Junger Deutscher Philharmonie und Sasha Waltz & Guests beim Kunstfest Weimar

nmz - aktuell -

Die UN/RUHE beginnt draußen mit bemerkenswerter Stille. Ein paar Dutzend Menschen stehen regungslos in geometrischer Strenge auf dem Vorplatz der Weimarhalle, verlassen einer nach dem anderen ihren zugewiesenen Standort und gehen ihrer Wege. Nur die Schuhe bleiben zurück und konstituieren am jetzt menschenleeren Ort ein abstraktes Feld der Erinnerung, das mit zwingender Bildhaftigkeit so einiges ins Bewusstsein rückt, was gerade an existentiellem Drama tagtäglich unterwegs nach Europa ist. Menschen – allein mit ihrem Körper und ein paar Visionen: Schmerzen und Sehnsüchte, Verzweiflung und Utopien, Grenzüberschreitungen … das werden auch die Themen der Musik sein, nicht irgendeiner Musik. Dann wird erst mal das Licht ausgemacht …

Hauptbild: 

Weiterlesen

Seiten

Subscribe to ConBrio – Musikbücher & mehr Aggregator – nmz - news