nmz - news

45 Jahre Big Band Burghausen: Zwei Konzerte angereichert mit Jazz-Geschicht’n von Prof. Joe Viera

JazzZeitung - aktuell -

Die Burghauser Big Band besteht seit 45 Jahren. Das feiern die hochkarätigen Musiker unter Leitung von Wolfgang Pietsch am 21. und 22. Januar 2017 mit je einem Konzert auf der Bühne des wunderschönen 50er-Jahre-Kinos Anker Filmtheater in der Burghauser Altstadt. Und weil sich in 45 Jahren in der Jazzstadt Burghausen viele Anekdoten und Geschichten rund [… mehr]

Der Beitrag 45 Jahre Big Band Burghausen: Zwei Konzerte angereichert mit Jazz-Geschicht’n von Prof. Joe Viera erschien zuerst auf JazzZeitung.

Enoch zu Guttenberg erhält Rheingau Musik Preis 2017

nmz - aktuell -

Oestrich-Winkel - Der Dirigent Enoch zu Guttenberg und die Chorgemeinschaft Neubeuern erhalten den mit 10 000 Euro dotierten Rheingau Musik Preis 2017. Mit ihm würdigt das Rheingau Musik Festival vor allem die Interpretationen des 70-Jährigen der großen Sakralwerke.

«Als einer der herausragenden Dirigenten unserer Zeit hat sich Enoch zu Guttenberg mit der Musik auf eine Weise auseinandergesetzt, die ihm internationale Achtung verschafft hat», teilte das Festival am Freitag in Oestrich-Winkel mit.

Weiterlesen

Kahchun Wong wird Chefdirigent der Nürnberger Symphoniker

nmz - aktuell -

Nürnberg - Der Singapurer Kahchun Wong wird neuer Chefdirigent der Nürnberger Symphoniker. Er wird von der Saison 2018/19 an für zunächst vier Jahre die Leitung des Orchesters übernehmen. «Wir haben einen nicht nur ehrgeizigen und technisch brillanten jungen Dirigenten sondern auch einen, der die Musiker und das Publikum umarmt», sagte Intendant Lucius A. Hemmer.

Der 30-jährige Dirigent unterschrieb am Freitag in der Kongresshalle von Nürnberg seinen Vertrag.  Wong sagte, er wolle mit dem Orchester verstärkt neue, moderne Musik spielen. Sein Traum sei es, den geplanten neuen Konzertsaal in Nürnberg zu eröffnen, der voraussichtlich 2022 fertig sein wird. Der in Singapur geborene Wong studierte Komposition und sammelte als Dirigent in Europa und Asien Erfahrung. 2016 gewann er den begehrten Dirigentenwettbewerb «The Mahler Competition».

Weiterlesen

Hitler und der Wagner-Clan - Uraufführung der Oper «Wahnfried»

nmz - aktuell -

Karlsruhe - Die Geschichte des Wagner-Clans wird in Karlsruhe als Oper uraufgeführt. Unter dem Titel «Wahnfried» bringt das Badische Staatstheater am 28. Januar die Intrigen und Machtkämpfe des Clans nach dem Tod des Meisters - dem «Wagnerdämon» - auf die Bühne.

Die Oper mit Musik des des Komponisten Avner Dorman lässt den Zuschauer Zeuge eines bisweilen grotesken Kampfes werden, an dessen Ende die Aufnahme Adolf Hitlers in den Wagner-Clan steht: als «Meisterjünger». Das Textbuch stammt von Lutz Hübner und Sarah Nemitz, den derzeit meistgespielten deutschsprachigen Theaterautoren.

Weiterlesen

MDR Rundfunkchor gewinnt Classic Award IMCA

nmz - aktuell -

Der Rundfunkchor des MDR gehört zu den diesjährigen Preisträgern der International Classical Music Awards (ICMA). Das teilte die Deutsche Orchestervereinigung (DOV) am Donnerstag mit.

Die ICMA gehören zu den wichtigsten Auszeichnungen der klassischen Musikbranche. Die internationale Jury besteht aus Musikjournalisten- und kritikern. Andreas Masopust, stellvertretender Geschäftsführer der Deutschen Orchestervereinigung, lobte den MDR Rundfunkchor: “Er und die anderen Rundfunkchöre in Deutschland gehören zur Weltspitze und sind Schätze unserer Musikkultur“. Der ICMA wird in 22 Kategorien verliehen. Das Gewandhausorchester Leipzig gehört ebenfalls zu den Preisträgern 2017.

 

Trendreport: Musikmarkt in Deutschland wächst weiter

nmz - aktuell -

Der Musikmarkt in Deutschland ist nach seiner langen Talfahrt zum vierten Mal in Folge gewachsen. Bei einem Plus von 2,4 Prozent wurde im vergangenen Jahr ein Gesamtumsatz von 1,58 Milliarden Euro erwirtschaftet, wie der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) am Donnerstag auf Grundlage vorläufiger Zahlen mitteilte. Den größten Zuwachs verbuchte das Streaming (plus 73,1 Prozent), das auf einen Marktanteil von 24,3 Prozent kam.

Einen starken Wachstumssprung machte die gute alte Schallplatte. So wuchs das Vinyl-Geschäft um 41 Prozent und liegt nun bei einem Anteil von 4,5 Prozent. Downloads verlieren an Bedeutung, sie landeten nach einem Rückgang von 19,4 Prozent bei 12,3 Prozent Marktanteil.

Weiterlesen

Oberlandesgericht München: Sharehoster nicht schadenersatzpflichtig

nmz - aktuell -

Sharehoster werden dazu genutzt, um über das Internet Inhalte zu verbreiten – auch illegale Kopien von Filmen oder Musik. Zahlreiche Verlage klagen nun gegen einen Sharehosting-Betreiber auf Schadenersatz. Doch ist der Betreiber auch der Täter?

Sogenannte Sharehoster sind nach Ansicht des Oberlandesgerichts München bei Verletzungen des Urheberrechts nicht schadenersatzpflichtig. Da sie die Daten nicht selbst hochladen oder mit den Inhalte-Anbietern zusammenarbeiten, seien die Anbieter solcher Online-Speicherplätze nicht als Täter zu behandeln, stellte der 29. Senat des Gerichts am Donnerstag klar. Von einem möglichen Rechtsbruch wegen Urheberrechtsverstößen hätten die Betreiber zuvor ebenfalls keine Kenntnis.

Weiterlesen

Dresdner Festspielhaus Hellerau als Plattform für Flüchtlinge

nmz - aktuell -

Das Europäische Zentrum der Künste im Dresdner Festspielhaus Hellerau möchte sich als Plattform für Flüchtlinge etablieren. Nachdem bereits 2016 ein Tanzworkshop für Frauen begann, sind auch im neuen Jahr zahlreiche Aktivitäten geplant, wie Intendant Dieter Jaenicke am Donnerstag mitteilte. Die Grundidee bestehe nicht darin, ein Programm für Flüchtlinge zu machen, sondern dieses gemeinsam mit ihnen zu entwickeln: „Das ist unser Beitrag zur Integration.“ Demnächst stehe ein Theaterprojekt an. Bei dem Format „Wort-Asyl“ können Flüchtlinge ihre eigene Geschichte vortragen.

Jaenicke stellte das Jahresprogramm des Festspielhauses vor. Etwa die Hälfte der Aufführungen sind dem Tanz vorbehalten. Die Musik hat einen Anteil von knapp einem Drittel. In den Rest teilen sich Theater und Performances. Einen Einblick in die aktuelle arabische Kunstszene bietet etwa das Festival „Mashreg to Maghreb“ (17. bis 25. Februar).

Weiterlesen

Paul McCartney will mit Klage Beatles-Songrechte zurückholen

nmz - aktuell -

Einst schnappte Michael Jackson dem Ex-Beatle Paul McCartney die lukrativen Rechte an Songs wie „Yesterday“ weg. Mit 74 startet Sir Paul eine Attacke vor Gericht, um sie schließlich zurückzukriegen. Die Rechtslage ist jedoch verzwickt.

Paul McCartney will sich vor Gericht seine Rechte an legendären Hits der Beatles nach Jahrzehnten wieder zurückholen. Der 74-Jährige reichte eine Klage in New York gegen den Musikverlag Sony/ATV ein. Das Verfahren könnte zu einem wichtigen Präzedenzfall werden.

McCartney fordert in der am Mittwoch eingereichten Klage eine offizielle Bestätigung, dass Sony als aktueller Eigentümer der Rechte seine seit 2008 geschickten Kündigungsschreiben anerkennt und ihn nicht wegen Vertragsbruchs verklagen wird.

Weiterlesen

Shakespeare hübsch weggeputzt – Henry Purcells Semi-Opera „The Fairy-Queen” im Theater an der Wien

nmz - aktuell -

In der Mitte des 17.Jahrhunderts, während der Jahrzehnte der Puritaner-Herrschaft der Cromwells, blieben in England die Theater zwangsweise geschlossen. Aber auch nach 1660, als die mehr oder minder moralischen Anstalten wieder aktiv werden durften, hatte die italienische Oper in London einen schweren Stand – anders als im übrigen Europa, wo die Hofopern allüberall und durchweg das ganz auf Musik gestützte dramma per musica pflegten.

Hauptbild: 

Weiterlesen

Ü-Musik entsteht in den Grenzbereichen

nmz - aktuell -

Ein Gedankenmodell zur Überwindung einer belastenden Sezession · Von Anna Schürmer

U + E = Ü: Aus der linguistischen Formel lässt sich leicht eine klingende Hypothese bilden: Aus U- und E- wird Ü-Musik. Mehr als nur ein Sprachspiel, kann die Verschiebung der kategorischen Umlaute als Gedankenmodell dienen, um aus der belastenden Sezession der analogen Musikkultur auszubrechen und diese in Richtung der hybriden Klangformen der digitalen Klangzeit zu aktualisieren.

Weiterlesen

Generationswechsel bei Breitkopf & Härtel

nmz - aktuell -

Lieselotte Sievers, geschäftsführende Gesellschafterin, hat die Geschäftsführung des Musikverlages Breitkopf & Härtel an Sebastian Mohr und Nick Pfefferkorn übergeben (Bild). In der feierlichen Verabschiedung Mitte November 2016 ging die Seniorchefin auf ihr insgesamt 65-jähriges Wirken für das Traditionshaus ein und blickte mit Optimis­mus auf die kommenden Jahre: „Es ist für mich eine große Freude, dass ich die Führung des Verlages in gute und verantwortungsvolle Hände geben konnte. Mit meinen beiden Nachfolgern ist der Verlag für die Zukunft gut gewappnet.“

Sebastian Mohr (52), UrUrUrUr-Enkel von Gottfried Christoph Härtel, leitete seit 1999 als Prokurist den kaufmän­nischen Bereich und gehört seit 2009 der Geschäftsleitung von Breitkopf & Härtel an. Mohr betont: „Der Verlag befindet sich in einer wirtschaftlich gesunden Situation. Das ist eine gute Ausgangsposition für neue, spannende Verlagsprojekte bei gleichzeitiger Sicherung der Kontinuität.“

Weiterlesen

Bizet beeindruckt auch vor „Carmen“ – Münchens Gärtnerplatztheater wagt „Les Pêcheurs de Perles“

nmz - aktuell -

Das stellt TV-Krimis in den Schatten: Das Liebespaar stirbt auf dem Scheiterhaufen; oder: der enttäuschte Dritte begeht Selbstmord; oder: die Liebende tötet sich zwischen beiden Männern; oder: der enttäuschte Dritte wird von seinen Gefolgsleuten erstochen; oder: der Oberpriester erdolcht den störenden Dritten… alles in Bizets „Perlenfischern“!?

Hauptbild: 

Weiterlesen

Kunstfestspiele Herrenhausen öffnen sich

nmz - aktuell -

Hannover - Intendant Ingo Metzmacher will bei seinen zweiten Kunstfestspielen Herrenhausen das Publikum überraschen. «Wir erschließen neue Räume - rein geografisch, aber vor allem auch in unseren Vorstellungs- und Erfahrungswelten», sagte der Dirigent am Donnerstag.

Vom 5. bis 21. Mai stehen in Hannover 18 Produktionen, darunter sechs deutsche Erstaufführungen auf dem Programm. Die Genres reichen vom Musiktheater, Performance, Konzert bis zu hin zur Installation.

Höhepunkt wird den Veranstaltern zufolge das «Konzert im Werk» zum Festivalabschluss. In der riesigen Gleisfeldhalle des Transporterwerks von Volkswagen Nutzfahrzeuge präsentieren Dirigent Metzmacher und das Modern Orchestra den Zyklus «Surrogate Cities» von Heiner Goebbels.

Weiterlesen

Paul McCartney reicht Klage wegen Beatles-Songrechten ein

nmz - aktuell -

Los Angeles - Paul McCartney (74) hat in New York Klage gegen den Musikverlag Sony/ATV eingereicht, um seine Rechte an legendären Hits der Beatles wiederzuerlangen. Dies berichtete neben anderen Medien der «Hollywood Reporter» am Mittwoch. Der Sänger und Songschreiber, der viele Lieder der Beatles verfasste, will nach Medieninformationen das Copyright für Songs zurückbekommen, welche er zwischen 1962 und 1971 mit Bandkollege John Lennon schrieb.

Die Rechte unter anderem für «Hey Jude», «Yesterday» und «Let It Be» hatte er damals an verschiedene Musikverlage verkauft. Sie gehörten zu einem umfangreichen Lieder-Katalog, den Michael Jackson in den 80er Jahren erwarb und später in das Joint Venture Sony/ATV überführte, an dem der Popstar die Hälfte der Anteile hielt. Nach Jacksons Tod verkauften seine Erben diese Anteile an Sony.

Weiterlesen

Tenor Jonas Kaufmann begeistert bei seinem Comeback in Paris

nmz - aktuell -

Paris - Startenor Jonas Kaufmann (47) hat nach mehrmonatiger Pause in Paris erfolgreich sein Comeback gefeiert. Mit stürmischem Applaus und Bravo-Rufen wurde der gebürtige Münchner am Mittwochabend in der Opéra Bastille für seine Leistung in der Titelrolle der Wagner-Oper «Lohengrin» gefeiert.

Heroisch und romantisch: Startenor Jonas Kaufmann hat mit seinem Gesang wieder das Publikum begeistert. Bei seinem Comeback in der Opéra Bastille war der 47-Jährige in Hochform. Mit seiner Traumstimme in der Wagner-Oper «Lohengrin» begeisterte er am Mittwochabend das ausverkaufte Opernhaus in Paris. Der Applaus schlug in Jubel um, als Kaufmann am Schluss alleine auf die Bühne trat.

Weiterlesen

Erster Klavierabend in der Elbphilharmonie: Mitsuko Uchida umjubelt

nmz - aktuell -

Hamburg - Der erste Klavierabend in der Hamburger Elbphilharmonie ist am Mittwoch vom Publikum gefeiert worden. Mitsuko Uchida (68), britische Pianistin japanischer Herkunft, spielte im 2100 Besucher fassenden Großen Saal Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Robert Schumann und dem zeitgenössischen deutschen Komponisten und Klarinettisten Jörg Widmann (43).

Uchida gehört zu den bedeutendsten Pianisten der Gegenwart. Sie hat als Interpretin von Werken Mozarts und Schuberts Weltruf. Zu ihren zahlreichen Auszeichnungen gehören ein Grammy für Mozarteinspielungen und der Praemium Imperiale.

Von Mozart stand in der Elbphilharmonie zunächst die Sonate «Sonata facile» auf dem Programm. Dann interpretierte Uchida mit tiefem Gefühl und weichem Anschlag Schumanns «Kreisleriana». Der 1838 komponierte Klavierzyklus gilt als ein Schlüsselwerk der romantischen Klavierliteratur.

Weiterlesen

Saxophon-Ekstase und Zymbal-Party

JazzZeitung - aktuell -

Ein Musikerlebnis der besonderen Art! Wir saßen an einem Tisch im Außenbereich der Betyaren-Tscharda in der Nähe von Héviz am Plattensee, aßen, tranken und lauschten dem überwältigenden Live-Auftritt der Zigeunerkapelle. Rasanter konnte man kaum spielen, und besonders frappierend war die stilistische Mischung mit langen, jazzigen Soli und mit jazznahen Phrasierungen. Ungewöhnlich für eine Kapelle, die [… mehr]

Der Beitrag Saxophon-Ekstase und Zymbal-Party erschien zuerst auf JazzZeitung.

Bewegung in der Bewegungslosigkeit – Uraufführung von Younghi Pagh-Paans Streichquartett

nmz - aktuell -

„Elphi“ heißt es schon liebevoll und der gerade eröffneten Hamburger Elbphilharmonie ist – bei allem Verständnis für die Proteste – nur das Beste zu wünschen (wir berichteten). Im Fernsehen haben Millionen die Eröffnung des großen Saales mit seiner phänomenalen Akustik gesehen und nun gab es im Kleinen Saal ein denkwürdiges Konzert.

Hauptbild: 

Weiterlesen

Seiten

Subscribe to ConBrio – Musikbücher & mehr Aggregator – nmz - news